Sie sind hier: Startseite -> Freizeit/Urlaub -> Seen in Österreich -> Goggausee

Goggausee im Gurktal

Kleiner See im Gurktal

Bei der Kombination von See und Kärnten denkt man natürlich an die auch international bekannten Gewässer, die tausende Menschen jedes Jahr, ja fast jedes Wochenende anlocken, wenn die warme Jahreszeit angebrochen ist. Es gibt aber auch Seen in Kärnten, die weniger bekannt sind, die man zu Recht als stille Gewässer bezeichnen könnte. Der Goggausee ist ein solches Gewässer.

Goggausee in Kärnten bei Feldkirchen

Bildquelle: Wikimedia / Johann Jaritz

Goggausee bei den Wimitzer Bergen

Der Goggausee befindet sich nördlich der westlichsten Gebiete der Wimitzer Berge, die sich von Feldkirchen in einem leichten Bogen bis nach Althofen ziehen. Erreicht kann der Goggausee daher durch eine Fahrt in Richtung Nordosten von Feldkirchen aus oder südwestlich kommend, wenn man sich im Gurktal aufgehalten hatte.

Mit einer Länge von etwa 700 Meter ist der Goggausee nicht sehr lang und er ist ein schmaler See mit etwa 200 Meter Breite. Das Gewässer befindet sich im Privatbesitz und steht zudem unter strengem Naturschutz. Dennoch ist das Baden gestattet und es gibt schöne Liegewiesen, um sich vom Alltag erholen zu können. Somit bietet sich das Areal mit den Bergen im Umkreis als Ausflugsziel und zum Baden an, auch schöne Landschaftsaufnahmen sind ein Grund, den See aufzusuchen.

Auch Joggen und Radfahren bietet sich an, um den Besuch des Sees mit Sport zu kombinieren. Zudem gibt es viele Wandermöglichkeiten in der näheren Umgebung, die zum Teil auch zum See führen oder diesen als Ausgangsbasis wählen und nutzen.

Infos über Urlaubsmöglichkeiten

Der See ist ein Ausflugsziel, die Bergwelt herum bietet viele Wanderwege und Bergtouren. Welche Möglichkeiten man für Ausflüge und Urlaubsaufenthalte sonst noch in der Region bieten kann, zeigt die nachstehende Internetseite vom Tourismusverband.

http://www.goggausee.at

Lesen Sie auch

Seen im Norden von Kärnten

Im Norden von Kärnten finden sich in Richtung Osten die Gebirgszüge der Nockberge und der Gurktaler Alpen und teilweise in ihrem Einzugsgebiet, teilweise südlich davon befinden sich einige Badeseen und Wanderziele wie auch etwa die drei Bergseen auf der Turracher Höhe mit dem Turracher See, dem Grünsee und dem Schwarzsee. Oder man kann den Falkertsee erwandern mit der Heidi-Alm.

Seen im Süden

Der Wörthersee bei Klagenfurt ist weltbekannt, südlich davon gibt es einige weitere Badeseen und Urlaubsziele. Der Keutschacher See ist dabei vor allem zu nennen.

Seen bei Villach

Im Bereich von Villach gibt es weitere bekannte Kärntner Seen. Der Faaker See gehört genauso dazu wie etwa auch der Ossiacher See, den viele Menschen gerne aufsuchen.

Seen bei Völkermarkt

Im Osten von Kärnten finden sich weitere Gewässer, die viele Menschen kennen. Der Klopeiner See ist ein solcher, der Völkermarkter Stausee kann auch genannt werden.

Seen im Westen

Mit dem Millstätter See kann im Westen des Bundeslandes Klagenfurt ein weiteres Angebot für Baden und Wassersport angeboten werden. Ein Zugpferd ist der Weissensee, der als Wanderareal genauso nutzbar ist wie auch im Winter zum Eislaufen, da er sich auf höherer Lage befindet.

Diesen Artikel teilen

    Infos zum Artikel

    Goggausee bei den Wimitzer Bergen in KärntenArtikel-Thema: Goggausee im Gurktal

    Beschreibung: Der Goggausee ist ein kleiner See im Bundesland Kärnten, der sich im Gurktal befindet und zwar im Einzugsgebiet der Wimitzer Berge.

    letzte Bearbeitung war am: 28. 09. 2020