Sie sind hier: Startseite -> Hobbys -> Redewendungen -> Redewendungen: Unterhaltung

Redewendungen aus der Unterhaltung

Redensarten von Theater und Kino bis Kartenspiele

Es gibt ein paar Hundert Redewendungen und einige sind aus den bekannten Bereichen wie Natur und Tierwelt abgeleitet worden. Tiere wurden beobachten und mit menschlichen Verhaltensweisen kombiniert und schon waren Redensarten im Sprachgebrauch zu finden. Technik oder das Militär sind andere Quellen für Redewendungen. Und dann gibt es auch den Bereich der Unterhaltung, der zum Teil aus der Umgangssprache solche Floskeln hervorgebracht hat, zum Teil gibt es die Redensarten schon länger wie etwa vom Theater her.

Redewendungen rund um die Unterhaltung

Redewendungen aus der UnterhaltungWenn man erste Reihe fußfrei hört, wissen jene, die gerne das Kino aufsuchen, was gemeint ist. Denn viele Kinosäle waren zumindest lange Zeit so knapp bemessen, dass für Menschen mit langen Beinen es eher unbequem war, zwei Stunden oder länger im Saal zu sitzen, um sich einen Film anzuschauen. Oftmals gibt es aber nach ein paar Reihen eine Unterbrechung und mehr Freiraum. Der wurde geschaffen, damit man leichter von einer Seite zur anderen gehen kann, bringt aber auch für die nächste Reihe den Vorteil, dass es keine Reihe davor gibt und man die Beine ausstrecken kann. Das ist so, als ob man in der ersten Reihe sitzen würde und schon wird klar, was mit der umgangssprachlichen ersten Reihe fußfrei gemeint ist.

Solche Redensarten sind eher neuerer Natur, jene aus dem Theater gibt es hingegen schon länger. Wenn man das Kind schaukelt, dann ist das eine Aussage über den Erfolg der Vorführung. Auch das Kartenspiel darf nicht vergessen werden, denn wer die Karten der anderen lesen kann, ist klar im Vorteil und solche Ausdrücke gibt es je nach Spiel mehrere, die ebenfalls in den Sprachgebrauch übergegangen sind.

Die Unterhaltung ist massentauglich und bei wiederholender Situationen wie etwa im Kinosaal kann schnell eine neue Redewendung entstehen, die rasch breitenwirksam wird.

Anzeige

Redensarten und Sprichwörter

Beliebte Redensarten und Sprichwörter mit ihrer Herkunft und Bedeutung.

ZUM SHOP

Übersicht der Unterseiten

Andere Saiten aufziehen

"Andere Saiten aufziehen" ist eine Redensart mitverschiedenem Ursprung, die aber häufig verwendet und ganz anders gemeint ist als in der Herleitung.

Ballern

Beispiele für die Redewendung "ballern", die man in der Welt des Sports kennt und als Ausdruck bei Computerspiele.

Erste Reihe fussfrei

Die Redewendung "Erste Reihe fussfrei" ist eine der neueren Redensarten aus dem Volksmund und hat vor allem mit dem Kinobesuch zu tun.

Es geht glatt über die Bühne

"Es geht glatt über die Bühne" ist eine Redensart, die der Bühnensprache entnommen wurde, aber auch in anderen Bereichen eingesetzt wird.

Großes Kino

Die Redewendung "großes Kino" entstand aus der Umgangssprache heraus und wird auch fern der Kinofilme verwendet.

Hier spielt die Musik

Die Redewendung "Hier spielt die Musik" ist ein Spruch aus dem Volksmund, womit um mehr Aufmerksamkeit gebeten wird.

Jemanden in die Karten sehen

Die Redewendung "Jemanden in die Karten sehen" ist eine Redensart, womit umschrieben wird, dass man die Pläne des/der anderen kennt.

Kalte Füße kriegen

"kalte Füße kriegen" ist eine bekannte Redewendung mit einem Ursprung einer Erzählung aus dem 19. Jahrhundert, die wohl wenige kennen.

Nach allen Regeln der Kunst

"Nach allen Regeln der Kunst" ist eine Redewendung, die man sehr oft hört und selbst gerne nutzt, aber woher sie stammt, wissen viele nicht.

Trick 17

Die Redewendung "Trick 17" wird gerne für eine Lösung als Umschreibung gewählt, wobei es verschiedene Versionen je nach Kulturkreis gibt.

Wir werden das Kind schon schaukeln

"Wir werden das Kind schon schaukeln" ist auch eine bekannte Redewendung, die ihren Ursprung in der Welt des Theaters hat.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Themenliste:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Redewendungen

Startseite Hobbys