Sie sind hier: Startseite -> Geografie -> Naturpark

Naturparke in Österreich

Naturschutz und Freizeitangebot in der Natur

Die Naturparks haben die Aufgabe, besondere Landschaftsformen für die nächsten Generationen zu erhalten und gleichzeitig den Zugang im Rahmen vom sanften Tourismus zu ermöglichen. In Österreich gibt es an die 50 Naturparks vom Burgenland bis Tirol vom Hügelland bis zum hochalpinen Gelände mit Themenwege, Übernachtungsmöglichkeiten, Radwege und vielem mehr.

Auf diese Art und Weise soll die Natur und ihre Entstehung den Menschen nähergebracht werden und es soll aber kein nutzungsloser Raum werden. Die Naturparks dürfen und sollen besucht werden, damit man sich selbst ein Bild davon machen kann und damit man auch darüber nachdenken kann, was man im persönlichen Alltag tun könnte, um die Natur zu bewahren und selbst Freude daran zu behalten.

Naturparks in Österreich

In zwei Bundesländern gibt es keinen Naturpark nämlich in Wien und in Vorarlberg. Alle anderen sieben Bundesländer haben eine solche Einrichtung, die den Widerspruch zwischen Tourismus und Naturschutz auflösen. Der sanfte Tourismus ist dabei ein oft bemühtes Stichwort und bedeutet, dass man die Rahmenbedingungen entsprechend gestaltet und umweltschonen seine Ausflüge, Wanderungen oder auch Skitouren wählt. Information ist dabei ein wichtiger Faktor, denn es gibt auch geführte Wanderungen und Rangerveranstaltungen, um mehr über die vorhandene Natur zu erfahren.

Die Hintergründe sind natürlich sehr unterschiedliche, denn das Schilfgebiet beim Neusiedler See samt dem nahe gelegenen Leithagebirge hat eine ganz andere Voraussetzung als etwa die hohen Berge der Ötztaler Alpen. Wobei man dort von 600 Meter bis 3.500 Meter Seehöhe die verschiedensten Lebensbedingungen auf kurzer Strecke erleben und bewundern kann.

Wiederum ein anderes Thema findet sich in Kärnten beim Weissensee und seine Ufergebiete oder bei der Eisenwurzen. Das Gebirge betrifft, Oberösterreich, Niederösterreich und die Steiermark und in den beiden letztgenannten Bundesländern wurde ein eigener Naturpark eingerichtet.

Die meisten dieser Naturparks gibt es im flächengrößten Bundesland - in Niederösterreich. Fast die Hälfte der in Österreich eingerichteten Parks wurden hier aufgebaut, um die Besucherinnen und Besucher über die bemerkenswerten Landschaftsstrukturen zu informieren, Ausflüge und Wanderungen zu ermöglichen und dennoch die Natur in ihrer vorgesehenen Form zu bewahren.

Artikel-Infos

Naturparks in ÖsterreichArtikel-Thema:
Naturparke in Österreich
letztes Datum:
19. 04. 2019

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Weitere Artikel zum Thema

Zurück zu Startseite / Kapitelseiten