Sie sind hier: Startseite -> Hobbys -> Redewendungen -> Redewendungen: Militär

Redewendungen aus dem Militär

Redewendungen, abgeleitet vom Militär

Den Krieg mögen viele nicht und beim Militär waren auch die meisten Frauen nicht im Einsatz und viele Männer haben nur den Pflichtdienst erfüllt. Aber bei den Redewendungen werden viele Varianten fast täglich benutzt, die genau aus dieser Ecke stammen - oft ohne dass man es weiß.

Redewendungen aus dem Militär

Wie oft schon wurde eine Redewendung wie etwa "wir sitzen alle im selben Boot" gesprochen und dabei ist man selbst noch nie in einem Boot gesessen, weil man vielleicht auch leicht seekrank wird. Tatsächlich ist diese Redensart der Marine und damit einem Teil des Militärs entnommen und das ist nicht die einzige, die man bestens kennt aber vielleicht nicht mit dem Militär in Verbindung bringen würde.

Redewendungen zum Thema Militär und Marine

Wie wäre es mit "ans Ruder kommen", wenn man in einem wichtigen Projekt in der Arbeit die Leitung übernehmen darf? Auch das ist von der Marine ausgeliehen und wird sehr häufig gesprochen - etwa auch unter Freunden, wenn man endlich sich zum Computer setzen kann und darf. Und damit wird auch die Bedeutung der verschiedenen militärischen Teilorganisationen oder des Militärs generell offenbar, wobei sich das im Laufe der Jahrhunderte auch geändert hat. Der Sprachgebrauch hat viele Redewendungen zu bieten, die aus der Ecke von Militärdienst, Marine oder auch Krieg kommt.

Hat man es etwa im Büro eilig, um mit einem Auftrag fertig zu werden, dann spricht man gerne von der Hitze des Gefechts. Und auch das ist eine der bestens bekannten Redensarten, die dem Militär zuzurechnen sind. Auch Pazifisten nutzen die Redensarten, um eine Situation lustig oder auch ironisch zu umschreiben und auch ohne Waffengewalt hat man es oft eilig und es klingt besser, wenn man in der Hitze des Gefechts sich wiederfindet als wenn man einfach kundtut, dass man es aktuell sehr eilig hat und es viel zu tun gibt.

Lesen Sie auch

Obwohl viele nichts mit dem Militär oder in Österreich dem Bundesheer zu tun haben wollen, gibt es sehr viele bekannte Redewendungen, die genau aus dieser Ecke stammen. Wobei die Bedeutung der Marine noch stärker betont wird.

Denn gerade die Marine lieferte sehr viele Redewendungen, die man heute häufig hört. Nicht selten hört man am Arbeitsplatz, dass man jemanden ins Boot holen will oder dass alle im gleichen Boot sitzen. Die Herkunft von Militär und/oder Marine ist dabei kaum bewusst.

Aber auch die Redensarten abseits der Schifffahrt sind bestens bekannt. Wird es eng mit einem Projekt, dann hat man es nicht eilig, sondern man befindet sich in der Hitze des Gefechts. Der Chef wird auch so formuliert, dass er seine Leute auf Trab hält. Beide Beispiele sind Überlieferungen von Aussagen, die dem Militär entnommen wurden. Den Spieß umdrehen ist auch eine solche Redewendung, die Jung und Alt bestens kennen.

Diesen Artikel teilen

      Infos zum Artikel

      Redewendungen aus dem MilitärArtikel-Thema: Redewendungen aus dem Militär

      Beschreibung: Liste der Redewendungen, die ihren Ursprung in der Militärsprache haben und zu allgemeinen Redensarten wurden.

      letzte Bearbeitung war am: 28. 09. 2020