Sie sind hier: Startseite -> Modelexikon -> String

String: knappe Unterwäsche

Sehr knapp geschnittene Unterhose

Während bei der Unterwäsche viele heute übliche Teile erst im 19. oder gar im 20. Jahrhundert erfunden und eingeführt wurden, gibt es auch sehr sexy anmutende Kleidungsstücke, die schon sehr viel länger bei der Kleidungsauswahl der Menschen vorzufinden waren. Dazu zählt der String als knappe Unterhose allemal.

String als sexy Unterwäsche

Denn diese Variante von Bekleidung diente als Schutz der Genitalzone bereits in Form des bekannten Lendenschurzes. Daraus ist der moderne String geworden, der die vordere Genitalzone bedeckt, während das Hinterteil frei bleibt und nur durch ein kleines Eckchen aus Stoff verdeckt wird. Diese knappe Unterwäsche wird zum Beispiel dann gerne getragen, wenn man nicht möchte, dass die Unterwäsche durch die darüber getragene Kleidung erkannt werden kann.

Das ist mit dem String sehr leicht möglich und gerade bei eng getragenen Hosen, aber auch bei Röcke und Kleider kann der String hier Vorteile aufweisen. Im Widerspruch zu dieser Überlegung ist der String auch gerne so getragen, dass man ihn vielleicht nicht bewusst erkennen kann, aber ein Teil sieht über der Hose heraus, die nicht so hoch getragen wird, damit man den String doch erahnen kann, was sehr sexy empfunden wird.

Die Vorderhose des String wird häufig mit Stickereien verziert, transparente Spitze wird dabei auch gerne verwendet, während die Hinterhose meist schlicht gehalten bleibt. Bei den Farben hat man verschiedene Auswahlmöglichkeiten, wobei weiß und schwarz am häufigsten angeboten werden, was sich bei der Unterwäsche meistens so ergibt.

Lesen Sie auch

Bei der Unterwäsche hat sich viel getan. Der Klassiker war zum Beispiel lange Zeit das Unterhemd als Ergänzung zu jeglicher Form von Unterhose, aber längst trägt man dann ein T-Shirt und nicht mehr dieses klassische Unterhemd. Bei der Unterhose hat man sich auch schon lange verabschiedet und trägt eine Boxershort, die auch als Nachtwäsche entdeckt wurde oder einen Slip. Weitere Entwicklungen für die sexy Unterwäsche wurden durch Tanga sowie String erreicht. Auch die Panty ist eine Wahloption, ebenso die French Knickers.

Der Body ist eine Option für die Damenunterwäsche wie auch der Bustier, aber Slip und BH sind dann doch eher gefragt. Der BH oder Büstenhalter ist ein wesentliches Kleidungsstück in Sachen weiblicher Unterwäsche, wobei es längst nicht den einen BH gibt. Es gibt ihn in allen Farben und mit den verschiedensten Arten.

Zwecks besseren Halt entstand der Bügel-BH auch als Vorlage für den Bügel-Bikini bei der Bademode. Der Balconett-BH sowie der Polster-BH sind weitere Möglichkeiten. Der Push-up BH sorgt für eine optische Aufbesserung, der Minimizer-BH trickst in die andere Richtung. Weitere Entwicklungen führten zum Schalen-BH oder für den Sport zum Sport-BH. Mit dem Multiway-BH erhielt Frau mehr Optionen, wie der BH getragen werden will.

Diesen Artikel teilen

    Infos zum Artikel

    String: sehr knappe UnterhoseArtikel-Thema: String: knappe Unterwäsche

    Beschreibung: Der String ist eine sehr knapp geschnittene Unterhose, die aber eigentlich schon lange existiert, wenn man an den Lendenschurz denkt.

    letzte Bearbeitung war am: 03. 10. 2020