Sie sind hier: Startseite -> Hobbys -> Zitate und Sprüche -> Böse

Zitate und Sprüche über das Böse

Das Böse und die Bosheit in Texten

Gut und Böse sind Begriffe und Umschreibungen, die sich in der Literatur sehr häufig finden. Von einer bösen Regierung bis zum Bösen im Menschen selbst, oft angetrieben durch Emotionen, zieht sich der Bogen der Möglichkeiten. Auch in den Listen der Zitate findet sich das Böse immer wieder, wobei es viele Abstufungen zum Thema gibt.

Denn ein böses Wort ist für sich böse, führt aber oft erst zu bösen Handlungen oder zu einem Streit, den keiner brauchen kann. Der Mensch wird beobachtet und seine Reaktionen in Gedichten oder auch als Thema von Theaterstücken skizziert, um auch die anderen Leute darauf aufmerksam zu machen. Dazu gehört auch, welche Energie der Mensch freisetzt, wenn er richtig sauer wird und auf jemanden böse ist oder Böses im Schilde führt.

Das Thema gibt es auf vielen Ebenen - als Zitate, um etwa den Auszug für persönliche Arbeiten einzusetzen, aber auch bei Redewendungen oder Sprichwörtern findet man das Böse in unterschiedlicher Form wieder und es begleitet die Menschen schon seit sehr langer Zeit. Das gilt für die Bosheit im gleichen Sinne. Das zeigt auch die umfangreiche Liste von Zitate, die wie auf dieser Seite zu finden ist.

Gefundene Zitate (29) / zeige Seite 1 von 2

Das Böse ist des Menschen beste Kraft.
Friedrich Nietzsche

Der Schneeball und das böse Wort, sie wachsen, wie sie rollen, fort. Eine Handvoll wirf zum Tor hinaus, ein Berg wird´s vor des Nachbarn Haus.
Wilhelm Müller aus: Gedichte

Das Gute - dieser Satz steht fest - ist stets das Böse, was man lässt.
Wilhelm Busch aus: Die fromme Helene

Nichts Böses geschieht, wofür die Menschen nicht einen Vorwand haben.
Menander aus: Sentenzen

Das eben ist der Fluch der bösen Tat, dass sie fortzeugend immer Böses muss gebären.
Friedrich Schiller aus: Die Piccolomini

Fachleute sind immer böse, wenn einem Laien etwas einfällt, was ihnen nicht eingefallen ist.
John Steinbeck

Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben, wenn es dem bösen Nachbarn nicht gefällt.
Friedrich Schiller aus: Wilhelm Tell

Ein böses Gewissen ist ein böses Tier. Es macht, dass der Mensch sein eigner Feind wird. Niemand in der Welt kann ihn ärger quälen.
Valerius Herberger

Jenseits von Gut und Böse.
Friedrich Nietzsche

Krankheit lässt den Wert der Gesundheit erkennen, das Böse den Wert des Guten, Hunger die Sättigung, Ermüdung den Wert der Ruhe.
Heraklit

Was aus Liebe getan wird, geschieht nicht immer jenseits von Gut und Böse.
Friedrich Nietzsche aus: Jenseits von Gut und Böse

Böses Gewerbe bringt bösen Lohn.
Friedrich Schiller aus: Wallensteins Lager

Der Mangel ist ein Fluch, er reisst, ein schlimmer Lehrer, uns zum Bösen fort.
Euripides

Auf die bösen Menschen ist Verlass, sie ändern sich wenigstens nicht.
William Faulkner

O hüte dich vor allem Bösen! Es macht Pläsier, wenn man es ist, es macht verdruss, wenn man´s gewesen.
Wilhelm Busch aus: Die fromme Helene

12

      Zurück zu Startseite / Kapitelseiten

      Infos zum Artikel

      Zitate Böse SprcheArtikel-Thema: Zitate und Sprüche über das Böse

      Beschreibung: Zitate und Sprüche zum Thema Böse und Bosheit aus Gedichte und anderen Werken bekannter Persönlichkeiten sowie aus Reden.

      letzte Bearbeitung war am: 16. 08. 2019