Sie sind hier: Startseite -> Modelexikon -> Parka

Parka: Jacke für die kalten Wintertage

Lang geschnittener und warmer Anorak

Der Anorak ist die bekannt warme Winterjacke, die wohlig warm halten kann und an kalten Tagen eine gute Wahl ist. Es gibt die verschiedensten Formen von Jacken für diese Jahreszeit und eine Variante davon ist die Parka oder auch der Parka. Abgeleitet ist diese Variante von der Kleidung der Eskimos.

Was ist eine Parka?

Das Wort bedeutet in der Sprache der Eskimos Hitze und deutet damit an, dass dieses Kleidungstück sehr warm hält und das ist auch seine Aufgabe. Eine Parka umschreibt sich in der Form, dass es sich um einen langen Anorak handelt, der bis zum Oberschenkel reicht und dick gefüttert wird. Damit hält die Jacke wirklich warm, wenn es tiefe Temperaturen im Winter gibt und auch ein eiskalter Wind mag die Trägerin oder den Träger kaum beeindrucken.

Geschlossen wird die Jacke in der Regel durch Knöpfe, ein Zipfverschluss ist aber auch denkbar. Außerdem ist die Parka in der Regel wasserabweisend, sodass ein starker Regen keine Rolle spielen sollte. Die Winterjacke ist mit einer Kapuze ausgestattet und den Abschluss der Kapuze bildet nochmals das nachgemachte Fell, das zusätzlich zeigt, wie warm gefüttert das gesamte Kleidungsstück ist.

Trends bei der Parka

Von den Farben her sind meist eher dunkle Farben im Angebot, sodass von Blautönen bis zu Grautönen und Schwarz möglich sind, es gibt aber auch ab und zu heller Grundfarben. Außerdem gibt es einige Modelle, bei denen man die Fütterung abnehmen kann, was für die Reinigung interessant ist, was aber auch einen zusätzlichen Nutzen haben kann, wenn es nicht ganz so kalt ist und man die Parka trotzdem tragen möchte. So kann man situationsbedingt wählen, wie man diese warme oder nicht ganz so warme Parka nutzen möchte, die auch durch die verschiedenen Taschen praktisch und interessant sein kann.

Ein solches Kleidungsstück kann im Garten, auf dem Campingplatz aber auch bei einer mehrtägigen Bergtour ausgewählt werden, wenn man es warm haben möchte oder wenn die Außenbedingungen entsprechend gestaltet sind. Gerade an Nebeltagen kann die Parka hilfreich sein, weil sie das Wasser abweist und warm hält.

Lesen Sie auch

Die Zugang zum Thema Jacken ist ein sehr variantenreicher. Nicht jeder sieht im Sakko eine Jacke und auch der Blazer kann hier genannt werden. Das sind feine Jacken für die Geschäftskleidung oder für Veranstaltungen und die Bolero-Jacke zählt auch dazu.

Jacken sind eng verbunden mit Wärme und warme Jacken sind daher auch logische Elemente der Modewelt. Der Anorak ist sehr warm für die kalten Wintertage und die Daunenjacke sowie die Steppweste oder Steppjacke zählen auch dazu. Warm ist aber auch die Fleecejacke oder die Nicki-Jacke für daheim. Zu diesen gemütlichen Kleidungsstücken zählt auch die Sweatjacke.

Für Wanderungen bietet sich die Softshelljacke an, die den Regen abhalten kann. Ähnliche Jacken sind die Feldjacke oder die Funktionsjacke und natürlich auch die Parka.

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Parka: langer Anorak für den WinterArtikel-Thema: Parka: Jacke für die kalten Wintertage

Beschreibung: Der Parka (auch die Parka) ist ein langer Anorak mit sehr warmer Fütterung für die wirklich kalten Tage im Winter abgeleitet von der Eskimokleidung.

letzte Bearbeitung war am: 01. 09. 2020

Kategorien

Freizeit
Veranstaltungen
Unterhaltung
Freizeit/Urlaub
Hobbys

Leben und Alltag
Auto / Verkehr
Wetter / Natur
Lebensmittel
Wohnlexikon
Modelexikon

Wirtschaft und Gesellschaft
Wirtschaft
Politik/Bildung