Sie sind hier: Startseite -> Hobbys -> Redewendungen -> Tipptopp

Tipptopp

Umschreibung für tadellose Situation

Sehr viele Redewendungen und Phrasen haben einen historischen Hintergrund, andere basieren auf der Übertragung aus Fremdsprachen. Zur zweiten Gruppe gehört "Tipptopp", das viele nicht als Redewendung interpretieren würden, das aber diesen hinzuzurechnen ist. Die Basis für Tipptopp ist der gleiche Ausdruck tiptop aus der englischen Sprache und drückt im deutschen Sprachgebrauch aus, dass etwas tadellos ist - eine Leistung, eine Handlung oder einfach nur das Wetter.

Beispiele für die Redewendung "Tipptopp"

Redewendung TipptoppHat man vor, eine längere Radtour durchzuführen und man hört im Wetterbericht, dass es am Wochenende warmes, sonniges Wetter mit wenig Wind geben wird, dann ist das nicht nur ein optimaler Wetterbericht für das Vorhaben, sondern auch ein Grund, das Wetter als "tipptopp" zu bezeichnen, also als optimales Wetter für die Radtour. Denn starker Wind oder Regen wäre nicht so fein für die Fahrt.

Eine Küche ist tipptopp, wenn sie gerade zusammengeräumt wurde, kein Geschirr zu sehen ist und auch der Boden aufgewischt wurde. Tipptopp umschreibt hierbei einen tadellosen Zustand der Küche und ist somit eine Abkürzung für eine Umschreibung, die in der deutschen Sprache sonst deutlich mehr Wörter erfordern würde, um den aktuellen Zustand zusammenzufassen.

Auch in der Arbeitswelt gibt es tipptopp in vielen Situationen. Hat man einen Auftrag durchgeführt und der Kunde ist zufrieden, dann war die Arbeit nicht erfolgreich, nicht souverän, sondern schlichtweg tipptopp - kurzum tadellos oder gar perfekt. Gleiches gilt für eine Arbeit, die man vom Vorgesetzten rasch durchführen soll und gelingt dies, dann war die Duirchführung auch tipptopp, womit ausgedrückt wird, dass man einen guten Job gemacht hat.

Der Ausdruck ist sehr weit verbreitet und immer wieder zu hören. Es ist dies einer der vielen Versuche, die Ausdrücke noch zusätzlich auszuschmücken, wobei in dem Fall die Kürze im Mittelpunkt steht. Mit dieser kurzen Redewendung umschreibt man sehr einfach die aktuelle Situation.

Tipp: Bücher über Redewendungen bei Amazon finden

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

    Ebenfalls interessant:

    • Am Ast sägen, auf dem man sitzt
      Die Redewendung "Am Ast sägen, auf dem man sitzt" ist eine Redensart über Abhängigkeiten - inklusive Beispiele, wie sei gemeint ist und wann sie gerne gesprochen wird.
    • Mit Hängen und Würgen
      "Mit Hängen und Würgen" ist eine sehr beliebte Redewendung im Zusammenhang mit einem knappen Erfolg, dessen Ursprung viele gar nicht kennen.
    • Auf die hohe Kante legen
      Die Redewendung "auf die hohe Kante legen" kennen viele Leute im Zusammenhang mit Geld, Finanzierung und auch Sparen - mit Beispielen.
    • Wie auf Nadeln sitzen
      Die Redewendung "Wie auf Nadeln sitzen" ist eine Redensart, womit unruhige Menschen ebenso umschrieben werden wie auch ungeduldige.
    • Jemand auf Trab bringen
      Die Redewendung "jemand auf Trab bringen" hat ihre Basis beim Militär und umschreibt einerseits das Antreiben, andererseits das Zurechtweisen.
    • Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen
      Die Redewendung "mühsam ernährt sich das Eichhörnchen" drückt aus, dass es nur in kleinen Schritten vorwärts geht.
    • Offener Brief
      Die Redewendung "offener Brief" wird auch als bekannter Begriff in Medien genutzt und stellt die öffentliche Meinung in den Mittelpunkt.
    • Da liegt der Hund begraben
      Beispiele zur Redewendung "da liegt der Hund begraben" und der Bedeutung der Redensart aus der Umgangssprache.

    Zurück zum Hauptthema

    Übersicht Redewendungen

    Startseite Hobbys