Sie sind hier: Startseite -> Geografie -> Naturpark -> Naturparks in Tirol -> Ötztal Naturpark

Naturpark Ötztal

Naturpark mit fünf zentralen Aufgaben

Das Ötztal befindet sich im Süden des Bundeslandes Tirol und beginnt südlich der Linie Imst - Telfs mit der Gemeinde Ötz. Von Ötz aus steigt das Gelände ständig an, bis es auf Bergen gipfelt, die eine Höhe über 3.500 Meter Seehöhe erreichen. Hier gibt es auch das Timmelsjoch, ein Bergpass, der das Erreichen des italienischen Staatsgebietes ermöglicht.

Naturpark Ötztal: Beschreibung des Naturparks

Naturpark ÖtztalDas gesamte Gebiet von Ötz bis zur Staatsgrenze ist als Ötztal bekannt und das gesamte Tal ist auch das Tätigkeitsfeld vom Naturpark Ötztal. Dieser Naturpark beinhaltet damit völlig unterschiedliche klimatische Bedingungen, denn Ötz liegt auf 812 Meter Seehöhe, die höchste Erhebung der Ötztaler Alpen ist hingegen die Wildspitze mit 3.768 Metern. Insgesamt beträgt die Fläche des Naturparks 380 km², wobei etwa ein Drittel davon durch die Gletscher der hohen Berge beansprucht wird. Der Naturpark Ötztal wurde erst 2006 gegründet und ist einer der jüngsten Naturparks in Österreich.

Seine Ziele fußen auf fünf Säulen. In erster Linie gilt es, die herrliche Natur zu schützen und für den Erhalt der Landschaft zu sorgen. Auch die nächsten Generationen wollen sich an den Tälern, Almen und hohen Bergen sowie an der umfangreichen Tierwelt erfreuen. Gleichzeitig soll der sanfte Tourismus gefördert werden. Der Naturpark schließt den Tourismus keineswegs aus, sondern baut ihn dahingehend um, dass ein maximaler Erholungsgrad für die Besucherinnen und Besucher des Ötztales möglich wird, aber gleichzeitig die Natur nicht darunter leidet.

Der Naturpark Ötztal hat zahlreiche Stationen aufgebaut, die für Besucherinnen und Besucher interessant und spannend sind. Sie sollen ein größeres Naturverständnis hervorrufen und damit einen Bildungsauftrag erfüllen. Des weiteren ist als vierte Säule die Forschung zu nennen. Alleine der Rückgang der Gletscher durch die Klimaveränderungen ist Grund genug, im Naturpark zu forschen, aber es gibt viele weitere Tätigkeitsbereiche.

Zuletzt dient in der fünften Säule der Naturpark als Wirtschaftsförderung für das Ötztal, ohne die Natur zu belasten. Schon alleine wegen des immer aktueller werdenden Themas des Naturschutzes ist der Naturpark die Chance für das Ötztal, Menschen anzulocken und die Verbindung zur Natur zu intensivieren.

Angebote für Besucher

Hilfreich ist dabei das große Programm des Naturparks, das von Erlebniswegen über Geopfade, Ausgrabungsstätten, Biosphärenparks bis zu alpinen Erlebnispfaden reicht. Dazu werden zahlreiche Veranstaltungen zu verschiedenen Themen angeboten. Es gibt weiterhin zahlreiche Freizeitmöglichkeiten vom Wanderweg bis zur Skitour.

Naturpark Ötztal: weitere Infos

Details zum Naturpark sowie die Möglichkeiten für die Freizeitgestaltung samt Veranstaltungen finden Sie unter der nachstehenden Internetseite.

https://www.naturpark-oetztal.at/

Ebenfalls interessant:

Naturparks in Tirol

Karwendel Alpenpark Naturpark

Der Naturpark Karwendel ist der größte Naturpark im Bundesland Tirol und zugleich auch von ganz Österreich und ist auch unter dem Namen Alpenpark bekannt.

Kaunergrat Naturpark

Der Naturpark Kaunergrat beinhaltet das Pitztal und das Kaunertal im Süden von Tirol mit seinen Landschaftsformen und Lebensräumen.

[aktuelle Seite]

Ötztal Naturpark

Der Naturpark Ötztal reicht von Ötz bis zur italienischen Grenze und schützt die Natur von den Hügeln im Norden bis zu den hohen Bergen im Süden.

Tiroler Lech Naturpark

Der Naturpark Tiroler Lech befindet sich im Nordwesten des Bundeslandes und schützt den Fluss und seine Uferbereiche für die nächsten Generationen.

Zillertaler Alpen Naturpark

Der Naturpark Zillertaler Alpen schützt die Gebiete im Süden Tirols mit den hohen Gipfeln und Hängen des von Norden nach Süden sich ausdehnenden Zillertales.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Themenliste:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Naturparks in Tirol

Startseite Geografie