Sie sind hier: Startseite -> Auto / Verkehr -> Autolexikon -> Hybrid-Auto

Hybrid-Auto - ein Auto, zwei Antriebswege

Im Trend durch Klimawandel

Jahrelang wurde prophezeit, dass man bei den Autos umdenken wird müssen, um dem Umweltgedanken Rechnung zu tragen. Doch die Entwicklungen in der Automobilindustrie gingen in dieser Richtung eher zögerlich vonstatten, wenngleich man technisch schon in der Lage gewesen wäre, ein Auto anzubieten, das umweltfreundlicher betrieben werden konnte, als die aktuellen Modelle.

Doch auch seitens der Autofahrerinnen und Autofahrer war der Bedarf nicht so groß, dass sich die Entwicklung gelohnt hätte. Erst durch den bevorstehenden Klimawandel ist es cool geworden, ein umweltfreundliches Auto zu besitzen. Davor gab es viele Initiativen, um beim Treibstoffverbrauch zu sparen, was Geld spart und auch der Umwelt nützt, doch erst seit der Jahrtausendwende wird aktiv in Richtung Umweltauto gearbeitet. Auch der sehr teuer gewordene Treibstoff drängt auf neue Lösungen und eine davon ist das Hybrid-Auto.

Was ist ein Hybrid-Auto?

Ein erster wichtiger Schritt ist das sogenannte Hybrid-Auto. Hybrid ist ein lateinischer Begriff, der griechische Wurzeln hat und für etwas Gemischtes steht und das passt auch, denn das Hybrid-Auto zeichnet sich dadurch aus, dass es zwei verschiedene Antriebssysteme besitzt.

In den meisten Fällen wird ein Benzinmotor mit einem Elektromotor kombiniert. Die Überlegung ist die, dass man für die energieintensiven Vorgänge wie dem Anstarten den Benzinmotor verwendet und wenn die Beschleunigung abgeschlossen ist, springt der Elektromotor ein, der mittels Batterie oder Brennstoffzelle funktioniert. Dadurch wird es möglich, das Auto umweltschonend zu betreiben und gleichzeitig auch Geld zu sparen, weil man weniger Treibstoff braucht.

Es gibt noch eine andere Überlegung, nämlich die, dass die Leute weiterhin starke Fahrzeuge haben möchten, aber die schlucken in der Stadt an die zehn Liter Benzin oder Diesel, während man ohnehin kaum vom Fleck kommt. Hier kann man mit dem Strom viel Treibstoff einsparen und fährt zudem sauberer. Das Hybrid-Auto ist nicht gerade günstig, aber es deckt diesen Bedarf optimal ab.

Immer mehr Autohersteller bieten solche Modelle an und die Entwicklung in dieser Richtung wird noch weitergehen. Tatsächlich wurden die Autoentwickler vom großen Interesse der Fahrzeugnutzer überrascht, deren Nachfrage nach umweltbewussten Fahrzeugen riesengroß wurde. Bei den Automessen zeigt sich aber immer deutlicher, dass die Hersteller nun auch auf diesen Zug aufgesprungen sind und auch in der Autowerbung ist der Umweltgedanke und die entsprechende Technik der neuen Modelle in den Mittelpunkt gerückt worden.

Meist bleibt es bei der Kombination von Benzin und Strom, es gibt aber auch die Variante Diesel und Strom. Falsch wäre es aber zu glauben, dass ein umweltfreundlicheres Auto kleiner sein muss oder weniger Leistung hat. Viele der Hybrid-Fahrzeuge können Leistungen bis zu 300 PS und Höchstgeschwindigkeiten bis 250 km/h anbieten - allerdings darf man die Geschwindigkeiten in vielen Ländern gar nicht fahren.

Lesen Sie auch

Es hat immer schon verschiedene Arten von Autos gegeben, den Sportwagen konnte man leicht von der Limousine unterscheiden und dann gab es die selteneren Geländewagen, aber in der Zwischenzeit ist die Auswahl an Autotypen einerseits umfangreicher, andererseits ist abzuwarten, wie der Trend angesichts der Klimakrise weitergehen wird.

Die typischen Autos für den alltäglichen Gebrauch per Definition sind die Limousine, die aber durch das Auto mit Schrägheck fast völlig verdrängt wurde und der Kombi. Zwar kann man jede andere Form von Fahrzeug auch täglich verwenden, aber mit dem Sportwagen wird man eher die Spritztour am Wochenende wählen und der SUV ist eigentlich als Geländefahrzeug konzipiert worden. Der Van wurde als großes Auto für die Familie oder als Transporter für Unternehmer eingesetzt und ist die große Version des Kombi.

Viele träumten seit jeher von einem coolen Sportwagen und dieser Traum lebt stets weiter, auch wenn das mit dem Verbrauch und damit mit der Umweltbelastung für viele schwierig wird. Es gibt sie aber weiterhin, die schnellen Schlitten mit dem ganz besonderen Flair.

Neben den beruflichen Erfordernissen wie beim Förster oder ähnlichen Aufgaben ist der Wunsch nach Freiheit auch beim Auto ablesbar, denn mit dem Geländewagen sind ganz andere Touren möglich. Der SUV ist eigentlich eine Anpassung, wurde aber mittlerweile zum beliebten Auto in der Stadt, wo man einen Allradantrieb aber nicht wirklich braucht.

Und dann gibt es noch Autotypen, die eigentlich keine Typen an sich sind, aber in die anderen Gruppen nicht ganz hineinpassen. Das eine sind Oldtimer als Überbegriff für ein Auto, das ein Sportwagen genauso sein kann wie eine Limousine früherer Jahrzehnte. Das andere ist der Begriff Hybrid-Auto für moderne Fahrzeuge mit zwei Antriebsoptionen. Das sind oft Kombi oder SUV oder auch Sportwagen mit dem Ziel, sparsamer fahren zu können. Der Begriff umschreibt nicht das Aussehen, sondern die Antriebsform.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Autotyp Hybrid-AutoArtikel-Thema: Hybrid-Auto - ein Auto, zwei Antriebswege

Beschreibung: Das 🚙 Hybrid-Auto ist ein Auto mit zwei verschiedenen Antriebssystemen für ein ✅ sparsameres Fahren, vor allem in der Stadt.

letzte Bearbeitung war am: 12. 10. 2021

Kategorien

Freizeit
Veranstaltungen
Unterhaltung
Freizeit/Urlaub
Hobbys

Leben und Alltag
Auto / Verkehr
Wetter / Natur
Lebensmittel
Bauernmarkt
Wohnlexikon
Modelexikon

Wirtschaft und Gesellschaft
Wirtschaft
Politik/Bildung