Sie sind hier: Startseite -> Geografie -> Seen in Österreich -> Klopeiner See (K)

Klopeiner See: der wärmste Badesee in Europa

Wärmster Badesee Europas

Der Klopeiner See liegt im südöstlichen Bereich von Kärnten, nahe der slowenischen Grenze. Er befindet sich somit südöstlich der bekannten Stadt Völkermarkt und weist eine Fläche von 1,1 km² auf, wobei die tiefste Stelle des Sees 48 Meter beträgt.

Beliebter Klopeiner See

Entstanden ist der Klopeiner See durch ein viel größeres Gewässer, das über die heute bekannte Staatsgrenze hinausging und nach der Eiszeit entstanden war. Der heute wesentlich kleinere See hat einen sehr schwache Strömung und deshalb wird von den Verantwortlichen dafür Sorge getragen, dass die sehr gute Wasserqualität erhalten bleibt.

Denn der Klopeiner See wird touristisch sehr stark genutzt und das ist kein Zufall. Neben der wunderbaren Landschaft, die den See umgibt, zeichnet er sich auch als der wärmste Badesee in ganz Europa aus. Er erreicht im Sommer Wassertemperaturen bis zu 29 Grad Celsius. Die Temperatur entsteht durch die hohe Zahl an Sonnenstunden und wird durch die schwache Strömung des Wassers zusätzlich gefördert. Extrem tief ist das Gewässer zudem nicht.

Aber nicht nur die Wassertemperatur macht ihn zu einem beliebten Ausflugs- und Urlaubsziel. So gibt es neben den Klassikern in Sachen Wassersport wie Segeln und Surfen auch die Möglichkeit eines Tauchganges, eines Freizeitsports, der immer bedeutender wird. Wer nicht nur Baden möchte und die Abwechslung sucht, hat zahlreiche Wanderwege in der unmittelbaren Umgebung zur Verfügung. Auch gut ausgebaute Radstrecken inklusive Routen für die Mountainbikes sind im Angebot enthalten.

Ein Highlight der besonderen Art ist für Abenteurer die Jauntalbrücke. Von ihr kann man aus einer Höhe von 96 Meter mit dem Bungee-Seil springen, wobei sogar Nachtsprünge möglich sind.

http://www.klopeinersee.at

Ebenfalls interessant:

Rosenhofer Teiche (OÖ)

Die Rosenhofer Teiche sind zwei Gewässer nordöstlich von Freistadt im nördlichen Oberösterreich und stehen unter Naturschutz.

Wolfgangsee (S)

Der Wolfgangsee ist ein sehr bekannter und beliebter Badesee an der Grenze von Salzburg und Oberöstereich mit vielen Möglichkeiten für das Wasservergnügen.

Weissensee (K)

Der Weissensee ist der höchstgelegene See in Kärnten, der im Sommer wie Winter gerne besucht wird - zum Baden genauso wie im Winter zum Langlaufen.

Thurnberger Stausee (NÖ)

Der Thurnberger Stausee befindet sich im Kamptal im Waldviertel und ist der dritte der drei sehr bekannten Stauseen.

Erlaufsee (NÖ)

Der Erlaufsee ist ein bekannter See im Mariazeller Gebiet, der für Ausflüge und zum Baden genutzt wird und auch ein Wanderziel ist.

Teufelssee (St)

Der Teufelssee befindet sich im Nordwesten des lang gezogenen Hochschwabmassivs und ist einer der zahlreichen Bergseen des Gebirgszugs.

Hintersee Salzburg (S)

Der Hintersee in der Osterhorngruppe bei Salzburg ist bekannt auch dadurch geworden, dass man Gold der Nazis finden konnte.

Schwarzsee (St, K)

Der Schwarzsee befindet sich bei der Turracher Höhe an der Landesgrenze von Steiermark und Kärnten.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Seen in Österreich

Startseite Geografie