Sie sind hier: Startseite -> Hobbys -> Redewendungen

Redewendungen und Redensarten

Sammlung bekannter und weniger bekannter Sprüche

Redewendungen kennt man auch unter der Bezeichnung Redensart und dabei handelt es sich um witzige, häufig auch ironische Sprüche, die Alltagssituationen umschreiben. Dabei ist die Ironie durchaus häufig im Mittelpunkt, Schadenfreude ist auch manchmal ein Thema. Auch historisch sind die Redewendungen interessant, denn viele wurden abgeleitet vom Militärdienst oder von der Jagd, obwohl mit beidem viele Menschen heute nichts zu tun haben - und dennoch die Redewendungen gerne einsetzen.

Redewendungen: Herkunft und Beispiele

Und einige Redewendungen gibt es auch, deren Herkunft aus einer ganz anderen Ecke kommt, als man annehmen würde. Es mutet schon seltsam an, wenn solche Redensarten fast sogar täglich benutzt werden, aber die wenigsten Leute wissen, wie es eigentlich dazu kam und auch, dass heute die gleiche Redensart eine völlig neue Bedeutung hat.

Gesellschaftlich gesehen ist daher der Ursprung der Redewendungen sehr spannend, weil etwa viele solcher Redewendungen von der Marine oder generell vom Militär abgeleitet sind und sich zeigt, wie sehr diese Einheiten zu Wasser oder zu Land mit ihrer Sprache Einfluss auf den Volksmund genommen haben. Ein sehr starkes Thema ist auch die Natur und als Teilgebiet die Tierwelt. Vom Affentheater bis zu "Der Schwanz wedelt mit dem Hund" sind Beobachtungen vom Verhalten der Tiere mit menschlichen Reaktionen verknüpft worden und so kam es zu vielen bekannten Redensarten, weil der Mensch natürlich stets sich in der Natur bewegt und auch gerne augenzwinkernd Fehler anderer umschreibt.

Daher sind die Redewendungen auch so beliebt und es gibt sehr alte, die man schon Jahrhunderte kennt und auch neuere wie etwa aus der Technik - Beispiel wäre der Kabelsalat aus der Computerbranche. Und Überschneidungen gibt es auch, denn einige Redewendungen werden auch als Sprichwörter angesehen und umgekehrt.

Beispiele für Redewendungen

Wenn eine Veranstaltung nicht durchgeführt werden kann - warum auch immer - wird gerne davon gesprochen, dass sie abgeblasen wurde. Das hat nichts mit starkem Wind zu tun, obwohl der natürlich ein Grund sein kann. Vielmehr ist die Redewendung "Etwas abblasen" eine alte aus der Jägersprache und interessanterweise nutzen sie auch Menschen, die ein großes Problem mit dem Thema Jagd haben, aber den Ursprung gar nicht wissen.

Ein anderes Beispiel, das auch zeigt, wie sehr sich die Gesellschaft verändert hat ist "einen Weg einschlagen". Das war im Handwerk früher notwendig, wenn man in der Holzindustrie gearbeitet hatte. Durch den Wald führte kein Weg, man musste sich erst darum kümmern. Heute wählt man die Redewendung, wenn man von A nach B gehen möchte und dies ein wenig lustig umschreiben will, eine Axt hat man nicht dabei und meist bewegt man sich in Betonschluchten und nicht im Wald.

Beide Beispiele zeigen aber, wie alt sie sein können und dennoch werden sie weiterhin verwendet. Zum Teil ohne Wissen der Herkunft, zum Teil in einem anderen Kontext als dies ursprünglich gemeint war.

Gefundene Artikel 231 / zeige Seite 1 von 12

12 3 4 5 6

      Zurück zu Startseite / Kapitelseiten

      Infos zum Artikel

      RedewendungenArtikel-Thema: Redewendungen und Redensarten

      Beschreibung: Liste von Redewendungen und Redensarten mit deren Bedeutungen und Ursprünge - wie waren sie gemeint und mit Beispielen, wie man die Redewendungen heute verwendet.

      letzte Bearbeitung war am: 20. 03. 2020