Sie sind hier: Startseite -> Auto / Verkehr -> Autolexikon -> Bremse

Bremse und Bremsanlage

Reduzierung der Geschwindigkeit

Die Bremse zählt zu den wichtigsten Elementen in einem Auto. Ohne Bremse ist man nicht in der Lage, die Geschwindigkeit des Autos zu regulieren oder das Auto zum Halten zu bringen. Versagt die Bremse, gerät man schnell in sehr gefährliche Situationen für sich selbst und für andere Verkehrsteilnehmer.

Auto und Bremssystem

Im Auto gibt es zwei Bremssysteme: die Feststellbremse und das normale Bremssystem. Die Feststellbremse ist als Handbremse noch bekannter und dient zum Fixieren des Autos im parkenden Zustand, zudem kann sie beim Anfahren auf steilem Gelände unterstützend wirken. Die normale Bremse jedoch besteht aus einem Bremssystem, das von der sogenannten Bremsanlage ausgeht. diese wirkt auf die Antriebsräder und reduziert die Rollbewegungen der Räder. Gesteuert wird das Bremssystem durch das Bremspedal.

Wird das Bremspedal betätigt, wirken die Bremsen auf die Räder und man reduziert die Fahrgeschwindigkeit, bei vollständiger Bremsung bis zum Stillstand des Fahrzeuges. Während die Bremsen immer auf gleiche Weise wirken, ist der Bremsvorgang unterschiedlichen Voraussetzungen unterworfen.

Wenn es regnet oder wenn im Winter Schnee und Eis auf der Fahrbahn zu finden sind, dauert der Bremsvorgang wesentlich länger, bis das Fahrzeug zum Stillstand kommt, als bei trockener Straße. Der Weg, den das Auto vom Beginn des Bremens an bis zum Stillstand zurücklegt, wird Bremsweg bezeichnet. Man muss seinen Bremsweg kennen, um sicher Auto fahren zu können. Viele Unfälle passieren, weil man dieses Faktum unterschätzt.

Bremsweg und Sicherheit

Daher ist die Bremse zwar das technische Rüstzeug, um das Fahrzeug in der Geschwindigkeit reduzieren zu können, aber der erste Schritt zum sicheren Auto fahren ist dann gegeben, wenn man die Fahrgeschwindigkeit den Bedingungen anpasst. Damit gibt man den Bremsen erst die Chance, das Fahrzeug rechtzeitig zum Halten zu bringen. Wer bei Schnee und Eis genauso schnell fährt wie auf trockener Straße, darf sich nicht wundern, wenn es zu einem Unfall kommt. Der Bremsweg ist ungleich länger und gleiches gilt für eine Regensituation.

Ein weiteres Thema im Zusammenhang mit der Sicherheit ist durch die Reaktionszeit gegeben. Der Bremsweg ist zwar per Definition die Strecke vom Beginnen des Bremsens bis zum völligen Stillstand, aber im Allgemeinen meint man etwas anderes. Nämlich die Strecke vom Erkennen der Gefahr bis zum Stillstand und das inkludiert die Reaktion des Fahrers. Unter Alkoholeinfluss oder Ablenkung durch das Handy kann diese sehr langsam erfolgen und dementsprechend länger ist dann auch der allgemein verstandene Bremsweg.

Lesen Sie auch

Beim Auto interessiert das Aussehen, die Leistung, die Verlässlichkeit, aber wegen der Bremsen wird man ein Auto nicht kaufen. Doch genau die sind wesentlich für eine sichere Fahrt. Auch bei den Bremsen hat sich im Laufe der Jahrzehnte viel getan. Das übliche Bremssystem gibt es weiterhin, dazu wird die Feststellbremse oder auch Handbremse eingesetzt - meist nach dem Einparken zum Sichern des Fahrzeugs.

Es gibt aber mit dem Antiblockiersystem oder ABS eine zusätzliche Lösung, auch der Bremskraftverstärker ist üblich geworden, um die Bremswirkung noch zu verbessern. Denn weiterhin ist der Bremsweg das große Thema, abhängig von den Wetterbedingungen, der Jahreszeit und natürlich auch der Verkehrssituation inklusive gewählter Geschwindigkeit.

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Bremse und Bremssystem im AutoArtikel-Thema: Bremse und Bremsanlage

Beschreibung: Die Bremse und die Bremsanlage in einem Auto dient zur Reduzierung der Geschwindigkeit und als Sicherheitseinrichtung.

letzte Bearbeitung war am: 04. 10. 2020

Kategorien

Freizeit
Veranstaltungen
Unterhaltung
Freizeit/Urlaub
Hobbys

Leben und Alltag
Auto / Verkehr
Wetter / Natur
Lebensmittel
Wohnlexikon
Modelexikon

Wirtschaft und Gesellschaft
Wirtschaft
Politik/Bildung