Sie sind hier: Startseite -> Wetter / Klima -> Wetterlexikon

Wetterlexikon - Begriffe des Wetters

Von der Windstärke bis zum Starkregen und Hitzetag

Das Wetter ist nicht nur der Plan B im Gespräch mit der Nachbarschaft, wenn man sonst kein Thema hat, es betrifft die Menschen täglich. Das gilt bei der Wahl der Kleidung abhängig von der Temperatur und Luftfeuchtigkeit und endet bei der Frage, ob das Wetter für die Außenaktivitäten passend ist, die man sich vorgestellt hat. Eine Radtour bei minus 10 Grad ist genauso suboptimal wie eine Wanderung bei 40 Grad im Schatten.

Wetterlexikon: Sammlung von Wetterbegriffen

Wetterlexikon mit vielen WetterbegriffenEs ist daher keine Überraschung, das viel über das Wetter nachgedacht wird und dass sich verschiedenste Begriffe herausgebildet haben, zum Teil sogar doppelt und dreifach belegt. Der Indian Summer umschreibt die gleiche Wettersituation in einem milden Herbst wie der Altweibersommer und das ist nur ein Beispiel für viele, die verschiedene aktuelle Wettersituationen mit einem Begriff umschreiben. Manche der Begriffe sind selbsterklärend, andere sind nicht ganz so klar und einfach zu verstehen oder haben einen komplexeren wissenschaftlichen Hintergrund.

Das Wetterlexikon ist eine Sammlung von Begriffe rund um das Wetter vom Wind über Niederschlag bis zu sehr sommerlichen Wettersituationen, wie sie immer wieder anzutreffen sind. Dabei spielen die Kenntage eine Rolle, die Wetterstatistik findet Berücksichtigung und die Wettervorhersage mit der 4-Tages-Prognose natürlich auch.

Da das Wetter die Menschen täglich beeinflusst und auch seitens der Wissenschaft viele Versuche für eine noch präzisere Wettervorhersage unternommen werden, gibt es auch entsprechend viele Begriffe, die sich zum Teil auch überschneiden. Denn der Starkregen ist natürlich eine Form des Niederschlags, ist aber gleichzeitig auch ein wesentlicher Teil des Unwetters und ein großes Thema bei der Wetterprognose, um die Leute rechtzeitig zu informieren und zu schützen, besonders bei der Gefahr von Überflutungen und ähnlichen Effekten.

Begriffe im Wetterlexikon

Gefundene Artikel 49 / zeige Seite 1 von 3

Abendrot
Das Abendrot ist eine Besonderheit im Zusammenhang mit dem Wetter und der Sonne, wodurch die Landschaft in einem roten Licht erscheint.

Alm-SMS
Die Idee der Alm-SMS dient dem Zweck, Almbetreiber und Hirten vor Unwetter zu warnen, um die Tiere in Schutz zu bringen.

Alpenglühen
Das Alpenglühen ist ein schöner Effekt auf Bergen bei Sonnenuntergang und hat seine Ursache in den Spektralfarben und Wellenlängen des Sonnenlichts.

Badewetter / Wassertemperaturen
Das Badewetter mit der warmen Lufttemperatur hängt eng mit den Wassertemperaturen der Badeseen in Österreich zusammen.

Barometer
Das Barometer ist ein Werkzeug in der Wetteranalyse, um den Luftdruck messen zu können - unter anderem auch in der privaten Wetterstation.

Bauernregeln
Die Bauernregeln sind das Ergebnis langjähriger Beobachtungen des Wetters durch die Bauern (Landwirte) und die Zusammenhänge mit Wetter und Ernteertrag.

Baumgrenze
Der Begriff Baumgrenze im Rahmen der Wetterkunde spielt bei Wanderungen eine Rolle und hat auch für die Wetterbedingungen große Bedeutung.

Dämmerung
Wetterbegriffe: die Dämmerung, die als Abenddämmerung und Morgendämmerung in Erscheinung tritt, ist der Wechsel von Tag und Nacht.

Diesig
Diesig ist ein umgangssprachlicher Wetterbegriff für dunstig und umschreibt eine Wettersituation mit geringer Fernsicht.

Eisbruch
Wetterbegriffe: als Eisbruch bezeichnet man das Phänomen, dass Bäume schwer zu Schaden kommen, wenn sie zugefroren sind und das Eis zu schwer wird.

Eisglätte
Winterwetter: Defintion und Voraussetzungen der Eisglätte aus Sicht der Wetterkunde und der Unterschied zum Glatteis.

Eisheilige
Lostage im Mai: die "Eisheiligen" sind Tage im Monat Mai, die zu den Lostagen zählen und bekannt für kaltes Wetter sind.

El Nino
El Nino wird als Effekt in der Wetterentwicklung und vor allem bei langfristigen Saisonprognosen immer wieder genannt.

Erdbodenzustand
Der Erdbodenzustand ist ein Parameter, der in der Wetterbeobachtung eine große Rolle spielt und in Stufen eingeteilt wird und auch für die Klimaforschung wichtig ist.

Erosion
Begriffe in der Wetterforschung: die Erosion oder auch Witterung im Landschaftsbild - ihre Entstehung und die Auswirkungen.

Fata Morgana
Wetterphänomene: die Fata Morgana erzeugt durch heiße Luft Trugbilder und man kennt sie vor allem durch Wüstengebiete.

Feinstaub
Wetter und Inversion: der Feinstaub und die Feinstaubbelastung in den Großstädten und ihre Gründe in Inversionswetterlagen.

Frosträuchern
Frosträuchern ist ein Begriff der Landwirtschaft im Zusammenhang mit später Frostnächte, um durch Rauch die Blüten bei Wein und Obstbäumen zu schützen.

Fußabdruck
Umweltprojekte: die Initiative "mein Fußabdruck" zum Thema Klimawandel mit der Berechnung der Klimabelastung durch jeden Einzelnen.

Glatteis
Winterwetter: die Bildung von Glatteis und ihre verschiedenen Typen als Gefahren beim Autofahren, aber auch für Fußgänger.

12 3

Übersicht der Unterseiten

Hochdruck und Tiefdruck

Übersicht über Wetterbegriffe im Zusammenhang mit dem Hochdruckgebiet (Hoch) und dem Tiefdruckgebiet (Tief) wie das Adriatief oder die flache Druckverteilung.

Kenntage beim Wetter

Überblick über Begriffe zu den Kenntagen beim Wetter vom Sommertag bis zum Eistag und der Tropennacht als Grundlagen für die Wetterstatistik.

Klima und Klimaforschung

Das Klima ist in der Meteorologie (Wetterkunde) die langfristige Form des Wetters an einem bestimmten Punkt und dient zur langfristigen Analyse der Veränderungen.

Meteorologie / Wetterkunde

Die Meteorologie und ihre Aufgabengebiete bei der Erforschung von Wetter und Klima vom tagesaktuellen Wetter bis zu langfristigen Beobachtungen.

Niederschlag beim Wetter

Überblick über Wetterbegriffe rund um den Niederschlag wie Schneefall und verschiedene Arten von Regen wie etwa Starkregen oder Dauerregen.

Temperatur beim Wetter

Überblick über Wetterbegriffe im Zusammenhang mit der Temperatur wie der gefühlten Temperatur und ähnlichen Definitionen des Wetterberichts.

Unwetter / Gewitter

Überblick über Wetterbegriffe rund um die Entstehung des Gewitters und nachfolgend von Unwetter wie Starkregen oder Hagelschlag.

Wetterbericht Begriffe

Überblick über den Wetterbericht und verschiedene Formen der Wettervorhersage bis hin zur Langfristprognose und ähnlichen Berechnungen des Wetters.

Wind beim Wetter

Wetterbegriffe zum Thema Wind vom Föhn bis zum Sturm und der Beaufort-Skala für die Einteilung der Windgeschwindigkeit und ihrer tatsächlichen Gefahr.

Wolken und Wolkenarten

Die Wolke ist das bekannte Produkt des Wetters - ihre Zusammensetzung und Bildung sowie Bedeutung für das Wetter in den verschiedenen Formen.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Themenliste:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Wetter / Klima