Sie sind hier: Startseite -> Hobbys -> Redewendungen -> Nach allen Regeln der Kunst

Redewendung nach allen Regeln der Kunst

Ursprung war eigentlich der Gesang

"Nach allen Regeln der Kunst" ist eine Redewendung, die man immer wieder zu hören bekommt und die in verschiedenen Situationen zu passen scheint. Sie ist verbreitet, ein Teil des Volksmundes, aber trotz der vielen Anwender wissen die meisten nicht, was es eigentlich mit der Redensart auf sich hat.

Der Ursprung ist auch wirklich mit Kunst in Zusammenhang zu sehen, denn überliefert ist, dass es das Gesetzbuch der Meistersinger gab, das den Titel Tabulatur trug. In diesem Gesetzbuch wurde klar festgelegt, wie die Kunst des Gesanges zu erfolgen hat und gab damit die Spielregeln für das Singen vor. Heute hat man mit dem Singen weniger im Sinn, aber Regeln und Regelmäßigkeiten sind weiterhin ein Thema.

Beispiele für die Redewendung "nach allen Regeln der Kunst"

Es gibt viele Situationen, in denen man einen bestimmten Vorgang vorhersehen kann oder auch so erwartet. Das kann im Sport der Fall sein oder auch im Berufsleben. Damit hat man eine Regelmäßigkeit und die Redewendung wird eingesetzt, um dies zu dokumentieren. Spielt zum Beispiel im Fußball ein klarer Favorit gegen einen krassen Außenseiter, so wird nach allen Regeln der Kunst der Favorit gewinnen, vermutlich sogar deutlich. Mit Gesang hat es nichts zu tun, mit der Regelmäßigkeit aber schon. Zwar kann das Spiel ganz anders ausgehen, aber die Erwartung ist der Sieg des Favoriten.

In diesem Kontext gibt es viele Beispiele, wobei die Wahrscheinlichkeiten mal stärker und mal schwächer ausgeprägt sind. Man kann zum Beispiel nach allen Regeln der Kunst bei einer Schularbeit positiv abgeschnitten haben. Das heißt aber noch lange nicht, dass es auch so sein wird. Hier sind Regeln überhaupt nicht im Spiel und die Kunst auch nicht, doch zeigt sich die häufige Nutzung der Redensart in den verschiedensten Momenten.

Senkt ein Anbieter den Preis, so nimmt man nach allen Regeln der Kunst auch an, dass der Konkurrent genauso reagieren wird. Wieder ist die allgemeine Erwartungshaltung auf ironische Weise mit einem Spruch aus dem Volksmund verbunden worden. Man könnte die Redensart auch so umschreiben, dass die Erwartungshaltung in einer bestimmten Situation dem Ergebnis entspricht, wie es sich gehören sollte. Also beim Fußballspiel im Beispiel von oben hat man den Erfahrungswert, wie das Spiel ausgehen würde und entsprechend sieht man das fast als Regel an. Dass Situationen dann anders laufen können, kann schon sein, trotzdem wird die Redewendung nach allen Regeln der Kunst sehr gerne ausgesprochen.

Lesen Sie auch

Es gibt viele Redewendungen, die seit Jahrhunderten bestehen und sich auf historische Gegebenheiten beziehen wie etwa die Holzverarbeitung, das Schmieden oder die Jagd. Und dann gibt es Redensarten, die erst in den letzten Jahrzehnten entstehen konnten, weil man dazu das Kino oder Computerspiele benötigt.

Ballern ist zum Beispiel eine Ausdrucksweise, die Spielefreaks am Computer oder mittlerweile am Handy kennen oder auch "großes Kino" in Bezug auf die großen Kinosäle, auch wenn etwas anderes gemeint sein mag. Die große Überschrift über all diesen Redensarten ist jenes von der Unterhaltung vom Kartenspiel bis zu den Medien.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Redewendung nach allen Regeln der KunstArtikel-Thema: Redewendung nach allen Regeln der Kunst

Beschreibung: Die 🤩 Redewendung nach allen Regeln der Kunst ist eine Redewendung, die viele Menschen sprechen, aber den ✅ Ursprung der Gesangsvorgabe kennen viele nicht.

letzte Bearbeitung war am: 01. 07. 2021

Kategorien

Freizeit
Veranstaltungen
Unterhaltung
Freizeit/Urlaub
Hobbys

Leben und Alltag
Auto / Verkehr
Wetter / Natur
Lebensmittel
Wohnlexikon
Modelexikon

Wirtschaft und Gesellschaft
Wirtschaft
Politik/Bildung