Sie sind hier: Startseite -> Wetter / Natur -> Wetterlexikon -> Gefrierender Regen

[Niederschlag] gefrierender Regen: der gefährliche Eisregen

Sofort gefrierender Niederschlag

Besonders gefährlich ist für den Straßenverkehr der gefrierende Regen. Er betrifft alle - die Autofahrerinnen und Autofahrer, aber auch die Menschen, die als Fußgängerinnen und Fußgänger auf den Gehsteigen unterwegs sind, denn der gefrierende Regen sorgt sofort für Glatteis und damit für kritische Situationen.

Gefrierender Regen und Hintergründe

Gefrierender Regen entsteht durch zwei Faktoren. Zum einen gelangt der Regen aus einer warmen Luftschicht in eine kalte und verwandelt sich in Eiskristalle. Zum zweiten braucht es einen Boden, der sehr kalt ist, normalerweise unter 0° Celsius, denn dann gefriert der Regen sofort. Das unterscheidet den gefrierenden Regen auch vom Glatteis, denn beim Glatteis bildet sich das Eis erst im Laufe der Zeit durch das vorhandene Wasser - beispielsweise durch geschmolzenen Schnee im Laufe eines Tages aufgrund der Tageserwärmung.

Der gefrierende Regen hingegen gefriert sofort und sorgt für eine dünne und dafür besonders heimtückische Eisschicht. Autofahrerinnen und Autofahrer wissen auch, dass der gefrierende Regen als Folge bedeutet, dass man die Scheiben des Fahrzeugs abkratzen muss, weil sich auch auf den Autos eine dünne Eisschicht bildet.

Die Gefahr vom gefrierenden Regen ist seine Konsequenz. Wenn es ein richtig dickes Glatteis gibt, dann hat das meist eine Struktur mit Wellen und Löcher. Es ist rutschig, aber man kann sich orientieren und fällt nicht so leicht hin. Beim gefrierenden Regen bildet sich hingegen eine ganz dünne Eisschicht, die man kaum wahrnehmen kann. Strukturen gibt es nicht und so rutscht man wie auf einer glatten Holzplatte aus, egal mit welchem Schuhwerk man auch unterwegs sein mag. Daher passieren sehr viele Unfälle während oder nach einem solchen Regen.

Gefrierender Regen = Eisregen = Blitzeis

Manchmal kann der gefrierende Regen so gefährlich werden, dass man seine Autofahrt unterbrechen muss, um die Scheiben nochmals abzukratzen, weil der Niederschlag sofort gefriert. Dieser Effekt wird auch mit dem Eisregen und dem Namen Blitzeis umschrieben. Viele Massenunfälle auf Autobahnen entstehen durch diese Wettersituation einerseits und zu schnelles Fahren der Leute andererseits, wobei es aber auch sein kann, dass der Regen so plötzlich eintritt, dass man kaum reagieren kann. Zumeist ist aber die falsche Wahl der Geschwindigkeit der Grund für die Unfallursache.

Die Gefährlichkeit an der Auswirkung besteht darin, dass man nicht zentimeterdickes Eis am Gehsteig oder einer offenen Fläche hat, sondern eine glatte, dünne Eisfläche. Beim über Tage gebildeten Glatteis ist es zwar auch rutschig, die Oberfläche hat aber eine Struktur, an der man sich orientieren kann. Beim ganz dünnen Glatteis gibt es keine Struktur und es wirkt wie eine Glasscheibe. Serienweise Stürze und Brüche von Armen und Beinen sind die Folge, wobei besonders alte Menschen schlimme Verletzungen erleiden können, während jüngere Leute eher noch das Gleichgewicht halten können.

Wetterwarnung wegen Glatteisgefahr

Im Wetterbericht wird diesbezüglich auch eine Wetterwarnung ausgegeben, wenn solche Situationen sich im Vorfeld abzuzeichnen beginnen. Wer kann, bleibt zu Hause und wartet die Wettersituation ab, aber viele müssen zur Schule oder in die Arbeit und müssen entsprechend vorsichtig agieren.

Der gefrierende Regen wird aber auch an anderer Stelle ein Problem, wenn er als Eisregen vom Himmel fällt und zwar dann, wenn es gehäuft diesen Niederschlag gibt und die Bäume entsprechend viel Last tragen müssen. Dabei gibt es eine Kombination aus Eis und Schnee. Schnee fiel vom Himmel und bedeckte die Äste, aber durch den Eisregen wird daraus eine schwere Masse und die Äste können immer leichter abbrechen, weil die Bäume sie nicht mehr halten können. Man spricht dann auch vom Eisbruch.

Ob eher der gesammelte Schnee verantwortlich dafür ist oder eher das Eis vom gefrierenden Regen, lässt sich kaum sagen. Die Situation kann aber extrem werden. Im Jahr 2015 haben ganze Orte kaum verlassen werden können, weil die umliegenden Waldzonen allesamt schwer gefährdet waren. Man hörte es ständig knacken und krachen, wenn wieder ein Ast zu Boden viel oder gar ein ganzer Baum umgestürzt war. Großfläche war der Wald im Norden und Süden von Niederösterreich zu einer Eisskulptur geworden, weil es viel geschneit und dann geregnet hatte und die Bäume mussten immer größere Lasten tragen. Sonne und Tageserwärmung gab es nicht, weil damit hätte man das Eis schmelzen können und auch ein Teil der Schneeauflage wäre von den Ästen gefallen.

Lesen Sie auch

Beim Regen gibt es viele Begriffe. Ganz sanft ist der Nieselregen und er kann an einem heißen Sommertag sogar angenehm erfrischend sein. Der Landregen ist wichtig für die Landwirtschaft, weil er tief in den Boden dringt. Dauerniederschlag wie etwa der Dauerregen ist nicht so gut, weil es auch zur Gefahr von Hochwasser kommen kann, vor allem bei tagelangem Regen. Ein Schauer ist hingegen kein Problem, ein kurzer Wolkenbruch mit starkem Regen ist auch kein Thema. Der bekannte Monsunregen kann in Südostasien hingegen ganze Landstriche unter Wasser setzen.

Bei bestimmten Wetterbedingungen wird aus dem Regen ein Hagel. Hagel und Hagelschlag entsteht etwa bei starker Abkühlung und einem kräftigen Gewitter, es gibt mit dem Frostgraupel auch andere Formen. Grundlage sind Eiskörner beim Niederschlag.

Die Alternative zum Regen ist der Schneefall in der kalten Jahreszeit und Sonderformen. Gefrierender Regen ist etwa für Fußgänger problematisch, beim Autofahren aber noch gefährlicher. In Sachen Schnee ist der Pulverschnee beliebt und angenehm mit seinen Flocken, der Pappschnee ist hingegen einfach nur nasser, schwerer Schnee. Eine spezielle Form ist der Inversionsschnee oder auch Industrieschnee, der eigentlich kein Schnee ist, sondern durch die Inversionslage samt Umweltverschmutzung entsteht.

Diesen Artikel teilen

    Infos zum Artikel

    gefrierender RegenArtikel-Thema: [Niederschlag] gefrierender Regen: der gefährliche Eisregen

    Beschreibung: Der gefrierende Regen ist eine gefährliche Wettersituation, man kennt ihn auch unter dem Namen Eisregen und Blitzeis - und sorgt für Gefahr am Gehsteig und auf den Straßen.

    letzte Bearbeitung war am: 27. 08. 2020