Sie sind hier: Startseite -> Modelexikon -> Pünktchenkleid

Pünktchenkleid: Kleid mit dem Pünktchenmuster

Musterung wird Namensgeber

Die Modewelt kennt viele Begriffe für ähnliche oder gar gleiche Kleidungsstücke und ein weiteres Beispiel zum Thema ist das Pünktchenkleid. In Wirklichkeit handelt es sich um ein ganz normales Kleid, das nicht näher definiert ist, aber der Aufdruck des Musters zeigt Punkte, die man immer wieder auf Kleidungsstücken trägt und die es auch beim Pullover oder beim Shirt und der Bluse gibt.

Viele Punkte = Pünktchenkleid

Besteht ein Kleid nur aus diesen Punkten, dann spricht man vom Pünktchenkleid, mit dem man durchaus auffällt. Eine Definition, wie groß die Punkte sein müssen, gibt es nicht. Es können sehr große Punkte sein, wodurch sich nur einige wenige auf dem Kleid ausgehen, es kann aber auch ein sehr enges Muster mit sehr kleinen Punkten sein. Manchmal sind es dezente Muster, die man ausgewählt hat und manchmal ist das Kleid dunkelblau im Grundton und hat auffällige und größere weiße Punkte, die sich deutlich vom Hintergrund abheben.

Wie das Kleid generell beschaffen ist, spielt dabei keine Rolle. Es kann sich um ein knielanges oder noch längeres Kleid handeln, auch als Minikleid kann das Pünktchenkleid ausgeführt sein. Gleiches gilt für die Ärmel, die lang oder kurz getragen werden können und es werden natürlich auch Modelle angeboten, die ärmellos getragen werden können. Damit stehen viele Optionen zur Verfügung, die bei der Herstellung berücksichtigt werden können.

Pünktchenkleid: Trends, Farben und Varianten

Die Punkte als Modetrend gibt es immer wieder - sie verschwinden dann wieder, um neu erfunden zu werden. Auch der Begriff des Pünktchenkleides ist einer, der mal mehr dem Zeitgeist entspricht und später von neuen Trends zurückgedrängt wird, um wieder neu in die Modewelt eingeführt zu werden. Die Punkte repräsentieren meist Fröhlichkeit, Sommer und gute Laune, weshalb diese Kleider besonders gerne in der warmen Jahreszeit getragen werden.

Auffällig ist, dass die Idee nun wirklich nicht neu ist, aber immer wieder aufgewärmt wird. Dabei bedient man sich verschiedenster Farben, sodass die Kleider anders wirken. Manchmal sind es kleine Punkte, dann wieder werden sehr große Punkte aufgedruckt, sodass das Kleid manchmal dezent und manchmal mehr als auffällig gestaltet sein kann.

Lesen Sie auch

Gerade bei den Kleidern sind sehr viele verschiedene Ideen entstanden, die von der Art des Materials bis zur Schnittweise reichen. Das Pünktchenkleid mit dem punktierten Muster ist da noch ein Klassiker, das Etuikleid ein seltenes aber lange bekanntes Kleidermodell. Häufig ein Thema ist das Ballkleid in der Ballsaison und das Abendkleid für Veranstaltungen. Im Urlaub ist auch das Strandkleid gefragt.

Das verwendete Material prägt oft den Namen wie beim Chiffonkleid oder beim Jeanskleid und beim Stretch-Kleid mit dem immer häufiger verwendeten dehnbaren Material.

Der Schnitt und die Gestaltung sind ein weiteres Thema wie beim Bandeaukleid und beim Shirtkleid sowie beim Volantkleid. Viele Ideen und Zwecke gibt es rund um die Kleider, das gilt auch für das Wickelkleid und das Spitzenkleid. Die Optik steht beim Neckholder Kleid ebenso im Mittelpunkt wie auch beim One-Shoulder-Kleid sowie beim seltener gewählten Maxikleid.

Diesen Artikel teilen

    Infos zum Artikel

    Pünktchenkleid: Kleid mit PünktchenmusterArtikel-Thema: Pünktchenkleid: Kleid mit dem Pünktchenmuster

    Beschreibung: Das Pünktchenkleid ist ein besonderer Ausdruck für ein Damenkleid, das ein gepunktetes Muster aufweist und somit zum Namensgeber wird.

    letzte Bearbeitung war am: 05. 09. 2020