Sie sind hier: Startseite -> Hobbys -> Redewendungen -> Redewendungen: Politik -> Etwas vom grünen Tisch bestimmen

Etwas vom grünen Tisch bestimmen

Redensart mit Bezug auf frühere Sitzungszimmer

"Etwas vom grünen Tisch bestimmen" ist eine Redewendung, die es in der Gegenwart in vielen Situationen gibt, zum Beispiel auch im Sport. Dabei nutzen viele die Phrase, aber warum der Tisch ausgerechnet grün sein soll oder wie es überhaupt zu der Redewendung kam, die so oft auch in den Medien benutzt wird, ist gar nicht bekannt.

Tatsächlich hängt die Redensart eng mit der Struktur der ehemaligen Sitzungsräume zusammen. "etwas aufs Tapet bringen" ist eine dazu passende Redensart, die sich auf den Wandteppich (Tapet - Tapete) bezieht und umgewandelt wurde, weil die Sitzungstische traditionell einen grünen Bezug erhielten. Das kennt man heute von den Billardtischen, damals wurden die Tische als Mittelpunkt wichtiger Besprechungen genutzt und daher ist der Tisch grün, auch wenn er heute dies gar nicht mehr ist.

Beispiele für die Redewendung "etwas vom grünen Tisch bestimmen"

Redewendung etwas vom grünen Tisch bestimmenWenn es bei einer Sportveranstaltung eine Regelwidrigkeit gab, wird später am grünen Tisch behandelt, ob dies wirklich so war und wenn, wie hoch die Strafe des Übeltäters aussieht. Ob das ein falsches Überholmanöver im Rennsport war oder ein besonders böses Foul im Fußball ist nebensächlich. Am grünen Tisch sitzen die verantwortlichen Funktioniere in einem zuständigen Gremium und beraten über die Aktion an sich und die Konsequenzen. Mit der Redewendung wird damit dokumentiert, dass es sich a) um wichtige Entscheidungen handelt und b) fern vom eigentlichen sportlichen Aktionsradius. Der grüne Tisch ist vor allem ein Bild, das die Medien weitertransportieren.

Doch das ist nicht der ursprüngliche Kontext, wenngleich die Redewendung heute vielfach so wie im Sport verwendet wird. Ursprünglich war mit dem grünen Tisch das Symbol für Aktualität gegeben. "Etwas vom grünen Tisch her bestimmen" meinte nämlich auch, dass man ein Thema überhaupt anspricht und dass man dann die Entscheidung eben in den Sitzungszimmern am grünen Tisch beschließt. Das kann ein politisches oder jedes andere gesellschaftliche Thema sein.

Heute nutzt man den grünen Tisch auch als Symbol für geheime Sitzungen, in denen Beschlüsse gefasst werden. Diese betreffen häufig alle Menschen oder viele, die nicht teilnehmen können und wie die Diskussion läuft, weiß man nicht - man bekommt nur das Ergebnis vermittelt.

Gerade bei Proteste im Sport wird am grünen Tisch entschieden, ob dem Protest stattgegeben wird. Umgekehrt haben Vereine keine Freude, wenn wichtige Entscheidungen in Turnieren oder in einer Meisterschaft am grünen Tisch entschieden werden. So und in ähnlicher Form wird im Sport vom grünen Tisch geschrieben und auch gesprochen.

In ähnlicher Form wird über politische Entscheidungen berichtet, etwa auch bei Lohnverhandlungen und dergleichen mehr.

Anzeige

Redensarten und Sprichwörter

Beliebte Redensarten und Sprichwörter mit ihrer Herkunft und Bedeutung.

ZUM SHOP

Ebenfalls interessant:

Weitere Redewendungen aus der Politik

Ab geht die Post!

"Ab geht die Post!" ist eine Redewendung, in der die Post auch zum Symbol für Geschwindigkeit wird und die oft gesprochen wird.

Amtsschimmel

Bedeutung der Redewendung "Amtsschimmel" im Zusammenhang mit Behörden und deren Vertreter und wie es überhaupt zu dieser Redensart gekommen ist.

Auf freiem Fuße sein

"Auf freiem Fuße sein" ist eine alte Redewendung aus dem Mittelalter, die auch heute noch sehr häufig verwendet wird, vor allem auch von Medien.

Druck der Straße

Redewendung "Druck der Straße" als Phrase aus der Welt der Politik rund um Proteste und wann sie verwendet wird.

Ein großes Trara machen

Die Redewendung "ein großes Trara um etwas machen" ist eine sarkastische Umschreibung für eine übertriebene Reaktion auf Belangloses.

Eine Galgenfrist bekommen

Die Redewendung "eine Galgenfrist bekommen" umschreibt einen zeitlichen Aufschub und wird in verschiedenen Situationen ausgesprochen.

Es einem stecken

Die Redewendung "es einem stecken", womit die Weitergabe von meist heimlicher Information gemeint und auch umschrieben ist.

Etwas an die große Glocke hängen

Redewendung "Etwas an die große Glocke hängen" und ihrem Sinn und ihrer Umschreibung rund um einen Verrat.

[aktuelle Seite]

Etwas vom grünen Tisch bestimmen

"etwas vom grünen Tisch her bestimmen" ist eine Redewendung, die unterschiedlich genutzt wird und sich auf die ehemaligen Sitzungszimmer bezieht.

Farbe bekennen

"Farbe bekennen" ist eine Redensart, die häufiger ausgesprochen wird und die zur Gruppe jener gehört, die mit Kartenspiele ihren Ursprung haben.

Im Kalender rot anstreichen

Die Redewendung "Im Kalender rot anstreichen" umschreibt wichtige Termine oder Außergewöhnliches über die Kalendereintragung hinaus.

Mit Hängen und Würgen

"Mit Hängen und Würgen" ist eine sehr beliebte Redewendung im Zusammenhang mit einem knappen Erfolg, dessen Ursprung viele gar nicht kennen.

Palaver

Palaver ist eine häufig genutzt Redensart in verschiedenen Situationen, die ihren Ursprung in Portugal hat und später in den deutschen Sprachsatz überführt wurde.

Sich selbst an der Nase nehmen

"Sich selbst an der Nase nehmen" oder "Sich selbst an der Nase fassen" ist schon eine lange bekannte Redewendung im deutschen Sprachgebrauch.

sich selbst an der Nase ziehen

Die Redewendung "sich selbst an der Nase ziehen" steht für die Aussage, das man sich selbst die Schuld eingestehen soll.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Themenliste:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Redewendungen: Politik

Startseite Hobbys