Sie sind hier: Startseite -> Hobbys -> Redewendungen -> Redewendungen: Natur

Redewendungen: Natur

Redewendungen aus der Natur

Der Mensch war seit jeher fasziniert von der Natur und hat viele Überleitungen in die Sprache integriert. Alleine das Wetter, die Wolken und der Himmel bieten ein ganzes Feld für Redensarten, die auch heute noch ausgesprochen werden. So mancher Spruch hat seine Bedeutung verändert, aber die Wichtigkeit der Natur für den Menschen ist geblieben.

Redewendungen und die Natur

Redewendungen aus der NaturSo mancher hat schon Löcher in die Luft gestarrt und das ist eine der Redewendungen, die der Natur entnommen wurden. Weil es schlichtweg nicht möglich ist, Löcher in die Luft zu produzieren, ist die Redensart bestens geeignet, um ironisch zu überzeichnen. In dem Fall betrifft das eine Person, die offenbar abgeschaltet hat und einen starren Blick zum Himmel richtet. Das kann auch während einer Besprechung der Fall sein und so wird überzeichnet, das man gerade geistig irgendwoanders ist, nur nicht bei der Besprechung.

Die Luft umgibt den Menschen und ist lebensnotwendig. Sie lässt sich aber nicht wirklich verändern - man kann keine Löcher produzieren, man kann nichts hochwerfen, um es oben zu behalten und daher sind nicht nur unmögliche Löcher ein beliebtes Thema, es gibt noch viele andere Möglichkeiten, sprachlich die Natur und damit die alle umgebende Luft einzubauen. Der Luftikus ist ein solches Beispiel, auch das Bauen von Luftschlösser kann angeführt werden.

Aber man könnte auch Bäume ausreißen. In dem Fall steht der Baum als ein anderes Feld der Natur für die Stärke und wer so einen starken Baum ausreißen könnte, der muss wirklich stark sein oder sich aktuell gerade so fühlen. Es ist schon erstaunlich, wie oft man Redensarten etwa wie jene ausspricht, ohne sich je Gedanken über den Ursprung gemacht zu haben. Dass es sich dabei um eine witzige Umschreibung von Stärke handelt weiß man wohl, aber die Verbindung mit der Natur wird trotzdem eher selten hergestellt.

Anzeige

Redensarten und Sprichwörter

Beliebte Redensarten und Sprichwörter mit ihrer Herkunft und Bedeutung.

ZUM SHOP

Übersicht der Unterseiten

aller Tage Abend

Beispiele zur Redewendung aller Tage Abend mit ihrer Bedeutung und wann sie besonders gerne gesprochen oder auch manchmal geschrieben wird.

Aus der Luft gegriffen

Die Redensart "aus der Luft gegriffen" ist eine sehr bekannte und eine jener, in der die Luft ergo auch die Natur eine wesentliche Rolle spielt.

Das Blaue vom Himmel lügen

Beispiele zur Redewendung "Das Blaue vom Himmel herunterlügen" und die Bedeutung der Redensart aus dem Volksmund.

Frischen Wind bringen

Die Redewendung "Frischen Wind bringen" ist eine solche, womit neue Ideen in bestehenden Situationen gemeint ist.

Ich könnte Bäume ausreißen

Die Redewendung "Ich könnte Bäume ausreißen" ist eine bekannte Redensart, mit der man ausdrückt, dass man sich gut und stark fühlt.

Jemanden wie Luft behandeln

Die Redewendung "Jemanden wie Luft behandeln" umschreibt, dass man einen Mitmenschen aus welchem Grund auch immer ignoriert.

Löcher in die Luft starren

Die Redewendung "Löcher in die Luft starren" ist eine beliebte Redensart für die ironische Umschreibung, wenn jemand sich gedanklich abgeschaltet hatte.

Luftikus

Die Redewendung "Luftikus" umschreibt oberflächliche oder leichtsinnige Menschen ebenso wie Fluggeräte und hat die Luft als Element der Natur zum Thema.

Luftschlösser bauen

Die Redewendung "Luftschlösser bauen" umschreibt ironisch nicht erreichbare Ziele und Fantasiewünsche also schlichtweg auch Lebensträume.

Ruhe vor dem Sturm

"Ruhe vor dem Sturm" ist eine bekannte Redewendung basierend auf einer Wetterbeobachtung, aber auch häufig anders eingesetzt.

Sich in Luft auflösen

Die Redewendung "sich in Luft auflösen" ist eine witzige Redensart über plötzlich verschwundene Kollegen oder Gegenstände.

Wie eine Fahne im Wind

Die Redewendung "wie eine Fahne im Wind" ist eine Redensart aus dem Volksmund, womit ein schneller Meinungswechsel umschrieben wird.

Wind machen

Die Redewendung "Wind machen" ist eine solche, womit die Übertreibung in bestimmten Situationen gemeint ist.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Themenliste:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Redewendungen

Startseite Hobbys