Sie sind hier: Startseite -> Freizeit/Urlaub -> Seen in Österreich -> Wangenitzseen

Wangenitzseen: Hochgebirgsseen im Schober

Zwei Seen unterhalb des Petzeck

Die Schobergruppe befindet sich südlich der Glocknergruppe in den Hohen Tauern. Der größte Teil der Gebirgsgruppe liegt bereits in Osttirol, der östliche Teil gehört noch zum Bundesland Kärnten. Wandert man vom Mölltal in Kärnten aus von Putschall kommend Richtung Hochschober mit 3.240 Meter Seehöhe, so gelangt man zu den drei kleinen Hochgebirgsseen, die als Gradenseen bekannt wurden.

Zwei sehr hoch gelegene Bergseen

Sie liegen zwischen dem Hochschober und dem Petzeck, der mit 3.283 Meter Seehöhe sogar noch höher ist als der Hochschober selbst. Südlich vom Petzeck gibt es aber zwei weitere Hochgebirgsseen, die vom Mölltal aus erwandert werden können: der Obere Wangenitzsee und der Untere Wangenitzsee.

Wangenitzseen beim Hochschober in Kärnten

Bildquelle: Tourismusinformation Wangenitzhütte

Der Obere Wangenitzsee liegt auf 2.465 Meter Seehöhe, ist 700 Meter lang und maximal 350 Meter breit. Der Untere Wangenitzsee befindet sich auf 2.483 Meter Seehöhe, ist 370 Meter lang und maximal 380 Meter breit. Diese Gebirgsseen sich von Mörtschach aus im Mölltal über eine mehrstündige Wanderung erreichbar.

Dort angekommen, befindet man sich bei einer herrlichen Seenlandschaft, die von den hohen Gipfeln der Schobergruppe umrahmt wird. Zum Teil sind die Ufer mit Wiesen ausgebildet, zum Teil liegt leichtes Geröll und jedenfalls kann man die Seen als Raststation oder als eigentliches Ziel einer Wanderung wählen. Dort findet sich auch die Wagenitzseehütte, die man für eine Pause nutzen kann und sie dient auch als Schutzhütte, sollte das Wetter einmal umschlagen.

Infos über Urlaubsmöglichkeiten

Die Bergseen sind nicht Urlaubsziele wie etwa ein großer Badesee im Flachland, aber sie sind ein lohnendes Ziel für eine Bergwanderung mit der Option weiterer hochalpiner Ziele. Es gibt Klettersteige und weitere Touren. Welche Möglichkeiten bestehen, zeigt die nachstehende Internetseite der Wagenitzseehütte, die sich bei den Seen befindet.

https://www.wangenitzseehuette.com/

Lesen Sie auch

Seen im Norden von Kärnten

Im Norden von Kärnten finden sich in Richtung Osten die Gebirgszüge der Nockberge und der Gurktaler Alpen und teilweise in ihrem Einzugsgebiet, teilweise südlich davon befinden sich einige Badeseen und Wanderziele wie auch etwa die drei Bergseen auf der Turracher Höhe mit dem Turracher See, dem Grünsee und dem Schwarzsee. Oder man kann den Falkertsee erwandern mit der Heidi-Alm.

Seen im Süden

Der Wörthersee bei Klagenfurt ist weltbekannt, südlich davon gibt es einige weitere Badeseen und Urlaubsziele. Der Keutschacher See ist dabei vor allem zu nennen.

Seen bei Villach

Im Bereich von Villach gibt es weitere bekannte Kärntner Seen. Der Faaker See gehört genauso dazu wie etwa auch der Ossiacher See, den viele Menschen gerne aufsuchen.

Seen bei Völkermarkt

Im Osten von Kärnten finden sich weitere Gewässer, die viele Menschen kennen. Der Klopeiner See ist ein solcher, der Völkermarkter Stausee kann auch genannt werden.

Seen im Westen

Mit dem Millstätter See kann im Westen des Bundeslandes Klagenfurt ein weiteres Angebot für Baden und Wassersport angeboten werden. Ein Zugpferd ist der Weissensee, der als Wanderareal genauso nutzbar ist wie auch im Winter zum Eislaufen, da er sich auf höherer Lage befindet.

Diesen Artikel teilen

    Infos zum Artikel

    Wangenitzseen beim Hochschober in KärntenArtikel-Thema: Wangenitzseen: Hochgebirgsseen im Schober

    Beschreibung: Der Obere Wangenitzsee und der Untere Wangenitzsee sind sehr hoch gelegene Bergseen in der Schobergruppe im Westen von Kärnten.

    letzte Bearbeitung war am: 28. 09. 2020