Sie sind hier: Startseite -> Auto / Verkehr -> Straßenverkehr -> Verkehrssicherheit

Verkehrssicherheit

Ziel: Reduzierung der Unfallopfer

Seit Jahren gibt es in vielen Ländern Bemühungen, die Unfallzahlen im Straßenverkehr zu reduzieren. Das betrifft nicht nur die AutolenkerInnen, sondern alle VerkehrsteilnehmerInnen. Von den Menschen, die zu Fuß unterwegs sind, über die RadfahrerInnen, Motorradbenützer bis zum LKW befinden sich alle im gleichen Verkehrskreislauf.

Die weltweiten Unfallstatistiken sind alamierend: TÄGLICH verlieren an die 3.000 Menschen ihr Leben im Straßenverkehr und jeder sechste, getötete Mensch ist ein Kind. Vor allem in den Entwicklungsländern gibt es massivem Nachholbedarf, aber auch in den modernen Industriestaaten passieren nach wie vor zu viele Unfälle.

Maßnahmen zur Verkehrssicherheit in Österreich

In Österreich wurde der Versuch unternommen, durch gezielte Aktionen und Vorschriften die Sicherheit zu erhöhen. Tempo 30 im innerstädtischen Gebiet ist eine Maßnahme, um die Verkehrsunfälle zu vermeiden. Ganz besonders wichtig ist Tempo 30 in Stadtgebieten, in denen es Parks und Spielplätze gibt, aus denen Kinder schnell auf die Straße laufen könnten.

Fahren mit Licht ist eine weitere Maßnahme, um das Unfallrisiko zu reduzieren. Allerdings ist diese Aktion, die darauf fußt, dass man früher und leichter gesehen werden kann, höchst umstritten. Sie ist auch international völlig unterschiedlich geregelt, was für die Urlaubsreise auch wichtig ist, weil es eine Pflicht geben kann oder eine Freiwilligkeit vorausgesetzt wird.

Besonders wichtig sind die Fragestellungen rund um den Transfer von Kindern. In Österreich ist die Quote der Kindersitze im Fahrzeug sehr hoch und diese Einrichtungen werden auch genutzt, aber es ist kontraproduktiv, wenn die Sitze falsch eingestellt sind. Ein Praxistest beispielsweise bei den Autofahrerklubs macht daher Sinn und schützt die Kinder vor unnötigen Gefahren.

Eine immer häufigere Gefahrenquelle, die Unfälle hervorruft, ist das Telefonieren. Studien haben längst bestätigt, dass die Freisprecheinrichtung nicht der Weisheit letzter Schluss ist, weil auch hier die Konzentration für das Fahrzeuglenken nachläßt. Beim direkten Telefonieren mit dem Handy ist es noch schlimmer. Und zuletzt muss natürlich auch die Ausrüstung von Rad, Motorrad oder Auto stimmen. Gerade in der kalten Jahreszeit ist die Verwendung von Sommerreifen eine große Gefahrenquelle.

Doch nicht nur der Winter bringt mit Schnee und Eis schwierigere Fahrbedingungen. Denn im Sommer lässt bei großer Hitze die Konzentration stark nach, wenn man zum Beispiel bei einer langen Fahrt zu wenig trinkt.

Straßenverkehr: Verkehrssicherheit

      Zurück zu Startseite / Kapitelseiten

      Infos zum Artikel

      VerkehrssicherheitArtikel-Thema: Verkehrssicherheit

      Beschreibung: Die Verkehrssicherheit ist ein Begriff zur Umschreibung aller Versuche und Konzepte, um die Zahl der Verkehrsunfälle zu reduzieren.

      letzte Bearbeitung war am: 24. 06. 2020

      Wetterwarnungen

      Partner

      Lebensversicherung - durchblicker.at