Sie sind hier: Startseite -> Modelexikon -> Push-up Bikini

Push-up Bikini

Bikini mit attraktivem Dekolleté

Neben dem normalen Bikini und dem beliebten Bügelbikini gibt es weitere Möglichkeiten für die Bademode, wenn man einen Badeanzug nicht tragen möchte. Der Push-up Bikini ist so eine Option, abgeleitet vom bekannten Push-up BH, um ein attraktives Dekolleté zeigen zu können. Damit steht diese Idee auch im Badeurlaub oder beim Besuch des nächstgelegenen Freibades zur Verfügung.

Bikini und Push-up-Idee in einem

Der Bikini ist eigentlich ein normaler, wie er in der Bademode oft angeboten wird. Er besteht als Zweiteiler aus dem Oberteil und dem Höschen, unterscheidet sich aber im Oberteil dadurch, dass durch Bügel und dem Einsatz von Polster die Form modifiziert wird, sodass ein attraktives Dekolleté entstehen kann und die Trägerin besonders sexy aussieht. Die Push-up-Idee gibt es nun auch schon seit dem Jahr 1994, als die BH´s in dieser Form erweitert wurden.

So gibt es auch in der Bademode die Möglichkeit, ein wenig nachzuhelfen und sich in den Mittelpunkt zu rücken. Die anderen Optionen wie Farben und Muster bleiben gleich und unterscheiden sich nicht von den üblichen Angeboten für Bademoden. Auch bei dem Höschen gibt es Auswahlkriterien von mehr Stoff bis sehr wenig Stoff, je nachdem, wie viel Haut man am Strand zeigen möchte. Die Panty als Alternative hat sich auch teilweise durchgesetzt.

Der Push-up Bikini ist eine Alternative, wenn man mit dem Bügel-BH nicht den gewünschten Ausdruck erreichen kann und wird durchaus auch ausgewählt, um am Strand zu punkten. Wie beim normalen Bikini gibt es auch die Auswahl des Verschlusses und der Halterung für das Oberteil. Neckholder-Versionen sind sehr beliebt geworden, die traditionellen Träger, die man meist auch verstellen kann, sind aber weiterhin ein Thema.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Weitere Artikel zum Thema

Begriffe zur Bademode

Zurück zu Startseite / Kapitelseiten