Sie sind hier: Startseite -> Wetter / Natur -> Wetterlexikon -> Haupttermin Wetterdaten

Haupttermin für die Wetterdaten der Wetterstationen

Zeitpunkt der Wettermeldungen

Haupttermin ist vielleicht ein etwas unbekannterer Begriff aus der Meteorologie und betrifft nicht das Wetter selbst, sondern die Organisation der Wetterstationen. Denn theoretisch könnte jede Wetterstation ihre Wetterdaten überliefern, wann sie möchte, doch ein einheitliches Wettermodell für die Prognose wäre dann schwierig bis unmöglich.

Daher wurden die Haupttermine für die Wetterstationen eingeführt. Es handelt sich dabei um Zeitpunkte, zu denen alle Wetterstationen verpflichtet sind, die aktuellen Wetterbeobachtungen bekanntzugeben, die dann von den nationalen Wetterdiensten gesammelt und ausgewertet werden.

Haupttermine der Wetterstationen

Als Haupttermine werden also all jene Termine bezeichnet, die man auch als Pflichttermine der Wetterstationen definieren könnte. Um auch das internationale Wetter besser beurteilen zu können, wurden fixe Termine festgelegt, die international Gültigkeit haben. Es handelt sich dabei um folgende Zeitpunkte (Basis ist die Greenwich-Zeit):

Neben diesen Hauptterminen gibt es natürlich regional oder national weitere Zeitpunkte, zu denen die Beobachtungen der Wetterstationen gemeldet werden.

Wetterdaten und Nebentermine

Neben diesen offiziellen Hauptterminen gibt es viele Nebentermine, um Daten zu melden oder zu übertragen, wobei dies hauptsächlich bereits automatisiert und digital erfolgt. Besetzte Wetterstationen gibt es weiterhin - zum Teil auch in völlig entlegenen Regionen wie hoch oben in den Alpen, aber dennoch bieten die Wetterdienste und viele Medien im Internet oder auch über Teletext Daten jede Stunde an. Diese Daten sind als Nebentermine definiert, was für die Konsumenten aber unerheblich ist.

Daher gibt es nicht nur alle sechs Stunden Wetterdaten, sondern aktuelle Werte, die man für die Frage nach der richtigen Kleidung für die Wandertour oder für eine Runde Laufen nutzen kann. Die Organisation mit dem Haupttermin war notwendig, weil immer mehr Stationen angeschlossen wurden und man die Kommunikation eindeutig halten musste. In der Zwischenzeit kann man ganz anders agieren und automatische Anzeigen mit ihren Daten übertragen, ohne dass jemand vor Ort sein muss.

Aber solange noch Menschen bestimmte Wetterstationen besetzen ist es wichtig zu wissen, wann Wetterdaten geliefert werden, weil man ja damit planen muss und weil man nicht den ganzen Tag Zeit hat, um spontan gelieferte Informationen sofort einarbeiten zu können. Vielerorts ist diese Vereinbarung wohl längst erledigt, aber trotzdem gibt es die Haupttermine noch.

Lesen Sie auch

Die Prognose beim Wetter ist ein tägliches Thema, auch wenn viele Menschen meinen, dass sie ohnehin nicht stimmt. Doch die Wetterlage interessiert, die Großwetterlage ist häufig die Grundlage für das Verständnis über die Wetterentwicklung.

Wie kommt es überhaupt zum Wetterbericht? Der Haupttermin der Wetterdaten liefert die Zahlen, mit denen gerechnet werden kann. Mit einer Profilmessfahrt kann man mobil Werte hinzufügen und wichtige Quellen sind die Satellitenbilder wie die METEOSAT Satellitenbilder. Diese werden grafisch ausgearbeitet und dann im Fernsehen gezeigt, auch im Internet gibt es Animationen über die Entwicklung. Eine Lösung ist auch die Radiosonde für den Wetterbericht. Und dann gibt es das Wetterradar und die Mobile Messeinheit für mehr Informationen.

Die Wettervorhersage ist der eigentliche Wetterbericht im Fernsehen, aber auch auf Radiostationen und betrifft meist die nächsten 2 Tage mit einer hohen Trefferquote. Andere Zeiträume betreffen die nächsten 4 Tage wie etwa für ein verlängertes Wochenende oder auch für die nächsten 10 Tage oder gar 14 Tage, wobei mit der Länge des Zeitraums auch der Unsicherheitsfaktor steigt. Über diese Wetterberichte hinaus gibt es die Mittelfristvorhersage und die Langfristprognose. Eine Langfristprognose ist zum Beispiel für den nächsten Sommer und beinhaltet viele Unsicherheiten.

Selbst kann man mit einer Wetterstation die Werte ablesen, aber der professionelle Wetterbericht bietet mehr Informationen über die Entwicklung und etwa Planungssicherheit für eine Wandertour oder den Badeausflug. Für das Baden ist auch das Badewetter ein Thema, im Winter der Schneebericht für den Skiausflug.

Andere Begriffe betreffen den Normalwert beim Wetter oder typische Entwicklungen. Dazu gehört die Polarluft vom Nordpol als Indikator für kalte Tage speziell im Winter. Ungewöhnliche Fernsicht ist dann gegeben, wenn es eine klare Luft gibt und der Zenit bei der Wetterbeobachtung ist auch ein häufiger Begriff.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Haupttermin beim Wetterdienst für WetterdatenArtikel-Thema: Haupttermin für die Wetterdaten der Wetterstationen

Beschreibung: Die 🌞 Wetterdienste haben Haupttermine, um ihre Daten bekanntzugeben, die dann ✅ veröffentlicht werden können, etwa in Form des Wetterberichts.

letzte Bearbeitung war am: 14. 06. 2021

Kategorien

Freizeit
Veranstaltungen
Unterhaltung
Freizeit/Urlaub
Hobbys

Leben und Alltag
Auto / Verkehr
Wetter / Natur
Lebensmittel
Bauernmarkt
Wohnlexikon
Modelexikon

Wirtschaft und Gesellschaft
Wirtschaft
Politik/Bildung