Sie sind hier: Startseite -> Geografie -> Seen in Österreich -> Schwarzsee (St, K)

Schwarzsee bei der Turracher Höhe

Mooriger Untergrund

Die Turracher Höhe ist eine sehr bekannte Straßenverbindung vom Oberen Murtal in der Steiermark und dem Bundesland Kärnten, die vor allem durch ihre Steilheit bekannt geworden ist. Neben der Straßenverbindung gibt es aber noch drei Argumente, warum die Turracher Höhe interessant ist - die Turracher Seen.

Schwarzsee ist einer der Turracher Seen

Sie befinden sich direkt an der Landesgrenze zwischen der Steiermark und Kärnten und sind auch als Grenzzone zwischen den Gurktaler Alpen und den Nockbergen zu sehen. Die drei Seen sind der Turrachsee, der Schwarzsee und der Grünsee.

Der Schwarzsee (nicht zu verwechseln mit jenem in Tirol) befindet sich auf 1.842 Meter Seehöhe und ist zwei Hektar groß und maximal vier Meter tief. Der Schwarzsee befindet sich direkt an der Landesgrenze von Steiermark und Kärnten und zwar so, dass jeweils die Hälfte der Wasserfläche in jeweils einem der beiden Bundesländer liegt. Seinen Namen hat er durch seinen moorigen Untergrund bezogen, der den See sehr dunkel erscheinen lässt. Er wird bei Wanderungen gerne besucht und ist der mittelgroße See der drei Turracher Seen, liegt aber mit seinen 1.842 Meter Seehöhe am höchsten.

Es gibt verschiedene Wanderrouten und auch Bergrouten in der Umgebung und man kann auch einen Spaziergang um den See anstreben. Die drei Gewässer auf Höhe des Bergpasses lassen sich auch durch einen entsprechenden Rundwanderweg miteinander verknüpfen. So hat man eine familiengerechte Wanderung mit beeindruckender Landschaft ohne große Anstrengungen und die Kombination aus Bergsee und Bergpanorama wirkt als zusätzlicher Bonus.

http://www.turracherhoehe.at

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Weitere Artikel zum Thema

Zurück zu Startseite / Kapitelseiten