Sie sind hier: Startseite -> Lifestyle -> Modelexikon -> Jacken in der Modewelt -> Funktionsjacke

Funktionsjacke oder Freizeitjacke

Oft beim Wandern genutzt

Es gibt eine ganze Reihe unterschiedlicher Jacken, die getragen werden können und eine davon ist die Funktionsjacke. Wie bei manch anderem Kleidungsstück auch wird sie auch in der Stadt als Freizeitkleidung getragen, ist aber von ihrer Aufgabenstellung her eigentlich eine Jacke, die beim Wandern wichtig werden kann.

Details zur Funktionsjacke

Als Funktionsjacke versteht man eine solche, die beim Wandern und anderen Aktivitäten im Outdoor-Bereich vor plötzlichem Regen schützt, die auch vor Wind und Kälte helfen kann. Das Problem dabei ist, dass es bei einem intensiven Regen in den Bergen schnell klar wird, ob der Name nur ein Werbeslogan war oder ob die Jacke wirklich eine gute Funktionsjacke ist.

Hier spielt das Design für den Betrachter und Träger vielleicht eine Rolle, nicht aber für den Härtetest. Denn wenn man in einen Regen gerät und schnell die Jacke aus dem Rucksack holt, dann möchte man auch vor den Wassermassen, die der Himmel schickt, geschützt sein. Eine gute Funktionsjacke hat daher einen abgedeckten Zipp, sodass ein Stück Stoff über dem Zipp liegt und die Wahrscheinlichkeit, dass hier Regenwasser eindringen kann, zunichte gemacht wird.

Ein weiteres Qualitätsmerkmal ist die Verarbeitung. Reicht es, wenn man in der Stadt von A nach B spaziert, wird es ärgerlich, wenn man noch drei Stunden wandern muss, im Dauerregen marschiert und die Nähte schlecht verarbeitet sind und das Wasser eindringt. Dann hat die Funktionsjacke ihre Funktion nicht erfüllt.

Atmungsaktive Materialien und weitere Ideen

Interessant sind weitere Details bei der Nutzung einer solchen Jacke. Dazu zählt eine Kapuze, die man im optimalen Fall abnehmen kann oder der Abschluss der Jacke, der durch einen Gummizug oder ähnliche Vorrichtung enger an den Körper angepasst werden kann. Wichtig ist natürlich auch das verwendete Material. Atmungsaktive Funktionsjacken bieten den Vorteil, dass man nicht innen genauso feucht wird wie außen, weil man beim Gehen zu schwitzen beginnt. Kann das Material diese Eigenschaft nicht anbieten, ist es eigentlich gleich, ob man mit der Jacke wandert oder nicht, weil man innen soviel schwitzt, wie man von außen durch den Regen nass werden würde - und das ist selten angenehm und gesund - im Gegenteil: gibt es dann noch einen kalten Wind, kann man sich leicht erkälten.

Ebenfalls interessant:

Welche Jacken gibt es in der Mode?

Anorak

Der Anorak ist eine warme Winterjacke meist mit Kaputze und Außentaschen, die gegen Wind und Kälte schützt und ihren Ursprung im hohen Norden hat.

Biker-Jacke

Die Biker-Jacke ist eine beliebte Form der Lederjacke in der Modewelt und ist der Motorradfahrerkleidung nachempfunden.

Blazer

Der Blazer ist ein beliebtes Kleidungsstück in der Damenmode, ist als feine Jacke zu umschreiben und es gibt ihn in vielen unterschiedlichen Varianten.

Bolero-Jacke

Die Bolero-Jacke ist eine kurze Damenjacke für den Sommer, abgeleitet von der Tracht der Stierkämpfer und gut kombinierbar mit vielen Oberbekleidungen.

Bomberjacke

Die Bomberjacke war ursprünglich eine bestimmte Jacke für die Kampfflieger der US-Streitkräfte und ist mittlerweile eine Polyesterjacke, die dieser Vorlage nachempfunden ist.

Daunenjacke

Die Daunenjacke als eine sehr warme Winterjacke, die aufgrund der leichten Daunen wenig Gewicht hat und deshalb auch sehr beliebt geworden ist.

Feldjacke

Die Feldjacke wurde vom Militär als Idee übernommen und hat sehr viele Taschen, man kennt sie auch als Nato-Jacke oder Militärjacke.

Fleecejacke

Die Fleecejacke ist eine flauschig warme Jacke, die im Winter warm hält und noch wärmer wirkt als die Sweatjacke.

[aktuelle Seite]

Funktionsjacke

Die Funktionsjacke wird vor allem für das Wandern und andere Aktivitäten in der Freizeit genützt und schützt vor Regen und Kälte.

Jeansjacke

Die Jeansjacke ist eine leichte oder auch warme Jacke aus dem bekannten Jeansstoff, die sich gut kombinieren lässt.

Lederjacke

Die Lederjacke ist eine sehr beliebte Form der Jacken mit Außentaschen und hohem Tragekomfort und vielen Varianten.

Nicki-Jacke

Die Nicki-Jacke ist eine sehr angenehme und warme Jacke aus Nickiplüsch für Kinder wie auch für Damen und Herren mit hohem Tragekomfort.

Parka

Der Parka (auch die Parka) ist ein langer Anorak mit sehr warmer Fütterung für die wirklich kalten Tage im Winter abgeleitet von der Eskimokleidung.

Sakko

Das Sakko ist eine gern getragene leichte Jacke als Teil von Anzug oder Hosenanzug und in Kombination mit Jeans und T-Shirt.

Softshelljacke

Die Softshelljacke ist eine wasserdichte und angenehm zu tragende Jacke für Wanderungen oder ähnliche Freizeitaktivitäten und auch für die kalte Jahreszeit.

Steppjacke

Die Steppjacke ist eine beliebte Winterjacke und sehr warm für die kalten Wintertage mit der typischen Untergliederung in Kammern.

Steppweste

Die Steppweste ist ein ärmelloses und manchmal auch sehr warmes Kleidungsstück, angelehnt an der Daunenjacke.

Strickjacke

Die Strickjacke ist aus Wolle gefertigt und kann sowohl unterschiedlich dick ergo wärmend oder als dünne Oberschicht und bunt ausgeführt sein.

Strickweste

Die Strickweste ist ein Teil der Freizeitmode und kann auch als Freizeitjacke umschrieben werden - unterschiedlich dick und mit verschiedenen Mustern.

Sweatjacke

Die Sweatjacke ist eine warme Jacke aus Sweatstoff, die mit einem Zipp geöffnet werden kann und angenehm zu tragen ist, was sie auch sehr beliebt gemacht hat.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Themenliste:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Jacken in der Modewelt

Startseite Lifestyle