Sie sind hier: Startseite -> Geografie -> Naturpark -> Naturparks in Tirol -> Kaunergrat Naturpark

Naturpark Kaunergrat - Pitztal/Kaunertal

Naturpark mit vielen Höhenlagen

Der Naturpark Kaunergrat, der das Kaunertal und das Pitztal umschließt, wurde im Jahr 1999 gegründet. Der Naturpark beginnt im Norden mit der bekannten Stadt Imst, im Nordwesten mit Landeck und zieht sich durch das Kaunertal, das von Landeck aus erreicht werden kann bzw. durch das Pitztal, das von Imst aus erreicht werden kann bis zu den Gletschern und hohen Bergen. Die Gipfel reichen über die Marke von 3.500 Metern Seehöhe hinaus.

Naturpark Kaunergrat: Beschreibung des Naturparks

Naturpark KaunergratDamit hat der Naturpark fast alle Höhenlagen, die man in Österreich finden kann, in sich vereint. Denn Imst liegt auf 628 Metern, Landeck auf 817 Metern und die hohen Berge bis zu 3.000 Meter darüber, beispielsweise die Watzesspitze mit 3.533 Metern.

Der Naturpark Kaunergrat umfasst drei wichtige Aufgaben. Die erste Aufgabe ist der Schutz der beeindruckenden Landschaft, die aus Almen, Moorlandschaften, den Gletschern der hohen Berge und natürlich der hohen Gipfel selbst besteht. Die zweite Aufgabe ist die Erschließung neuer touristischer Angebote unter umweltgerechten Voraussetzungen, um mittels sanften Tourismus die Natur zu schützen und den Erholungswert für die Gäste zu maximieren und die dritte Funktion ist die Forschung. Besonders die Veränderungen der Gletscher wird im Rahmen des Naturparks untersucht.

Durch die verschiedenen Höhenlagen sind auch unterschiedliche Lebensbedingungen gegeben und damit auch auf engem Raum verschiedenste Lebensräume für Tiere, Pflanzen und natürlich für die Menschen selbst. Diese Besonderheit hervorzuheben ist auch eine Säule des Naturparks. Es wird die Natur nicht verschlossen, um sie zu bewahren, sondern es werden die Besucherinnen und Besucher auf die Besonderheiten hingewiesen und die Rahmenbedingungen so abgesteckt, dass Natur und Mensch kein Widerspruch ist.

Angebote für Besucher

Für Besucherinnen und Besucher bietet der Naturpark ein Besucherzentrum mit Ausstellungen rund um die Thematik der verschiedenen Höhen des Parks. Dazu gibt es Themenwege und Führungen, ein archäologisches Museum mit prähistorischen Fundstücke sowie saisonale Veranstaltungen im Sommer wie im Winter. Es werden Veranstaltungen für Schulen organisiert und man hat ein Naturerlebnis von den Tälern bis zu den Gipfeln, von wilden Tieren auf den Hängen bis zu Almhütten und vielem mehr.

Weiterhin gibt es viele Möglichkeiten von Wanderungen und Bergtouren im Sommer bis zum Langlauf und Skitouren im Winter.

Naturpark Kaunergrat: weitere Infos

Details zum Naturpark mit seinen Landschaftsbildern sowie den möglichen Aktivitäten und Veranstaltungen finden Sie unter der nachstehenden Internetseite.

https://www.kaunergrat.at/

Ebenfalls interessant:

Naturparks in Tirol

Karwendel Alpenpark Naturpark

Der Naturpark Karwendel ist der größte Naturpark im Bundesland Tirol und zugleich auch von ganz Österreich und ist auch unter dem Namen Alpenpark bekannt.

[aktuelle Seite]

Kaunergrat Naturpark

Der Naturpark Kaunergrat beinhaltet das Pitztal und das Kaunertal im Süden von Tirol mit seinen Landschaftsformen und Lebensräumen.

Ötztal Naturpark

Der Naturpark Ötztal reicht von Ötz bis zur italienischen Grenze und schützt die Natur von den Hügeln im Norden bis zu den hohen Bergen im Süden.

Tiroler Lech Naturpark

Der Naturpark Tiroler Lech befindet sich im Nordwesten des Bundeslandes und schützt den Fluss und seine Uferbereiche für die nächsten Generationen.

Zillertaler Alpen Naturpark

Der Naturpark Zillertaler Alpen schützt die Gebiete im Süden Tirols mit den hohen Gipfeln und Hängen des von Norden nach Süden sich ausdehnenden Zillertales.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Themenliste:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Naturparks in Tirol

Startseite Geografie