Sie sind hier: Startseite -> Hobbys -> Redewendungen -> sich verknallen

sich verknallen

sich schnell verlieben

"sich verknallen" oder "sich in einen Jungen (ein Mädchen) verknallen" ist eine Redewendung, die auf den Liebespfeil hinweist. Wenn man vom Liebespfeil getroffen wurde, hat man sich verliebt und das sogar schnell. Durch die Entwicklung der Feuerwaffen wurde der Spruch mit dem verknallen "modernisiert", doch die Redewendung gibt es schon lange und bezieht sich weiterhin auf den Liebespfeil des Amor und das Verknallen weist darauf hin, dass es Liebe auf den ersten Blick ist.

Beispiele für die Redewendung "sich verknallen"

Redewendung sich verknallenGemeint ist damit nicht eine Freundschaft, die sich langsam aber sicher zu einer Beziehung entwickelt, sondern vielmehr eine zufällige Begegnung in der Disco oder auf der Straße, wodurch man sich in einen möglichen Partner verschaut. "Du hast dich verknallt" hört man dann aus dem Freundeskreis, der dies beobachten konnte oder dem man von der Begegnung erzählt hatte, meist mit leuchtenden Augen und Begeisterung ob der häufig zufälligen Begegnung mit dem Menschen seiner Wahl.

Dabei muss es nicht unbedingt eine Beziehung werden, oftmals verliebt man sich sofort in einen Menschen, den man danach nie wieder zu Gesicht bekommt. Die Folgen - Beziehung, Ehe, Freundschaft, Trennung - spielen keine Rolle, die Redewendung bezieht sich rein auf den Moment, wo es passiert - wo das Herz einen Sprung macht und man sich "verknallt".

Es ist auch nicht, wie manche vielleicht annehmen würden, ein Thema von Jugendlichen, denn auch ein Mensch mit 45 Jahren kann sich plötzlich verlieben, selbst beim Einkaufen im Supermarkt und noch eher bei einem zufälligen Treffen am Abend, beim Spazierengehen oder anderer alltäglicher Handlungen.

Die Redewendung wird sehr häufig verwendet, auch dann, wenn sie gar nicht so richtig stimmt. Wenn zwei gute Freunde zu einem Paar werden, hat man sich nicht im Sinne der Redensart "sofort" verknallt, sondern macht nach längerer Freundschaft den nächsten Schritt. Trotzdem ist man verknallt, ergo verliebt. Der Begriff oder auch die Redensart wird von den Medien sehr gerne aufgegriffen und dann vor allem speziell im Frühjahr, wenn die Winterkleidung abgelegt wird und die Frühlingsgefühle die Menschen erreichen. Berichte und Artikel über die Verliebtheit, die ersten milden Tage und Treffen im Freien sind dann sehr beliebt.

Ebenfalls interessant:

Ähnliche Redewendungen

Daumen mal Pi

Die Redewendung "Daumen mal Pi" ist eine beliebte Phrase im Zusammenhang mit der bekannten mathematischen Größe.

Offener Brief

Die Redewendung "offener Brief" wird auch als bekannter Begriff in Medien genutzt und stellt die öffentliche Meinung in den Mittelpunkt.

[aktuelle Seite]

sich verknallen

Die Redewendung "sich verknallen" für plötzlich verliebte Menschen scheint neuerer Natur zu sein, aber das stimmt nicht - die Redensart gibt es schon sehr lange.

Tipptopp

Die Redewendung "Tipptopp" ist aus dem Englischen übertragen und umschreibt, dass etwas wunderbar funktioniert wie das Wetter oder der letzte Auftrag.

Von A bis Z erlogen

"Von A bis Z erlogen" ist eine jener Redewendungen, bei denen das Alphabet die Grundbasis der Aussage darstellt und in den Volksmund eingegangen ist.

Warten bis man schwarz wird

Die Redewendung "Warten bis man schwarz wird" ist eine ironische Umschreibung aus dem Volksmund für Situationen, in denen man lange warten muss.

Wer A sagt muss auch B sagen

Die Redewendung "Wer A sagt, muss auch B sagen" ist eine beliebte Redensart in Bezug auf Konsequenzen für das eigene Handeln.

Zu Ende gehen

Die Redewendung "Zu Ende gehen" ist eine Redensart, die das Aufbrauchen von Lebensmittel oder anderer Dinge umschreibt.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Redewendungen

Startseite Hobbys