Sie sind hier: Startseite -> Geografie -> Naturpark -> Naturparks in der Steiermark -> Pöllauer Tal Naturpark

Naturpark Pöllauer Tal

Naturpark in der Oststeiermark

Der Naturpark Pöllauer Tal befindet sich in der Oststeiermark, westlich von Hartberg und hat sein Zentrum in der namensgebenden Gemeinde Pöllau. Das Pöllauer Tal liegt auf einer Höhe von ungefähr 350 Metern und reicht bis zum höchsten Punkt bei 1.280 Meter und stellt ein wichtiges Erholungsgebiet für die Menschen dar. Gleichzeitig ist es auch ein wichtiger Lebensraum.

Naturpark Pöllauer Tal: Beschreibung des Naturparks

Naturpark Pöllauer TalDie Hügellandschaft wird im Norden durch den Masenberg abgegrenzt, wobei unmittelbar nordöstlich von Pöllau der Pöllauberg mit der Wallfahrtskirche zu finden ist. Im Südwesten bis Westen erhebt sich der Rabenwald, der auch den höchsten Punkt des Naturparks beinhaltet.

Die Möglichkeiten des Naturparks Pöllauer Tal kann man so zusammenfassen, dass verschiedenste Landschaftstypen ineinandergehen, denn Waldgebiete, Hügelketten und Wiesen sowie Felder wechseln einander ab. Blühende Blumen, Äcker und Obstbäume gibt es reichlich zu bewundern, wobei der Naturpark viele Optionen für die persönliche Erholung bereithält.

So werden viele Gärten gezielt gepflegt und beeindrucken durch die blühende Pracht, die durch Wanderwege, Wallfahrtspfade und Waldlehrwege näher erforscht werden können. Naturbachteiche gibt es im Naturpark ebenso wie Biotope. So lernt man viel über die Pflanzenwelt und auch die Tiere vor Ort und kann ein Naturerlebnis mit nach Hause nehmen und auch hier einen abwechslungsreichen Urlaub verbringen.

Angebote für Besucher

Neben der Wanderungen und zahlreicher Spaziergänge gibt es auch viele Möglichkeiten, mit dem Rad unterwegs zu sein und Veranstaltungen, die den Naturpark Pöllauer Tal zu einem interessanten Ausflugsziel oder gar Urlaubsaufenthalt machen. Wer mag, kann einen ruhigen Spaziergang durchführen, es gibt aber auch längere Wanderrouten und man kann auf beeindruckende Welten und Pflanzen stoßen wie auch die Pöllauer Hirschbirne. Vor allem hat der Naturpark auch viele beeindruckende Landschaftsformen wie Gärten zu bieten, sodass es nicht nur wilde Hänge und Gipfel, sondern auch eigene Bereiche sind, in denen man über die Natur vor Ort viel erfahren und beobachten kann.

Naturpark Pöllauer Tal: weitere Infos

Details über den Naturpark mit seinen Landschaftsbildern und den Möglichkeiten zu Aktivitäten finden Sie unter der nachstehenden Internetseite.

https://www.naturpark-poellauertal.at/

Ebenfalls interessant:

Naturparks in der Steiermark

Almenland Naturpark

Der Naturpark Almenland befindet sich nördlich von Graz in der Steiermark und umfasst viele Gemeinden und ein zusammenhängendes Almweidegebiet.

Mürzer Oberland Naturpark

Naturpark Mürzer Oberland: der Naturpark Mürzer Oberland im Norden der Steiermark mit seinen Bergen und Almen nahe Niederösterreich.

[aktuelle Seite]

Pöllauer Tal Naturpark

Der Naturpark Pöllauer Tal befindet sich in der Oststeiermark und schützt die Hügellandschaft der Region als Lebensraum und auch als Erholungsgebiet.

Sölktäler Naturpark

Der Naturpark Sölktaler befindet sich südlich des Ennstales in der Steiermark und umfasst das Kleine Sölktal sowie das Große Sölktal mitten in den Niederen Tauern.

Steirische Eisenwurzen Naturpark

Der Naturpark Steirische Eisenwurzen befindet sich im Norden der Steiermark und bietet unter anderem die bekannt steilen Flanken und besonderen Landschaften.

Südsteiermark Naturpark

Der Naturpark Südsteiermark umfasst ein großes Areal mit dem zentralen Thema Weinbau sowie einer vielfältigen Kulturlandschaft als Erholungsraum.

Zirbitzkogel - Grebenzen Naturpark

Der Naturpark Zirbitzkogel - Grebenzen befindet sich im Süden der Steiermark bei den Seetaler Alpen, nahe der Landesgrenze zum Bundesland Kärnten.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Themenliste:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Naturparks in der Steiermark

Startseite Geografie