SportWirtschaftComputer / InternetWetter / KlimaHobbysTierweltFreizeit / EventsUrlaubPolitikBildungGeografieGesundheitFilm / TVMusikAuto / VerkehrLifestyle
Sie sind hier: Startseite -> Hobbys -> Zitate und Sprüche -> Herz
0-9A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W XYZ

Zitate und Sprüche über das Herz und das Leid in der Liebe

Herz und Schmerz in Form von Aussagen und Zitate

Die Liebe ist stets ein ständiger Begleiter der Literatur. In Gedichten, in Theaterstücken, in Aussprüchen und Lebensweisheiten finden sich Aussagen zu Herz-Schmerz, Liebeskummer und große Freude. Nachstehend Beispiele von Zitate und Lebensweisheiten zum Thema Herz und Herz-Schmerz.

Gefundene Zitate: 94

Dem armen Herzen bringt das kleinste Glück Beklemmung, Wie dem Ameisenhaus ein Tautropf Überschwemmung.
Friedrich Rückert aus: Weisheit des Brahmanen

Arm am Beutel, krank am Herzen.
Wolfgang von Goethe aus: Der Schatzgräber

Hoch ist der Doppelgewinn zu schätzen, barmherzig sein und sich zugleich ergetzen.
Wolfgang von Goethe aus: Faust

Drum prüfe, wer sich ewig bindet. Ob sich das Herz zum Herzen findet!
Friedrich Schiller aus: Das Lied der Glocke

Der Charakter eines Menschen lässt sich aus nichts so sicher erkennen, als aus einem Scherz, den er übelnimmt.
Georg Christoph Lichtenberg

Der Dank ist für kleine Seelen eine drückende Last, für edle Herzen ein Bedürfnis.
Georg Christoph Lichtenberg

In einer guten Ehe ist wohl das Haupt der Mann, jedoch das Herz das Weib, das er nicht missen kann.
Friedrich Rückert

Sehn wir den Größeren tragen unseren Schmerz. Kaum rührt das eigne Leid noch unser Herz.
William Shakespeare aus: König Lear

Die Einfachheit des Geistes ist Dummheit, die des Herzens Unschuld.
Casanova aus: Memoiren

Es gibt kaum eine größere Enttäuschung, als wenn du mit einer recht großen Freude im Herzen zu gleichgültigen Menschen kommst.
Christian Morgenstern

Willst du dich selber erkennen, so sieh, wie die andern es treiben. Wilst du die andern verstehn, blick in dein eigenes Herz.
Friedrich Schiller aus: Votivtafeln

Es heißt nicht sterben, lebt man in den Herzen der Menschen fort, die man verlassen muss.
Samuel Smiles

Die Leuchte des Geistes ohne Wärme des Herzens wird oft zum Irrlicht.
Peter Sirius

Je verbreiteter die Gesellschaft, desto frostiger die Herzen.
Karl Julius Weber

Das Herz verlangt vom Verstand, der Verstand vom Herzen Glauben, und doch glabuen beide nur - an sich.
Georg Christoph Lichtenberg

Der Humor ist keine Gabe des Geistes, er ist eine Gabe des Herzens.
Ludwig Börne

Leid frisst das Herz und auch den Mut.
Ernst Moritz Arndt

Liebe, die von Herzen liebt, ist am reichsten, wenn sie gibt. Liebe, die von Opfern spricht, ist schon rechte Liebe nicht.
Emanuel Geibel

Liebende schließen beim Küssen die Augen, weil sie mit dem Herzen sehen möchten.
Daphne du Maurier

Die schlimmste aller Mesailliancen ist die der Herzen
Chamfort

Musik ist der Schlüssel vom weiblichen Herzen.
Johann Gottfried Seume

Ein offenes Herz zeigt eine offene Stirn.
Friedrich Schiller aus: Die Verschwörung des Fiesco zu Genua

Das Paradies der Erde, liegt auf dem Rücken der Pferde, in der Gesundheit des Leibes und am Herzen des Weibes.
Friedrich von Bodenstedt

Ich fürchte nicht die Schrecken der Natur, wenn ich des Herzens wilde Qualen zähme.
Friedrich Schiller aus: Wilhelm Tell

Wie die süßeste Frucht zuweilen eine rauhe Schale hat, so verbirgt sich oft eine freundliche und herzliche Natur unter einem rauhen Äußeren.
Samuel Smiles

Wo Herzen, stolze, starke, noch für das Rechte stehn, da darf der Hoffnung Barke nicht völlig untergehn.
Moritz Graf von Strachwitz

Man höret an der Rede wohl, wie´s um das Herze steht.
Walther von der Vogelweide

Die Lust zu reden kommt zu rechter Stunde und wahrhaft fließt das Wort aus Herz und Munde.
Wolfgang von Goethe

Reichtum macht das Herz schneller hart, als kochendes Wasser ein Ei.
Ludwig Börne aus: Fragmente

Was aus einem reinen Munde kommt und in ein reines Herz geht, das kann keinen Schaden tun.
Paul Ernst

Mensch, denkst du Gott zu schaun, dort oder hier auf Erden, so muss dein Herz zuvor ein reiner Spiegel werden.
Angelus Silesius

Religion ist eine Angelegenheit des Herzens, nicht des Kopfes.
Christian Martin Wieland

Auf echte Religion des Herzens führt uns leicht alles: der Sternenhimmel, das Abendrot, ja adas Abendgeläute, jede Rührung, vielleicht mancher Schmerz.
Jean Paul

Jedes Genie aber ist in seiner Sprache, jedes Herz in seiner Religion allmächtig.
Jean Paul

Römisch Recht, gedenk ich deiner, liegt´s wie Alpdruck auf dem Herzen.
Victor Scheffel

Die roten Haare deuten auf ein Feuerherz.
August von Platen

Welche Schande wir uns auch zugezogen haben, es steht fast immer in unserer Macht, unsern Ruf wiederherzustellen.
La Rochefoucauld

Von Ruhm und Ehre wird das Herz durchaus nicht satt.
Friedrich Rückert

Reizvoll klingt des Ruhms lockender Silberton in das schlagende Herz.
Friedrich Gottlob Klopstock

Wenn sich zwei Herzen scheiden, die sich dereinst geliebt, das ist ein großes Lieden, wie´s größeres nimmer gibt.
Emanuel Geibel aus: Gedichte

Der Scherz darf nicht kränken oder beleidigen. Boshafter Scherz ist ein Widerspruch, er soll gefallen und erfreuen.
Karl Julius Weber aus: Demokritos

Ein Scherz oft gefruchtet, wo der Ernst nur Widerstand hervorzurufen pflegte.
August von Platen

Der Zug des Herzens ist des Schicksals Stimme.
Friedrich Schiller aus: Die Piccolomini

Ruhiger Schlummer, sobald er die Augen umschattet, tilgt aus dem Herzen Alles, Gutes und Böses.
Homer aus: Odyssee

Schmerz, der nicht spricht, erstickt das volle Herz und macht es brechen.
William Shakespeare aus: Macbeth

Ach, der Schmerz ist stumm geboren, ohne Zunge in dem Munde, hat nur Tränen, hat nur Seufzer und nur Blut aus Herzenswunde.
Heinrich Heine

Sei hochbeseligt oder leide: das Herz bedarf ein zweites Herz, geteilte Freud´ ist doppelt Freude, geteilter Schmerz ist halber Schmerz.
Christoph August Tiege

Wie groß der Leiden Zahl, die auferlegt dem Herzen. Doch bleibt die größte Qual, zu lächeln unter Schmerzen.
Ernst Scherenberg

Schönheitsfülle nicht, o Weib, der Tugend Schätze sind es, die das Herz des Ehegatten fesseln!
Euripides

Das Gewaltigste, Stärkste und Unbezwinglichste ist der Schlag der Schuld an das Herz.
Friedrich Maximilian von Klinger

... Schwärmerei steckt wie der Schnupfen an: man fühlt, ich weiß nicht was, und ehe man wehren kann, ist unser Kopf des Herzens nicht mehr mächtig.
Christoph Martin Wieland

Schweig stille, mein Herze!
Eduard Mörike

Nimm dem Herzen die Sehnsucht und du nimmst der Erde die Luft!
Eduard George Earle Lord Bulwer Lytton

Entschließe dich beherzt, dich selber zu besiegen. Der Sieg, so schwer er ist, bringt göttliches Vergnügen.
Christian Fürchtegott Gellert

Willst du dich selber erkennen, so sieh´ wie die andern es treiben. Willst du die andern verstehn, blick´ in dein eigenes Herz!
Friedrich Schiller

Was in den Herzen anderer von uns lebt, ist unser wahrstes und tiefstes Selbst.
Johann Gottfried Herder

Das ist die köstlichste der Gaben, die Gott dem Menschenherzen gibt, die eitle Selbstsucht zu begraben, indem die Seele glüht und liebt.
Emanuel Geibel

Es schwelgt das Herz in Seligkeit.
Friedrich Schiller aus: Das Lied der Glocke

Der Sieg soll nie ohne Übung der Barmherzigkeit sein.
Kaiser Karl V.

Wer das Singen recht versteht, ist aller Herzen König.
Paul Heyse

12



bei Twitter teilen bei Facebook teilen Artikel per E-Mail empfehlen

Kommentar schreiben




Spamschutz: bitte folgendes Wort in das nächste Feld eingeben: nospam

Seiten: