Sie sind hier: Startseite -> Hobbys -> Redewendungen -> Redewendungen: Militär -> Schlagseite haben

Schlagseite haben

Zuviel Alkohol getrunken

Wenn ein Schiff angeschlagen ist oder die Ladung auf eine Seite verrutscht ist, dann bekommt das Schiff Schlagseite, was bedeutet, dass es sich auf eine Seite neigt. Damit muss das Schiff noch lange nicht untergehen, aber die Situation ist gefährlich. Von dieser Szene aus der Schifffahrt leitet sich die Redewendung "Schlagseite haben" ab, die dann genutzt wird, wenn jemand zuviel Alkohol getrunken hat und taumelt.

Beispiele für die Redewendung "Schlagseite haben"

Redewendung Schlagseite habenSo hat jemand Schlagseite, wenn er nach ein paar Bier nicht mehr gerade gehen kann. Oftmals wird die Redensart witzig genutzt, um sich darüber lustig zu machen, wie wenig der Freund vertragen kann und wie lustig es aussieht, wenn er durch die Gegend taumelt. Manchmal ist es auch reines Erstaunen, dass er schon betrunken ist, wo er doch gar nicht soviel in sich hineingeschüttet hat.

Andererseits kann es auch manchmal Ausdruck dafür sein, dass er noch - wenn auch schwankend - gehen kann, obwohl er soviel getrunken hat. "Schlagseite haben" ist jedenfalls eine sehr kurze aber verständliche Erklärung für zuviel Alkohol, den ein Mensch konsumiert hatte. Ob auf einem Fest, aus Frust oder weil man spontan Freunde getroffen hat, ist dabei nicht wesentlich.

Doch neben dem Alkohol gibt es die Redewendung in der gleichen Interpretation auch dann, wenn etwas nicht ganz so läuft, wie geplant. Das kann zum Beispiel bei einem Umzug passieren, wenn schwere Platten von zwei Leuten getragen werden, die das Gleichgewicht zu verlieren drohen und auf eine Seite kippen oder zumindest die Gefahr dazu besteht. Auch dann haben sie Schlagseite, was bedeutet, dass der Transport zumindest gefährdet ist.

Gleiches gilt für ein Fahrzeug, das unglücklich beladen wurde und sich zu einer Seite neigt, was durchaus auch gefährlich sein kann. Ebenso wird ein Radfahrer umschrieben, der das Gleichgewicht zu verlieren droht, weil er sich einseitig beladen hat - etwa mit Lebensmittel nach einem Einkauf.

Damit zeigt sich, dass eine klare Aussage einer Redewendung nicht immer nur darauf begrenzt sein muss. Man kann auch ein Unternehmen mit der Schlagseite umschreiben, das kurz davor steht, bankrott zu gehen. Es hat Schlagseite, weil es davon bedroht ist, vom Markt zu verschwinden und unterzugehen - ähnlich wie das Schiff in der Vorlage dieser Redensart.

    Ebenfalls interessant:

    Weitere Redewendungen aus dem Militär

    • 08/15
      Hintergrund zur Redewendung "08/15", die oft verwendet wird und ihren Ursprung in einem Maschinengewehr hat.
    • Alle sitzen in einem Boot
      Beispiele zur Redewendung "alle sitzen in einem Boot", womit ausgedrückt wird, dass man zusammenhalten muss - eine der Redewendungen aus dem Bereich der Marine.
    • ans Ruder kommen
      Beispiele zur Redewendung "ans Ruder kommen", mit der gemeint ist, dass man die Leitung oder Führung übernimmt - eine sehr bekannte Redensart.
    • Die Fahne hochhalten
      "Die Fahne hochhalten" ist eine Redewendung aus dem Sprachgebrauch des Militärs, die heute aber auch in ganz anderen Situationen gebraucht wird.
    • den Spieß umdrehen
      Die Redewendung "den Spieß umdrehen" stammt aus dem Bereich des Militärs, wo der Spieß eine wichtige Funktion inne hat und darauf bezieht man sich mit der Redensart auch.
    • Einem den Marsch blasen
      "Einem den Marsch blasen" ist eine bekannte Redensart und hat ihren Ursprung auch wirklich bei der Militärmusik, wird heute aber anders eingesetzt.
    • Etwas im Schilde führen
      Die Redewendung "Etwas im Schilde führen" mit dem Hintergrund und Beispielen, wann die Redensart ausgesprochen wird.
    • In der Hitze des Gefechts
      Die Redewendung "in der Hitze des Gefechts" ist eine der Redensarten, die aus der Militärsprache in den Volksmund übertragen wurden.
    • Jemand an der Nase herumführen
      Die Redewendung "jemand an der Nase herumführen" umschreibt, dass eine andere Person aus welchem Grund auch immer manipuliert wird.
    • Jemand auf Trab bringen
      Die Redewendung "jemand auf Trab bringen" hat ihre Basis beim Militär und umschreibt einerseits das Antreiben, andererseits das Zurechtweisen.
    • Jemanden ins Boot holen
      Die Redewendung "jemanden ins Boot holen" ist eine häufig verwendete Redensart, die sich ebenfalls vom Militär oder genauer von der Marine abgeleitet hat.
    • Nagel auf den Kopf treffen
      Die Redewendung "den Nagel auf den Kopf treffen" ist eine bekannte Redensart, womit eine richtige Aussage umschrieben wird.
    • Schlagseite haben
      Die Redewendung "Schlagseite haben" ist eine der witzigen Redensarten und meint, dass man zuviel Alkohol getrunken hat und taumelt.
    • U-Boot spielen
      Die Redewendung "U-Boot spielen" ist eine witzige Redensart, mit der das Nichterreichen einer Person auf augenzwinkernde Art und Weise umschrieben wird.
    • Unter fremder Flagge segeln
      Die Redewendung "Unter fremder Flagge segeln" ist eine Redensart aus der Marine, womit umschrieben wird, dass man seinen eigenen Namen verheimlicht.

    Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

    Zurück zum Hauptthema

    Übersicht Redewendungen: Militär

    Startseite Hobbys