Sie sind hier: Startseite -> Freizeit/Urlaub -> Seen in Österreich -> Feldsee

Feldsee nördlich von Villach

Badesee südlich der Nockberge

Fährt man von Villach in nördlicher Richtung nach Radenthein, kommt man an zwei Badeseen vorbei. Zuerst erreicht man den Afritzer See und dann den Feldsee, der auch als Brennsee gerne in Karten genannt wird. Die Bezeichnung Feldsee hat sich aber durchgesetzt, was wohl auch an der Gemeinde Feld am See liegt.

Feldsee bei Bad Kleinkirchheim in Kärnten

Bildquelle: Ferienregion Bad Kleinkirchheim

Feldsee in den Nockbergen

Der Feldsee liegt auf 739 Meter Seehöhe und hat eine Wasserfläche von knapp über 41 Hektar und eine maximale Tiefe von etwa 26 Meter. Nördlich des Sees kann man die Nockberge erkennen, deren Gipfel über 2.300 Meter hoch sind, auch östlich des Sees richtet sich mit der Wollaner Nock ein hoher Berg auf und bietet ein prachtvolles Bild.

Das Ufer des Feldsees ist zum Teil verbaut, zum Teil frei zugänglich und lädt zum Baden ein. Der See weist dabei eine moorige Charakteristik auf, weshalb das Wasser als eher trüb zu bezeichnen ist. Das ist vor allem für jene interessant, die sich dem Tauchen erfreuen. Tauchen kann man natürlich, die Sicht ist im Hochsommer aber nur mittelprächtig, besser ist die Sicht im Frühjahr oder auch im Herbst, weil dann das Wasser klarer ist.

Der Feldsee erreicht im Hochsommer eine angenehme Wassertemperatur um die 26 Grad Celsius. Interessant ist auch das Fischmuseum, das in Feld am See eingerichtet wurde.

Infos über Urlaubsmöglichkeiten

Der See kann für einen Ausflug genutzt werden, aber auch ein Urlaubsaufenthalt ist eine beliebte Möglichkeit. Optionen in der Region und Details zum See oder zu Wanderwegen und Wassersport gibt es auf der nachstehenden Seite des Tourismusverbandes.

https://www.feldamsee.at

Lesen Sie auch

Seen im Norden von Kärnten

Im Norden von Kärnten finden sich in Richtung Osten die Gebirgszüge der Nockberge und der Gurktaler Alpen und teilweise in ihrem Einzugsgebiet, teilweise südlich davon befinden sich einige Badeseen und Wanderziele wie auch etwa die drei Bergseen auf der Turracher Höhe mit dem Turracher See, dem Grünsee und dem Schwarzsee. Oder man kann den Falkertsee erwandern mit der Heidi-Alm.

Seen im Süden

Der Wörthersee bei Klagenfurt ist weltbekannt, südlich davon gibt es einige weitere Badeseen und Urlaubsziele. Der Keutschacher See ist dabei vor allem zu nennen.

Seen bei Villach

Im Bereich von Villach gibt es weitere bekannte Kärntner Seen. Der Faaker See gehört genauso dazu wie etwa auch der Ossiacher See, den viele Menschen gerne aufsuchen.

Seen bei Völkermarkt

Im Osten von Kärnten finden sich weitere Gewässer, die viele Menschen kennen. Der Klopeiner See ist ein solcher, der Völkermarkter Stausee kann auch genannt werden.

Seen im Westen

Mit dem Millstätter See kann im Westen des Bundeslandes Klagenfurt ein weiteres Angebot für Baden und Wassersport angeboten werden. Ein Zugpferd ist der Weissensee, der als Wanderareal genauso nutzbar ist wie auch im Winter zum Eislaufen, da er sich auf höherer Lage befindet.

Diesen Artikel teilen

    Infos zum Artikel

    Feldsee bei Bad Kleinkirchheim KärntenArtikel-Thema: Feldsee nördlich von Villach

    Beschreibung: Der Feldsee befindet sich nördlich von Villach im Bundesland Kärnten und ist ein Badesee mit Blick auf die Nockberge.

    letzte Bearbeitung war am: 28. 09. 2020