Sie sind hier: Startseite -> Modelexikon -> Dreiviertelhose

[Hosen] Dreiviertelhose: angenehm kurz im Sommer

Optimal für den Sport

Bei der Sportbekleidung kennt man die Laufhose als kurze Variante, die über dem Knie endet oder als lange Variante, die bis zu den Knöchel reicht. Nun gibt es aber das Problem, dass vor allem im Frühjahr oder Herbst das Wetter schon recht kühl ist. Die lange Hose ist beim Radfahren oder Laufen noch zu warm, die kurze Hose aber definitiv zu kühl.

Was ist die Dreiviertelhose?

Aus dieser Überlegung heraus entstand die sogenannte Dreiviertelhose, die von der Beschaffenheit her an die lange Sporthose - Radhose, Laufhose etc. - erinnert, die aber bei der Wade ihr Ende findet. Somit sind Oberschenkel und Knie von der Hose noch bedeckt, während der halbe Unterschenkel unbedeckt ist.

Die Dreiviertelhose ist somit ein guter Kompromiss, wenn man einerseits bei der Sportausübung schwitzt, andererseits aber dem kühlen Wetter Rechnung tragen möchte. Wie bei vielen anderen Kleidungsstücken hat man sich die Dreiviertelhose aber längst auch abseits des Sports zunutze gemacht und es gibt Cargohosen und andere Hosenarten, die ebenfalls unter dem Knie und auf der Wade enden.

Dreiviertelhose in der Modewelt

Lange Jahre gab es die normale lange Hose für Damen, Herren und Kinder, die vom Bauch bis zum Knöchel gereicht hatte und als Alternative die kurze Hose für den Sommer, die über dem Knie geendet hatte. Beides wird auch heute noch gerne gewählt, beides gibt es mit verschiedensten Materialien, Farben und Formen.

Die 3/4-Hose ist eine optimale Ergänzung zum Thema und stellt sich als Kompromiss dar, der im Sommer getragen werden kann, wenn man mit der kurzen Hose doch eher nicht im Büro sitzen darf oder sollte, aber doch etwas mehr Luft zu den Beinen zulassen möchte. Damen und Mädchen haben den Ausweg des Rocks, die Herren aber nicht. Die 3/4-Hose ist daher eine schöne Lösung, ohne den Dresscode völlig zu zertrümmern.

Außerdem ist es eine optisch interessante Hose, da man aus den langen Jahren mit langer Hose erwartet, dass die Hose bis zu den Schuhen reicht und auch wenn die 3/4-Hose längst bekannt ist, ist es immer noch ein Hingucker, wenn man eine etwas kürzere Hose trägt.

Lesen Sie auch

Die Jeans ist mittlerweile so etwa wie die Mutter aller Hosen. Viele Ideen sind mit anderen Hosenarten und -materialien auch realisierbar, aber man erwartet oftmals die Jeans als Ausgangsmaterial. Begriffe wie die Boot-Cut-Jeans oder die Capri Jeans sind Beispiele dafür, wie aus einer Hosenidee, eigentlich einer Arbeitshose, verschiedene andere Modelle entstanden sind. Die Skinny Jeans ist auch so ein Beispiel.

Ein anderer Zugang zu den Hosenarten ist der Schnitt. Die Short oder kurze Hose definiert sich über ihre sommerliche Kürze und nicht über das verwendete Material. Es gibt dabei eigene Umschreibungen wie etwa bei der Strandshort. Das gilt für die 3/4-Hosen (oft auch Dreiviertelhose geschrieben) oder die 7/8-Hose ebenso. Auch die Dehnbarkeit ist zum Thema geworden wie etwa bei der Stretch-Hose oder der Bengalinhose.

Viele Materialien kann man für die Hosen verwendet, auch mit unterschiedlichem Zweck. Die Schnürlsamthose öfter auch als Cordhose bekannt und bezeichnet ist so ein Fall. Die Lederhose ist im Alltag selten, fällt dafür umso mehr auf. Die Thermohose ist hingegen im kalten Winter ein Thema, vor allem für kälteempfindliche Personen.

Diesen Artikel teilen

    Infos zum Artikel

    DreiviertelhoseArtikel-Thema: [Hosen] Dreiviertelhose: angenehm kurz im Sommer

    Beschreibung: Die Dreiviertelhose oder 3/4-Hose ist eine Mischform von kurzer und langer Sporthose und auch in der Freizeit beliebt.

    letzte Bearbeitung war am: 31. 08. 2020