Sie sind hier: Startseite -> Lifestyle -> Modelexikon -> Strandkleid

Strandkleid oder Sommerkleid

Universelles Kleidungsstück

Das Strandkleid war von der Idee her ein Kleidungsstück, das sich die Mädchen und Damen über den Bikini anziehen konnten, um beispielsweise vom Strand zurück in das Hotel zu gehen, wenn sie sich im Urlaub befunden haben. Diese Funktion hat das Strandkleid zwar immer noch, aber die Anforderungen an das Kleidungsstück sind deutlich höher geworden.

Details zum Strandkleid

Denn das Strandkleid wird auch gerne angezogen, wenn man sich auf eine Beachparty begibt und damit muss es auch über mehrere Stunden passen und so manches Strandkleid wird auch gerne getragen, wenn man eine Stadt besuchen möchte oder einen Ausflug macht. Die Aufgabe rein zum Drüberziehen nach dem Baden im Meer oder dem Sonnenbad am Strand ist längst nicht mehr die alleinige Funktion.

Völlig flexibel ist die Gestaltung des Strandkleides, das häufig wie ein Minikleid getragen werden kann und dünne Spaghetti-Träger aufweist. Unterschiedlichste Farben und Muster können verwendet werden und die Schnitte sind ebenso vielfältig, wobei das Strandkleid weiterhin sehr einfach gehalten ist, weil die Hauptaufgabe nun doch das Verdecken des Bikini ist und eine mühsame Herumschnürerei ist dann nicht gefragt. Da es als Sommerkleid eingesetzt wird, sind helle Farben und sommerliche Motive natürlich im Mittelpunkt der Gestaltung.

Strandkleid in der Modewelt

Zu dünn sollte der Stoff auch nicht sein, dass man durch das Kleid hindurch den Bikini oder Badeanzug gut sehen kann - auch wenn manchmal genau das beabsichtigt wird. Aber da das Strandkleid auch gerne länger getragen wird und es am Abend beim Grillfest am Strand etwas kühler werden kann, ist ein beständigeres Material durchaus gewünscht.

Es ist somit ein leichtes Kleidungsstück, das dünne und kurz verarbeitet ist und für den Weg ins Hotel oder auch für die Party am Abend geeignet ist. Die fröhliche Gestaltung sorgt zudem für gute Stimmung und es handelt sich um ein Kleidungsstück, das für positive Gefühle steht wie Ausflug oder Urlaub. Zu Hause wird man es seltener tragen.

    Ebenfalls interessant:

    Welche Kleider gibt es in der Modewelt?

    • Abendkleid
      Das Abendkleid ist ein schönes Kleid für festliche Veranstaltungen, bietet aber auch viele Möglichkeiten bei der Gestaltung je nach Anwendung und eigenen Bedürfnissen.
    • Ballkleid
      Das Ballkleid ist ein schönes Kleid für die Ballveranstaltung als meist individuell gefertigtes Kleid mit Besonderheiten bei der Ausführung.
    • Bandeaukleid
      Das Bandeaukleid ist ein für den Sommer gedachtes Kleid mit geradem Dekolleté, was typisch für die Art Kleider ist.
    • Chiffonkleid
      Das Chiffonkleid hat seinen Namen vom verwendeten Chiffon-Stoff, der aus Kunstseide hergestellt werden kann und sehr angenehm zu tragen ist.
    • Etuikleid
      Das Etuikleid ist ein figurbetontes Kleid, das knielang ist und durch berühmte Trägerinnen wie Edith Piaf Platz in der Modewelt fand.
    • Jeanskleid
      Das Jeanskleid ist ein Kleid in unterschiedlicher Länge und Farbe bestehend aus dem beliebten Jeansstoff, bekannt durch die Hosen.
    • Maxikleid
      Das Maxikleid ist das Gegenteil vom Minikleid und umschreibt ein Kleid, das bis zum Knöchel oder gar Boden reicht.
    • Neckholder Kleid
      Das Neckholder Kleid (oder auch Neckholder-Kleid) wird im Nacken gehalten, wodurch auch der Begriff entstanden ist und die Idee wurde für weitere Modestücke wie Shirts übertragen.
    • One-Shoulder-Kleid
      Das One-Shoulder-Kleider ist ein assymetrisches Kleid, das nur einen Schulterträger aufweist und damit optisch auffällt.
    • Pünktchenkleid
      Das Pünktchenkleid ist ein besonderer Ausdruck für ein Damenkleid, das ein gepunktetes Muster aufweist und somit zum Namensgeber wird.
    • Shirtkleid
      Das Shirtkleid ist ein Kleidungsstück für Mädchen und Damen, bei dem das Shirt und das Kleid zu einem neuen Kleidungsstück verbunden wurden.
    • Spitzenkleid
      Das Spitzenkleid ist ein Kleid mit der feinen Spitze und vielen Musterungen, aber auch dem Unterkleid und weiteren Ideen.
    • Stretch-Kleid
      Das Stretchkleid beinhaltet leicht dehnbaren Stoff, der sich der Trägerin anpasst, womit das Kleid sehr sexy, aber auch angenehm sein kann.
    • Volantkleid
      Das Volantkleid ist ein Kleid, das durch verschiedene Volants, also Stoffbahnen, strukturiert ist und sehr schwungvol wirkt.
    • Wickelkleid
      Das Wickelkleid unterscheidet sich von anderen Kleidern dadurch, dass es vorne einen breiten Überschlag hat und damit optisch sehr auffällt.

    Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

    Zurück zum Hauptthema

    Übersicht Modelexikon

    Startseite Lifestyle