Sie sind hier: Startseite -> Hobbys -> Zitate und Sprüche -> Krankheit

Zitate und Sprüche über die Krankheit

Krankheit und verschiedene Überlegungen dazu

Die Krankheit ist eine der großen Sorgen der Menschen, die sich nach völliger Gesundheit sehnen. Aber unter der Krankheit sind auch Fehler in der Gesellschaft gemeint und beides - die Krankheit der Menschen und der Gesellschaft - werden in der Literatur gerne verarbeitet. Der falsche Umgang mit Mitmenschen kann dabei genauso ein Thema sein wie auch die eingebildete Krankheit oder der Hunger.

Zitate über die Krankheit und den Arzt

Zitate über die Krankheit und den ArztEin guter Arzt rettet, wenn nicht immer von der Krankheit, doch von einem schlechten Arzte.
Jean Paul

Ohne Geld ist die Ehre nur eine Krankheit.
Jean Baptiste Racine

Lernst du wohl, wirst du gebratner Hühner voll, lernst du übel, musst du mit der Sau zum Kübel.
Martin Luther

Die Rachsucht ist ein verkehrtes Gut, heile nicht Übel mit Übel.
Herodot

Krankheit lässt den Wert der Gesundheit erkennen, das Böse den Wert des Guten, Hunger die Sättigung, Ermüdung den Wert der Ruhe.
Heraklit

Die größte Krankheit der Seele ist die Kälte.
Georges Clemceau

Ein gutes Mittel gegen die Manager-Krankheit: Stecke mehr Zeit in deine Arbeit als Arbeit in deine Zeit.
Friedrich Dürrenmatt

Die Krankheiten, die das Wachstum der Menschheit bezeichnen, nennt man Revolutionen.
Friedrich Hebbel aus: Tagebücher

Von Krankheit mag der Körper wohl gesunden, doch Seelenschmerz heilt nicht wie Leibeswunden.
Eduard von Bauernfeld

Ich glaube, dass es keine andere Krankheit der Zeit gibt als Unwissenheit und Unredlichkeit, und dass alles Übel, das in jüngster Vergangenheit die Welt heimgesucht hat, allein von diesen zwei Dingen
Adalbert Stifter

Alles zu retten, muss alles gewagt werden. Ein verzweifeltes Übel will eine verzweifelte Arznei.
Friedrich Schiller aus: Fiesko

Die Scheu vor der Verantwortung ist eine Krankheit unserer Zeit.
Otto von Bismarck

Kein Übel kann dir geschehen, wenn du es nicht selbst dafür hältst.
Menander

Bei leerem Magen sind alle Übel doppelt schwer.
Christoph Martin Wieland

Wenn Dir der Artikel gefallen oder geholfen hat, teile ihn mit Freunden:

Kommentar schreiben




Spamschutz: bitte folgendes Wort in das nächste Feld eingeben: nospam

Bisherige Kommentare (0)

Seiten: