Sie sind hier: Startseite -> Modelexikon -> Badehose

Badehose

Sommerbekleidung für ihn

Während die Damen Badeanzug oder Bikini am Strand und im Freibad tragen, sind die Herren typischerweise mit der Badehose unterwegs. Es handelt sich dabei um eine kurze Hose, die den Unterleib schützt und bedeckt und mit wenig Stoff auskommt. Die Badehose wird schon seit sehr langer Zeit getragen und hier gab es nicht die Diskussionen wie bei den Damen, deren Bikini lange umstritten war.

Badehose vs. Badeshort

Allerdings gibt es auch bei der Badehose und überhaupt bei der Herrenbekleidung für den Urlaub und das Schwimmen Trends, die nicht unumstritten sind. Statt der knappen Badehose, die aber je nach Wunsch und Angebot auch unterschiedlich hoch verarbeitet werden kann, gibt es mittlerweile ganz andere Möglichkeiten wie die Badeshort oder auch die Bermuda-Badeshort.

Als Badeshort bezeichnet man eine kurze Hose wie man sie als Jeans auch in der Freizeit trägt, die aber für das Baden geeignet ist. Die Bermuda ist eine Sonderform dieser Badeshorts. In beiden Fällen gibt es ein heftig umstrittenes Problem in Freibädern, weshalb diese Badebekleidung häufig verboten wird und die männlichen Gäste dazu angehalten sind, eine Badehose zu tragen. Denn der längere Stoff saugt mehr Wasser auf und das bedeutet, dass in den Bädern der Vorwurf entstand, dass zu viel Wasser aus dem Becken mitgenommen wird, wenn man wieder ins Trockene gelangt.

Am Strand gibt es das Problem nicht, im Freibad müsste man sich im Vorfeld vor dem erstmaligen Besuch informieren. Die Badeshort hat durchaus seine Freunde gefunden und viele Männer würden gerne diese Hose lieber tragen als die kurze Badehose, wobei das natürlich auch Geschmackssache und Gewohnheit ist. Den Damen wäre die Badehose wohl auch lieber und diese Badehose ist ein traditionelles Bekleidungsstück für die Herren-Bademode.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Weitere Artikel zum Thema

Begriffe zur Bademode

Zurück zu Startseite / Kapitelseiten