Sie sind hier: Startseite -> Wetter / Klima -> Wetterlexikon -> Niederschlag beim Wetter

Begriffe zum Niederschlag und Wetter

Wetterbegriffe rund um den Niederschlag

Der Niederschlag ist in Bezug auf das Wettergeschehen nicht unbedingt jener Faktor, den die Menschen besonders mögen, denn niemand wird gerne nass. Aber für die Natur und auch für den Menschen selbst ist Regen und Schneefalls sehr wichtig und das erkennt man spätestens dann, wenn selbiger ausbleibt. Selbst der Schnee im Winter ist abseits vom Tourismusgedanken für die Natur ein sehr wichtiger Teilnehmer am Wetterbetrieb. Der Regen ist ohnehin ein zentrales Thema - zu feucht ist ein Problem und kann Hochwasser bringen, zu trocken ist für die Natur auch nicht fein.

Niederschlag beim Wetter

Wetterlexikon NiederschlagDer Niederschlag ist ein Überbegriff für alles, was das Wetter so von oben auf die Erde befördert. Das kann ein feiner Nieselregen genauso sein wie der offenbar immer öfter entstehende Starkregen, der ganze Regionen unter Wasser setzen kann. Der Klimawandel ist dann ein Begriff, der immer mehr eingebaut wird, wenn es zu Wetterextreme kommt und neben der Trockenheit ist es vor allem der Niederschlag, der auffällt.

Geregnet hat es schon immer und es gab auch schon immer wieder einmal einen völlig verregneten und viel zu kühlen Sommer, aber in den letzten Jahren ist es eher so, dass es zu trocken und zu warm wurde. Doch wenn es zu einer Regensituation kommt, ist es häufig ein so intensives Ereignis, dass man lange in den Wetterdaten blättern muss, um ein ähnliches Ereignis vorzufinden. Der intensive Schneefall in der ersten Hälfte des Jänner im Jahr 2019 im Alpenraum ist so ein Beispiel für extremen Niederschlag. Mancherort hatte es so stark geschneit und über Tage hinweg, dass sogar die Rekordmengen für ganze Winter übertroffen wurden.

Umgekehrt braucht die Natur die Feuchtigkeit und die Situationen mit viel zu großer Trockenheit häufen sich, sodass man sich sogar den Regen herbeisehnt, oft auch, um eine Hitzewelle zu beenden und wieder leichter schlafen zu können. Gelbe Wiesen wegen wochenlanger Trockenheit sind früher ungewöhnlich gewesen, in manchen Regionen scheint sich vor allem im Frühjahr dieser Zustand zu häufen. Dabei sollte gerade im Frühjahr bei milden Temperaturen der Regen ein wichtiger Teil des Wetters sein und ist auch für die Landwirtschaft von großer Bedeutung.

Wetterbegriffe Hochdruck und Tiefdruck

Dauerniederschlag

Mit dem Begriff Dauerniederschlag wird in der Wetterkunde lang anhaltender, aber nicht starker Regen umschrieben.

Dauerregen

Dauerregen ist nicht nur eine Formulierung in der Umgangssprache, sondern kennt auch eine Definition in der Wetterbeobachtung.

Dürre Trockenheit

Dürre ist ein Wetterbegriff, der auf Trockenheit basiert und dann entsteht, wenn der übliche Niederschlag ausbleibt und zwar so lange, dass der Boden auszutrocknen beginnt.

Eiskörner Graupelregen

Grundlagen über die Entstehung der Eiskörner, wie man sie vom Graupelregen her sehr gut kennt und immer wieder erlebt - leichte und kleine Eiskugeln als Form des Niederschlags.

Frostgraupel

Unter einem Frostgraupel versteht man größeren Graupel, der bei einem Graupelregen entstehen kann und sich vom normalen Regen dadurch deutlich unterscheidet.

Gefrierender Regen

Der gefrierende Regen ist eine gefährliche Wettersituation, man kennt ihn auch unter dem Namen Eisregen und Blitzeis - und sorgt für Gefahr am Gehsteig und auf den Straßen.

Hagel Unwetter

Grundlagen über die Entstehung von Hagel und die Gefahr, die vom Hagel ausgehen kann - für Ernteerträge wie auch für Menschen und Gebäude.

Inversionsschnee / Industrieschnee

Inversionsschnee oder Industrieschnee kann bei Inversionswetterlagen durch Hochnebel im Tal entstehen, während es auf den Bergen herrlich sonnig und wolkenlos ist.

Landregen

Die Bezeichnung Landregen beim Niederschlag ist die Umschreibung eines dauerhaften Regens, der aber eher als feiner Regen vom Himmel fällt - oft sehr gut für die Landwirtschaft.

Monsunregen

Regionaler Niederschlag: der Monsunregen ist ein starker und dauerhafter Regen in Südostasien, der jahreszeitabhängig auftritt und dabei ganze Regionen unter Wasser setzen kann.

Niederschlag Wetter

Als Niederschlag bezeichnet man beim Wetter Feuchtigkeit von oben - sei es ein feiner Regen oder ein intensiver Schneefall mit vielen anderen Erscheinungsformen.

Niederschlagshöhe

Messung von Wetterdaten: über die Ermittlung und Bedeutung der Niederschlagshöhe für die Wetterstatistik und den Wetterbericht sowie die Analyse.

Nieselregen

Der Nieselregel ist ein ganz feiner Regen, der vom Himmel fällt und wenig Wasser zu Boden transportiert - im Hochsommer wird er mitunter sogar als sehr angenehm empfunden.

Pappschnee Schneeart

Schneeformen: der Pappschnee ist eine sehr wässrige Form von Schneefall und kann auch damit ein sehr schwerer Schnee werden.

Pulverschnee Schneeart

Der Pulverschnee ist die beliebteste Schneeart beim Winterwetter, für das Skifahren und Snowboarden und mögen auch Leute ohne Interesse am Wintersport.

Regen Wetter

Grundlagen über die Entstehung und die Arten von Regen und Regenschauer als feuchte Form des Wetters vom Nieselregen bis zum Starkregen als Unwettererscheinung.

Regenbogen Entstehung

Wetterphänomene: die Entstehung des Regenbogens und seine Sichtbarkeit sowie die notwendigen Grundbedingungen.

Schauer Regen

Der Schauer beim Wetter ist eine Form des Regens, bei der die Art und Weise und Regenmenge nicht klar definiert ist im Gegensatz zu Starkregen oder Nieselregen.

Schnee Winterwetter

Grundsätzliches über die Bildung von Schnee als gefrorenes Wasser sowie die Grundlagen und Bedingungen für den Schneefall in der kalten Jahreszeit.

Trockenperiode regenarm

Der Begriff der Trockenperiode umschreibt ein niederschlagsarmes Wetter in Relation zum Normalzustand, wobei das noch keine Naturkatastrophe wie eine lange Dürre sein muss.

Wolkenbruch

Begriffe rund um das Gewitter: der Begriff Wolkenbruch bezieht sich auf einen starken Regen im Zuge eines Gewitters, der nach Ende des Gewitters auch schon bald aufhört.

Ebenfalls interessant:

Hochdruck und Tiefdruck

Übersicht über Wetterbegriffe im Zusammenhang mit dem Hochdruckgebiet (Hoch) und dem Tiefdruckgebiet (Tief) wie das Adriatief oder die flache Druckverteilung.

Kenntage beim Wetter

Überblick über Begriffe zu den Kenntagen beim Wetter vom Sommertag bis zum Eistag und der Tropennacht als Grundlagen für die Wetterstatistik.

[aktuelle Seite]

Niederschlag beim Wetter

Überblick über Wetterbegriffe rund um den Niederschlag wie Schneefall und verschiedene Arten von Regen wie etwa Starkregen oder Dauerregen.

Temperatur beim Wetter

Überblick über Wetterbegriffe im Zusammenhang mit der Temperatur wie der gefühlten Temperatur und ähnlichen Definitionen des Wetterberichts.

Wetterbericht Begriffe

Überblick über den Wetterbericht und verschiedene Formen der Wettervorhersage bis hin zur Langfristprognose und ähnlichen Berechnungen des Wetters.

Wind beim Wetter

Wetterbegriffe zum Thema Wind vom Föhn bis zum Sturm und der Beaufort-Skala für die Einteilung der Windgeschwindigkeit und ihrer tatsächlichen Gefahr.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Themenliste:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Wetterlexikon

Startseite Wetter