Sie sind hier: Startseite -> Hobbys -> Zitate und Sprüche -> Zitate Welt

Zitate und Sprüche über die Welt des Menschen

Welt des Menschen in Form verschiedener Lebensweisheiten

Die Welt als Begriff kommt in der Literatur sehr oft vor und bezieht sich häufig auf die Sichtweise der Menschen. Es ist dann gar nicht der gesamte Globus, die Mutter Erde, der Heimatplanet gemeint, sondern der Horizont, in dem man sich bewegt und dessen Sichtweise der einzelne prägt. Damit ist die Welt auch eng mit dem eigenen Leben verbunden.

Gefundene Zitate (126) / zeige Seite 4 von 9

Eine Welt zwar bist du, o Rom. Doch ohne die Liebe wäre die Welt nicht die Welt, wäre denn Rom auch nicht Rom.
Wolfgang von Goethe aus: Elegien

Nur die Ruhe in der Bewegung hält die Welt und macht den Mann - Ruhe zieht das Leben an, Unruhe verscheucht es.
Gottfried Keller

Wahre Ruhmbegierde ist die Quelle aller großen Taten und alles nützlichen, was auf der Welt geschieht.
Friedrich der Große

Will einer in der Welt was erjagen, mag er sich rühren und mag sich plagen!
Friedrich Schiller

Ich behaupte, dass, wenn alle Menschen wüßten, was sie voneinander sagen, es nicht vier Freunde auf der Welt gäbe.
Blaise Pascal

Die Welt ist ein Schauplatz, du kommst, siehst und gehst vorüber.
Claudius aus: Denksprüche alter Weisen

Die Welt urteilt nach dem Scheine.
Wolfgang von Goethe aus: Clavigo

Das Schicksal der Welt hängt heute in erster Linie von den Staatsmännern ab, in zweiter Linie von den Dolmetschern.
Trygve Lie

... nur rühr´ nicht an den Schlaf der Welt!
Friedrich Hebbel

... ich zuletzt, nicht ohne Schmerz, empfand, dass alles Schöne, was der Welt gehört, sich selbst zerstört und nicht erträgt die rohe Menschenhand.
August von Platen

Die Schönheit war immer der Gott der Welt.
Friedrich Schiller aus: Gedichte

Die Unendlichkeit der Schöpfung ist groß genug, um eine Welt oder eine Milchstraße von Welten gegen sie anzusehen, wie man eine Blume oder ein Insekt in Vergleichung gegen die Erde ansieht.
Immanuel Kant

O wunderbares, tiefes Schweigen, wie einsam ist´s noch auf der Welt! Die Wälder nur sich leise neigen, als ging der Herr durchs stille Feld.
Joseph von Eichendorff aus: Morgengebet

Da in der Achtung dieser Welt so mancher Wicht wird hochgestellt, gilt mir nur der als rechter Mann, der ehrlich selbst sich achten kann.
Friedrich von Bodenstedt

Die Sitte kann keinem Menschen erlassen werden. Sie ist eine Allerweltssprache, ohne die man nicht verstanden wird.
Clemens von Brentano

Zitatsuche



1 2 3 45 6 7 8 9

Artikel-Infos

Zitate Welt SprcheArtikel-Thema:
Zitate und Sprüche über die Welt des Menschen
letztes Datum:
16. 08. 2019

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Weitere Artikel zum Thema

Zurück zu Startseite / Kapitelseiten