Sie sind hier: Startseite -> Modelexikon -> Badeshort

[Bademode] Badeshort oder kurze Hose für das Bad

Umstrittenes Kleidungsstück der Bademode

Wer sich mit der Badehose nicht so wohlfühlt, hat mit der Badeshort längst eine Alternative gefunden. Die Badeshort ist eine längere Badehose, die man mit der kurzen Hose der Freizeitbekleidung vergleichen kann. Sie reicht je nach Modell bis zum mittleren Oberschenkel oder manchmal auch darüber hinaus bis knapp über das Knie und ist damit mit deutlich mehr Stoff ausgestattet als die typische Badehose, die die Herren seit vielen Jahren am Strand und im Freibad tragen.

Badeshort vs. Freibad

Das Freibad ist dabei ein wesentliches Stichwort, denn im Freibad werden diese Badeshorts nicht gerne gesehen und teilweise werden sie auch verboten. Das hat vor allem den Grund, dass sich die Badeshort viel mehr mit Wasser vollsaugt als die klassische Badehose. Wenn man mit der Badehose bekleidet aus dem Wasser steigt, nimmt man kaum Wasser mit sich. Ist hingegen die Badeshort mit Wasser vollgesaugt, dann nimmt man einen halben Liter Wasser oder mehr ins Freie mit und das ist bei vielen Gästen und mehrfachem Verlassen des Schwimmbeckens schon ein erheblicher Unterschied für die Wasserhöhe im Becken selbst und natürlich für die Betreuung des Beckens.

Daher gibt und gab es viele Diskussionen rund um diese Badeshorts, die am Meeresstrand sicher kein Thema sind, die aber im Freibad teilweise tatsächlich verboten wurden. Dabei werden sie von vielen jungen und älteren Männern gerne getragen, die sich damit wohler fühlen als mit der Badehose und die diese gerne auch im Bad nutzen und tragen möchten. Daher sind die Diskussionen daher ziemlich umfangreich geworden, doch die Badebetreiber haben die besseren Argumente, da sich diese kurze Hose wirklich deutlich mehr mit Wasser vollsaugt.

Badeshort Varianten und Farben

Sie bieten natürlich mit dem Beinkleid auch optisch andere Möglichkeiten mit längeren Mustern und farbenfrohen Designs, was bei der kurzen Badehose eigentlich nur bedingt möglich ist. Aber vor allem die Bequemlichkeit und die Tatsache, dass man eine Eingrifftasche nutzen kann sind die Hauptargumente pro Badeshort.

Generell ist die Abgrenzung zur Short schwierig zu treffen, weil man fast das gleiche Kleidungsstück trägt. Es gibt eigene Badeshorts mit einem Material ähnlich der Badehose, die sehr wohl für das Baden gedacht ist, aber viele sind mit einer normalen Short mit üblichem Stoffmaterial ins Bad gekommen und diese Hosen saugen sich wirklich schnell voll. Genau diese Hosen werden als Short im Park und bei jeglicher Freizeitaktivität im Sommer auch getragen - fern vom Freibad.

Lesen Sie auch

Die Bademode reduzierte sich lange auf die Auswahl von Badeanzug oder Bikini für Mädchen und Damen und bei den Jungs und Männern gab es ohnehin nur die Badehose als Grundausstattung. Mittlerweile gibt es aber viele weitere Bezeichnungen und Ideen.

Der Bügelbikini ist für einen besseren Halt eingeführt worden und leitet sich vom Bügel-BH ab. Auch der Push-up Bikini ist von der sexy Unterwäsche abgeleitet worden. Beim Badeanzug hat man beim Material und auch Schnitt verschiedene neue Wege beschritten wie etwa beim Bandeau-Badeanzug oder beim Formbadeanzug.

Für die Jungs und Männer ist die Badeshort beliebt geworden, was zu einigen Diskussionen im Freibad geführt hat. Andere Ideen in der Bademode betreffen das Badekleid oder auch das Tankini-Top.

Diesen Artikel teilen

  • bei Whatsapp teilen
  • bei Facebook teilen
  • bei Pinterest teilen
  • bei Twitter teilen
  • Artikel ausdrucken

    Infos zum Artikel

    Badeshort als Alternative zur BadehoseArtikel-Thema: [Bademode] Badeshort oder kurze Hose für das Bad

    Beschreibung: Die Badeshort ist eine kurze Hose für den Badbesuch, die aber gerade in Freibädern zum Teil sogar schon verboten worden ist.

    letzte Bearbeitung war am: 01. 09. 2020