Sie sind hier: Startseite -> Modelexikon -> Chiffonkleid

[Kleider] Chiffonkleid oder Kleider aus Chiffon-Stoff

Angenehmes Material aus Kunstseide

Das Chiffonkleid verdankt seinen Namen dem Chiffon-Stoff, wobei dieser Begriff aus dem arabischen Raum stammt und in Frankreich als erstes europäisches Land bekannt wurde. Ursprünglich wurde damit ein durchsichtiges Material bezeichnet, das aus Naturseide gewonnen wurde und als hochwertiger Stoff zu beschreiben ist. Die Folge war natürlich, dass dieser Stoff sehr teuer war und um das Material massenweise herstellen und verarbeiten zu können, wurden neue Verfahren entwickelt, bei denen die Kunstseide im Mittelpunkt steht.

Was ist das Chiffonkleid?

Eigentlich besagt die Bezeichnung nur, dass das Kleid aus Chiffon besteht und nicht, wie es aussieht. Chiffon kann man sich als sehr leichten Stoff vorstellen, der sich auch gut zusammenfalten lässt und der sehr natürlich wirkt. Kleider, die aus diesem Material hergestellt werden, wirken sehr weiblich und damit war das Konzept für die Herstellung auch schon gegeben, wenngleich es die unterschiedlichsten Kleider gibt, einzig das Ausgangsmaterial ist gleich.

Vom klassischen Kleid bis zum Partykleid reichen die Varianten, wobei die Kosten durch die Kunstseide gesenkt werden konnten. Sommerkleider, Minikleider - viele Bezeichnungen kann man für diese Kleidungsstücke auch verwenden, nur sind sie keine Kleider aus Jeans oder anderen Materialien, sondern aus Chiffon.

Chiffonkleid in der Modewelt

Es gibt daher die verschiedensten Ideen und Angebote rund um das Chiffonkleid. Das Sommerkleid ist eine Möglichkeit, um die feinen Linien, die das Kleid der Trägerin verleiht, zeigen zu können. Dazu ist die Minilänge stets ein Thema, auch dünne Träger werden häufig ausgewählt. Eine Alternative ist das gleiche Kleid mit Neckholder-Variante, wodurch das Kleid hinter dem Nacken gehalten wird. Knielange Kleider und Cocktailkleider sind weitere Ideen, die angeboten werden können.

Das Chiffonkleid als Begriff umschreibt nur, woraus das Kleidungsstück hergestellt wurde. Wer gerne solches Material trägt, sucht nach diesen Kleidern, doch die tatsächliche Optik entsteht aus der Länge und der gesamten Gestaltung. Durch Accessoires sind zusätzliche Möglichkeiten gegeben wie der Gürtel, um die Figur zu betonen und andere Ideen. Dennoch ist schon alleine der Begriff vom Chiffon ein Indiz für einen hervorragenden Tragekomfort, aber auch für eine wunderbare Optik. Das Kleid gibt es häufig als einfarbige Variante, wobei rot und schwarz besonders oft angeboten werden. Ein bunter Aufdruck ist aber ebenso möglich.

Lesen Sie auch

Gerade bei den Kleidern sind sehr viele verschiedene Ideen entstanden, die von der Art des Materials bis zur Schnittweise reichen. Das Pünktchenkleid mit dem punktierten Muster ist da noch ein Klassiker, das Etuikleid ein seltenes aber lange bekanntes Kleidermodell. Häufig ein Thema ist das Ballkleid in der Ballsaison und das Abendkleid für Veranstaltungen. Im Urlaub ist auch das Strandkleid gefragt.

Das verwendete Material prägt oft den Namen wie beim Chiffonkleid oder beim Jeanskleid und beim Stretch-Kleid mit dem immer häufiger verwendeten dehnbaren Material.

Der Schnitt und die Gestaltung sind ein weiteres Thema wie beim Bandeaukleid und beim Shirtkleid sowie beim Volantkleid. Viele Ideen und Zwecke gibt es rund um die Kleider, das gilt auch für das Wickelkleid und das Spitzenkleid. Die Optik steht beim Neckholder Kleid ebenso im Mittelpunkt wie auch beim One-Shoulder-Kleid sowie beim seltener gewählten Maxikleid.

Diesen Artikel teilen

    Infos zum Artikel

    Chiffonkleid aus dem Chiffon-StoffArtikel-Thema: [Kleider] Chiffonkleid oder Kleider aus Chiffon-Stoff

    Beschreibung: Das Chiffonkleid hat seinen Namen vom verwendeten Chiffon-Stoff, der aus Kunstseide hergestellt werden kann und sehr angenehm zu tragen ist.

    letzte Bearbeitung war am: 05. 09. 2020