Sie sind hier: Startseite -> Modelexikon -> Modebegriffe Nachtwäsche

Nachtwäsche und ihre Trends

Vom Pyjama und dem Nachthemden zu Alternativen

Bis in das 16. Jahrhundert war es bei den Menschen üblich, völlig nackt die Nacht zu verbringen, erst dann entwickelte sich das Nachthemd als eine Möglichkeit, Kleidung beim Schlafen zu tragen. Mittlerweile gibt es eine ganze Reihe an Möglichkeiten vom Pyjama bis zum klassischen Nachthemd, aus denen man wählen kann.

Modeideen zur Nachtwäsche

Das Nachthemd war also auch lange Zeit die Kleidung der Herren, wenn sie sich zu Bett begeben haben, der Pyjama hat eine relativ junge Geschichte zu erzählen. Heute ist die Trennung eher umgekehrt, dass viele Mädchen und Damen lieber einen Pyjama tragen als ein Nachthemd, wobei das auch Geschmackssache ist und es gibt bei den Nachthemden sehr feine Modelle mit Spitzeneinsatz und auch ganz gewöhnliche Kleidungsstücke.

Der Pyjama hat als Ergänzung den Shorty erhalten, eine Version mit kurzer Hose und kurzem Shirt für die warmen und heißen Tage vom Frühjahr bis zum Herbst, damit man in der Nacht nicht so viel schwitzt, wobei dies wieder eine Frage ist, ob man nicht lieber nackt schläft, wie dies viele Menschen vorziehen.

Und so ist gerade bei diesem Thema nicht nur die Mode im Fokus und ihre Trends, sondern auch die gesellschaftlichen Entwicklungen und auch die Rahmenbedingungen. So ist ein Hitzetipp der, dass man nicht mit nacktem Oberkörper schläft, sondern mit einem weitgeschnittenen Oberteil, das den Schweiß aufnehmen kann. In Zeiten heißer Tropennächte ist der Tipp nicht zu unterschätzen. Umgekehrt schlafen wieder viel mehr Menschen völlig nackt und fühlen sich wohler dabei und wiederum andere wollen unbedingt Nachtwäsche tragen, aber sie muss sehr sexy sein.

Es ist also erneut eine sehr individuelle Fragestellung, welche Überlegung man anstellt und wie man sich am wohlsten fühlen kann. Letztlich muss das Ergebnis ein erholsamer Schlaf sein und das wird nur funktionieren, wenn man sich auch wirklich wohl fühlt.

Lesen Sie auch

Die seit langem genutzte Nachtwäsche ist bei Mädchen und Damen das Nachthemd und bei den Buben und Herren der Pyjama, wobei diese Trennung längst nicht mehr so genau genommen wird und viele Mädchen lieber den Pyjama für das Schlafen wählen. Im Sommer gibt es mit dem Shorty die kurze Variante des Pyjama und eine weitere Möglichkeit wurde mit dem Capri Pyjama geschaffen.

Es muss aber nicht der Pyjama sein, denn die Boxershort wurde sehr beliebt - mit vielen Mustern und Aufdrucken, wie das beim Pyjama und auch beim Nachthemd auch möglich ist. Andere Varianten gibt es auch und auch sexy Ideen, ein Beispiel ist etwa das Babydoll.

Diesen Artikel teilen

      Infos zum Artikel

      Nachtwäsche in der ModeweltArtikel-Thema: Nachtwäsche und ihre Trends

      Beschreibung: Überblick über die Nachtwäsche und ihre Trends vom klassischen Pyjama und dem Nachthemd bis zu neueren Formen wie dem Shorty.

      letzte Bearbeitung war am: 03. 09. 2020