Sie sind hier: Startseite -> Hobbys -> Redewendungen -> Redewendungen: Gesundheit

Redewendungen: Gesundheit

Anspielungen auf Verhalten und Körper

Es gibt hunderte Redewendungen mit den unterschiedlichsten Bedeutungen, die man aber in Kategorien untergliedern kann. Eine solche ist die Gesundheit, denn gerade rund um die Gesundheit werden häufig Redensarten bemüht, um ein wenig aufzuheitern. Es gibt aber auch solche Sprüche, die aus der Gesundheit stammen, heute aber eine ganz andere Bedeutung haben.

Redewendungen aus der Gesundheit oder über die Gesundheit

Redewendungen über die GesundheitUnd sehr gerne werden bekannte Tatsachen und Reaktionen verwendet, um etwas ganz anderes auszudrücken. "Mein Magen streikt" ist so ein Fall, denn eigentlich müsste man sagen "ich bin satt". Aber das klingt nicht so lustig und daher wählt man eine andere Art des Ausdrucks, womit die Redewendungen auch schon auf den Plan gerufen werden. Wenn jemand einen Besenstiel verschluckt hat, hat er den auch nicht wirklich verschluckt, aber damit lässt sich auf witzige Art und Weise umschreiben, dass die Körperhaltung nicht den Vorstellungen oder Notwendigkeiten entspricht.

Die bekannten Details des menschlichen Körpers werden mit Alltagssituationen zusammengeführt und das Ergebnis sind sehr lustige, manchmal auch mahnende oder auch überzeichnende Redensarten, die man zum Teil schon seit Jahrzehnten oder gar Jahrhunderten kennt. Manche werden heute ganz anders eingesetzt als ursprünglich verstanden, haben ihren ursprünglichen Sinn aber trotzdem beibehalten.

Ein sehr gutes Beispiel, das häufig Anwendung findet ist etwa das teure Pflaster. Das war wirklich im Zusammenhang mit der Medizin und mit dem teuren Arzt entstanden, bedeutet heute aber etwas ganz anderes. Zwar geht es immer noch um die finanzielle Komponente, aber ein teures Pflaster ist heute ein bestimmter Bezirk in einer Großstadt, in dem die Wohnungen sehr teuer sind - mit dem Onkel Doktor hat das nicht mehr sehr viel zu tun. Und so ist es ein gutes Beispiel, wie die gleiche Redewendung weiterhin verwendet wird, aber ganz anders gemeint ist.

Anzeige

Redensarten und Sprichwörter

Beliebte Redensarten und Sprichwörter mit ihrer Herkunft und Bedeutung.

ZUM SHOP

Übersicht der Unterseiten

Abwarten und Tee trinken

Redensart "Abwarten und Tee trinken" und ihre Bedeutung sowie Beispiele, wie und wann die Phrase gerne eingesetzt wird.

Auf großem Fuße leben

"Auf großem Fuße leben" ist eine alte Redewendung, die schon im Mittelalter entwickelt wurde und auch heute noch sehr gerne gesprochen wird.

Bis der Arzt kommt

Beispiele für die Redewendung "bis der Arzt kommt", womit ein Übertreiben umschrieben wird - eine häufig genutzte Redensart.

Einen Besenstiel verschluckt haben

Die Redewendung "Einen Besenstiel verschluckt haben" ist eine überzeichnete Umschreibung der Körperhaltung eines Menschen.

Er ist mir ein Dorn im Auge

Die Redewendung "Dorn im Auge" mit ihrem Ursprung und Beispielen, wann die Redensart ausgesprochen und genutzt wird.

Mein Magen streikt

Die Redewendung "Mein Magen streikt" ist eine oft ausgesprochene, womit ausgedrückt wird, dass man satt ist und nicht noch mehr essen kann.

Teures Pflaster

Die Redewendung "Das ist ein teures Pflaster" ist eine Redensart aus dem Volksmund, womit teure Geschäfte, Orte, Stadtteile oder Bezirke umschrieben werden.

Wie auf Nadeln sitzen

Die Redewendung "Wie auf Nadeln sitzen" ist eine Redensart, womit unruhige Menschen ebenso umschrieben werden wie auch ungeduldige.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Themenliste:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Redewendungen

Startseite Hobbys