Sie sind hier: Startseite -> Wetter / Klima -> Wetterlexikon -> Cirrocumulus Wolken

Cirrocumulus - eine Wolkenart

Wolkenstruktur aus Eiskristalle

Es gibt viele verschiedene Wolkenstrukturen und innerhalb von sich wiederholenden Mustern gibt es unzählige verschiedene Darstellungsformen. Trotzdem ist es in der Meteorologie gelungen, die Wolken zu katalogisieren. Eine bekannte und oft auftretende Form ist dabei die Cirrocumulus-Wolke.

Hintergründe zur Cirrocumuls-Wolke

Diese Wolkenform zeichnet sich dadurch aus, dass sie oft wie ein geripptes Muster aussieht. Auch grobkörnige Erscheinungsbilder sprechen für die Cirrocumulus-Wolke. Das liegt unter anderem daran, dass sich in dieser Wolke fast ausschließlich Eiskristalle versammeln und verbinden. Wassertröpfchen können in der Cirrocumulus-Wolke zwar vorkommen, werden aber rasch wieder abgegeben.

Somit kommt es zum typischen Erscheinungsbild. Cirrocumulus-Wolken sind harmlose Wolken, die keinen Niederschlag bringen. Sie weisen nur eine dünne Wolkenschicht auf und sind auch in ihrer Breite begrenzt. In den Wetterdiensten geht man davon aus, dass eine Cirrocumulus nicht breiter als etwa ein Grad sein kann. Das für die Menschen so interessante an dieser Wolkenform ist das Aussehen selbst.

Neben der gerippten Form, die häufig auftritt, zeigt die Cirrocumulus nämlich auch sehr strukturierte Wolkenbilder, die an große Flächen erinnern oder manchmal auch wie eine Straße aussehen können. Diese Wolken laden dazu ein, die Fantasie spielen zu lassen, um sich zu überlegen, was die jeweilige Struktur gerade anzeigen möge.

Cirrocumulus Wolke

Quelle: Wikimedia / Fotograf Simon Eugster

Ebenfalls interessant:

Wetterbegriffe zu den Wolken und Wolkenarten

Bedeckungsgrad Wolken

Der Begriff Bedeckungsgrad definiert, wie viele Wolken am Himmel zu sehen sind, wobei es verschiedene Abstufungen und Skalen gibt.

[aktuelle Seite]

Cirrocumulus Wolken

Cirrocumulus ist eine gerippt wirkende Wolkenart mit einer Struktur aus Eiskristallen, die durch ihr Aussehen die Fantasie anspricht.

Cirrostratus Wolken

Cirrostratus ist der Name einer der bekannten Wolkenart mit einer ungewöhnlichen Form und Struktur, die häufig für einen bevorstehenden Wetterumschwung steht.

Cirrus Wolken

Cirrus ist eine ungewöhnlich strukturierte Wolkenart, die sich durch ihre sehr feinen Fäden auszeichnet und eine unterschiedliche Erscheinung zeigen kann.

Heiter beim Wetter

Der Wetterbegriff heiter bezieht sich auf ein schönes Wetter und hat als Grundlage die Beobachtung des Himmels mit dem Faktum, dass es wenige Wolken gibt.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Wetterlexikon

Startseite Wetter