Sie sind hier: Startseite -> Modelexikon -> One-Shoulder-Kleid

Mode One-Shoulder-Kleid oder Kleid mit einem Träger

Assymetrisches Kleid als optische Überraschung

Mit der Bekleidung möchte man sich manchmal ablenken, manchmal aber auch auf sich aufmerksam machen oder gleich beides erreichen. Eine Möglichkeit, dies zu schaffen, ist in der Damenbekleidung die Kürze wie der Minirock oder Minikleider, eine andere Möglichkeit besteht darin, sich von den üblichen Linien zu verabschieden. Auf Basis der Kleiderangebote ist dies mit dem One-Shoulder-Kleid zu erreichen.

Was ist das One-Shoulder-Kleid?

Ein solches Kleid heißt deshalb so, weil nur eine Schulter für den Halt zuständig ist. Das Kleid ist assymetrisch angelegt und so gibt es einen Schulterträger oder eine vollständig bedeckte Schulter und die andere Schulter ist frei, wobei der obere Abschluss des Kleides diagonal verläuft und sich somit von der Masse anderer Oberbekleidungen unterscheidet. Ein solches Kleid fällt immer wieder auf und die Idee gibt es auch für andere Kleidungsstücke wie das One-Shoulder-Shirt. Der verbliebene Träger kann dabei sehr schmal und dezent als Spaghettiträger eingesetzt werden, es kann aber auch die ganze Schulter bedeckt bleiben.

Damit steht ein Kleid für die Sommermonate zur Verfügung, das luftig ist und auffällt. Es kann verschieden lang sein, wobei viele dieser Kleider hauptsächlich als Minikleider für Mädchen und Damen angeboten werden. Aber auch längere Varianten werden angeboten und diese Kleider oder besser die Idee des One-Shoulder-Prinzips findet auch Eingang bei den Abendkleidern, um damit aufzufallen.

One-Shoulder-Kleid: Farben und Varianten

Die Kleider werden als sexy empfunden und sind auch optisch immer eine Möglichkeit, sich in den Vordergrund zu spielen. Zwar ist die Idee nicht mehr ganz neu, aber man schafft es mit dem Kleid, auf sich aufmerksam zu machen. Diese Variante bietet sich für Feste und feierliche Anlässe an und ist vor allem im Sommer ein Thema, wenn es heiß ist und man ohnehin lieber beim Stoff sparen möchte. Außerdem sieht es sehr gut aus.

Es gibt das One-Shoulder-Kleid daher auch meist in hellen Farben, die auf den Sommer hinweisen, aber natürlich kann man darüber auch einen Mantel tragen, wenn man in der kalten Jahreszeit bei einer Veranstaltung eingeladen ist und auffallen möchte. Zumeist wird man dieses Kleid aber dann wählen, wenn es draußen warm ist und so sind die sommerlichen Töne auch geradezu logisch.

Das Kleid kann abgesehen von der assymetrischen Art des obersten Bereiches unterschiedlich gestaltet werden. Da es vor allem im Sommer ein Thema ist, ist die Kombination mit der Mini-Länge oft anzutreffen. Das Kleid kann aber sogar bodenlang sein und fällt bei Veranstaltungen durch seine Trageweise auf, ist sonst aber wie ein Abendkleid zu beschreiben.

Lesen Sie auch

Gerade bei den Kleidern sind sehr viele verschiedene Ideen entstanden, die von der Art des Materials bis zur Schnittweise reichen. Das Pünktchenkleid mit dem punktierten Muster ist da noch ein Klassiker, das Etuikleid ein seltenes aber lange bekanntes Kleidermodell. Häufig ein Thema ist das Ballkleid in der Ballsaison und das Abendkleid für Veranstaltungen. Im Urlaub ist auch das Strandkleid gefragt.

Der Schnitt und die Gestaltung sind ein weiteres Thema wie beim Bandeaukleid und beim Shirtkleid sowie beim Volantkleid. Viele Ideen und Zwecke gibt es rund um die Kleider, das gilt auch für das Wickelkleid und das Spitzenkleid. Die Optik steht beim Neckholder Kleid ebenso im Mittelpunkt wie auch beim One-Shoulder-Kleid sowie beim seltener gewählten Maxikleid.

Diesen Artikel teilen

    Infos zum Artikel

    One-Shoulder-KleidArtikel-Thema: Mode One-Shoulder-Kleid oder Kleid mit einem Träger

    Beschreibung: Das One-Shoulder-Kleider ist ein assymetrisches Kleid, das nur einen Schulterträger aufweist und damit optisch auffällt.

    letzte Bearbeitung war am: 05. 09. 2020