Sie sind hier: Startseite -> Modelexikon -> Treggings

Treggings oder auch Jeggings

Kombination von Leggings und Jeans

In der Modewelt sind so viele Produkte schon entwickelt worden, dass die neueren Ideen darin bestehen, bestehende zu kombinieren. Das Blusen-Shirt ist so eine Kombination und auch bei den Hosen gibt es die Ideen. Als Beispiel soll hier die Treggings vorgestellt und beschrieben werden, die eine Kombination aus Leggings und Jeans darstellt.

Was ist eine Treggings?

Die Leggings kennt man als beliebte Hose für Mädchen und Damen, die eng anliegt, auch als Unterschicht in der kalten Jahreszeit getragen werden kann und die für Büro wie Freizeit eine Option darstellt. Es gibt viele Farben und auch zahlreiche zum Teil recht freche Muster und damit viel Auswahl. Diese Hose hat aber keinen Gürtel, keine Taschen und sieht auch sonst nicht wie die üblichen Hosen aus, also auch nicht wie eine Jeans.

Hier kommt die Treggings ins Spiel, denn dies ist die Kombination aus der klassischen Jeans mit ihren Taschen und der Leggings als eng anliegende Hose. Die Hose ist wie die Leggings verarbeitet, sieht aber einer Jeans sehr ähnlich und bietet sich daher als optische Alternative zur üblichen Leggings an. Wer nicht nur die normale eng anliegende Hose tragen möchte, sondern auch optisch eine Überraschung vorzieht, kann mit der Treggings diesem Wunsch Ausdruck verleihen.

Treggings Modeideen

Zum Unterschied der klassischen Leggings kann man einen Gürtel zum Halt der Hose wählen, wie dies bei der Jeans üblich ist. Außerdem gibt es die Taschen als optisches Detail. Diese sind aber meist nicht nutzbar und werden nur optisch angedeutet. Es gibt aber eine weitere Stufe zum Thema mit dem Namen Jeggings.

Jeggings ist wie die Treggings eine Kombination aus Jeans und Leggings, allerdings wirklich mit dem Jeansstoff. Hier wird nicht so getan, als ob man eine Jeans trägt, sondern man trägt wirklich eine, sie liegt aber genauso eng an den Beinen an wie die übliche Leggings. Damit stehen verschiedene Varianten zur Verfügung, um die Idee auszulegen. Diese Hose kann im Frühjahr genauso getragen werden wie auch im Winter als Unterschicht.

Es gibt die Treggings als einfarbige Variante, aber auch mit verschiedenen Farben, wobei die Kombination mit Jeans auch die klassischen Jeansfarben bevorzugt. Das bedeutet dann, dass die Hose aussieht wie eine echte Jeans, aber die Schnittform ist jener der Leggings angelehnt.

Lesen Sie auch

Die Jeans ist mittlerweile so etwa wie die Mutter aller Hosen. Viele Ideen sind mit anderen Hosenarten und -materialien auch realisierbar, aber man erwartet oftmals die Jeans als Ausgangsmaterial. Begriffe wie die Boot-Cut-Jeans oder die Capri Jeans sind Beispiele dafür, wie aus einer Hosenidee, eigentlich einer Arbeitshose, verschiedene andere Modelle entstanden sind. Die Skinny Jeans ist auch so ein Beispiel.

Sport, Training und Gemütlichkeit ist auch ein Zugang wie etwa bei der Sweat-Hose oder der Radlerhose und der Jogginghose. Weitere bekannte Hosentypien sind die Bermuda-Hose oder die Chino-Hose. Die Satinhose definiert sich über das Material, die Schlupfhose über die Anwendung. Und die Cargohose über die Taschen.

Einige der Hosen gibt es schon Jahrzehnte, andere sind später dazugekommen, aber auch sehr oft ausgewählt wie etwa die Leggings und die Kombination mit dem Jeans-Look bei der Treggings. Und dann gibt es noch die Slimpant.

Diesen Artikel teilen

    Infos zum Artikel

    Treggings: Kombination aus Jeans und LeggingsArtikel-Thema: Treggings oder auch Jeggings

    Beschreibung: Die Treggings ist eine eng anliegende Hose, die wie eine Leggings gearbeitet ist, aber wie eine Jeans aussieht und beides kombiniert.

    letzte Bearbeitung war am: 31. 08. 2020