Sie sind hier: Startseite -> Freizeit/Urlaub -> Seen in Österreich -> Seen in Kärnten

Seen in Kärnten

Überblick über die Gewässer und Bademöglichkeiten

Das Bundesland Kärnten kann vor allem deshalb so viele Gäste begrüßen, weil es für seine Seen bekannt ist. Film und Fernsehen haben den Wörthersee noch bekannter werden lassen, aber auch die anderen Badeseen sind eine Reise wert. Zudem hat man in der Nähe auch die Berge, um viele Möglichkeiten für einen Urlaub zu haben. Doch die meisten Urlaubsgäste wollen Baden, sich erfrischen und die Landschaft entspannt genießen. Die Bergseen, die es auch gibt, sind eher das Thema für die Wanderer.

Seenland Kärnten

Dabei gibt es die unterschiedlichsten Optionen und vor allem ein Faktum, weshalb Kärnten nicht nur wegen der Seen beliebt ist. Denn das Klima erinnert schon sehr stark an das Mittelmeer und man kann hier zwar kein Meer nutzen, aber dafür viele große Seen, die zum Baden einladen. Auch der Wassersport etwa mit Rudern oder Segeln ist möglich und wer genug vom Wasser hat, nutzt die zahlreichen anderen Wege wie Wanderungen oder auch Radwege sowie Ausflugsziele.

Schönes und sehr warmes Wetter kombiniert sich hier mit großen Badeseen, aber es gibt auch kleine Seen mitten in den Bergen, zum Teil auf hoher Lage und nur per Wanderweg erreichbar. Und es gibt auch ganz andere Angebote wie etwa den Weissensee, der aufgrund seiner Lage zu einem Mekka für den Eissport in der kalten Jahreszeit werden konnte und sehr viele Gäste aus dem In- und Ausland anlockt.

Lesen Sie auch

Im Bundesland Kärnten gibt es ein reichliches Angebot an Gewässern und diese locken auch jedes Jahr sehr viele Menschen aus dem In- und Ausland nach Kärnten. Der Wörthersee ist natürlich der bekannteste See und wurde auch schon in Film und Fernsehen eingesetzt, aber es gibt auch ganz andere Seen wie kleine Bergseen auf hoher Lage.

Lesen Sie auch

Seen im Norden von Kärnten

Im Norden von Kärnten finden sich in Richtung Osten die Gebirgszüge der Nockberge und der Gurktaler Alpen und teilweise in ihrem Einzugsgebiet, teilweise südlich davon befinden sich einige Badeseen und Wanderziele wie auch etwa die drei Bergseen auf der Turracher Höhe mit dem Turracher See, dem Grünsee und dem Schwarzsee. Oder man kann den Falkertsee erwandern mit der Heidi-Alm.

Seen im Süden

Der Wörthersee bei Klagenfurt ist weltbekannt, südlich davon gibt es einige weitere Badeseen und Urlaubsziele. Der Keutschacher See ist dabei vor allem zu nennen.

Seen bei Villach

Im Bereich von Villach gibt es weitere bekannte Kärntner Seen. Der Faaker See gehört genauso dazu wie etwa auch der Ossiacher See, den viele Menschen gerne aufsuchen.

Seen bei Völkermarkt

Im Osten von Kärnten finden sich weitere Gewässer, die viele Menschen kennen. Der Klopeiner See ist ein solcher, der Völkermarkter Stausee kann auch genannt werden.

Seen im Westen

Mit dem Millstätter See kann im Westen des Bundeslandes Klagenfurt ein weiteres Angebot für Baden und Wassersport angeboten werden. Ein Zugpferd ist der Weissensee, der als Wanderareal genauso nutzbar ist wie auch im Winter zum Eislaufen, da er sich auf höherer Lage befindet.

Diesen Artikel teilen

  • bei Whatsapp teilen
  • bei Facebook teilen
  • bei Pinterest teilen
  • bei Twitter teilen
  • Artikel ausdrucken

    Infos zum Artikel

    Seen in KärntenArtikel-Thema: Seen in Kärnten

    Beschreibung: Überblick über die Seen in Kärnten mit den Informationen über die Lage und die Dimension des Gewässers und Badesees, wie es viele in Österreich gibt.

    letzte Bearbeitung war am: 25. 10. 2020