Sie sind hier: Startseite -> Auto / Verkehr -> Straßenverkehr -> Schulwegpolizei

Straßenverkehr: Schulwegpolizei

Schulwegpolizei: Schutz der Schulkinder

Die Schulwegpolizei ist ein Einrichtung im Straßenverkehr, die dem Schutz der Schulkinder auf ihrem Weg zur oder von der Schule dient. Sie darf nicht mit den Schülerlotsen verwechselt werden, auch wenn die Aufgabe eine sehr ähnliche ist.

Schulwegpolizei im Straßenverkehr

Während Schülerlotsen auch Schüler selbst sein können, die mit einer entsprechenden Schutzkleidung und einem Signalstab ausgestattet sind, haben die Mitglieder der Schulwegpolizei zusätzlich einen Ausweis mitzuführen, der nachweist, dass man mit der Aufgabe betraut worden ist und kann sich somit entsprechend ausweisen.

Mitglieder der Schulwegpolizei sind oft Lehrer oder Eltern, die so wie die Schülerlotsen mit einer Schutzausrüstung ausgestattet sind. Es handelt sich dabei um einen weißen Mantel und eine weiße Mütze, um im Straßenverkehr sofort aufzufallen. Ihre Aufgabe ist es, die Kinder im Straßenverkehr zu schützen, vor allem Hilfestellung zu leisten, wenn Kinder die Straße überqueren müssen.

Schulwegpolizei in der Praxis

Daher ist die Schulwegpolizei auch berechtigt, den Straßenverkehr anzuhalten, wozu Signale mit dem Signalstab ausgeführt werden. Sobald die Fahrzeuge angehalten haben, werden die Kinder über die Straße geleitet. Diese Situation ist für Kinder ohne Hilfestellung an Durchzugsstraßen oft schwierig und gefährlich geworden, weshalb an solchen Plätzen die Schulwegpolizei besonders häufig zum Einsatz kommt.

Es wird dabei immer analysiert, wo sich die Kinder bewegen und wo es Schnittpunkte mit dem Straßenverkehr gibt. An diesen Punkten setzt man die Schulwegpolizei besonders ein, um die Kinder sicher in die Schule oder von dieser nach Hause leiten zu können. Manche Plätze sind fast selbsterklärend, weil es sich um eine Querstraße vor der Schule handelt und durch Verkehrszeichen werden die Fahrzeuglenker auch auf mögliche Kinder aufmerksam gemacht. Die meisten fahren dann so wie gewünscht besonders langsam und aufmerksam.

Aber bei einer Durchzugsstraße sieht die Sache anders aus und hier gilt es auch, die Kinder zu schützen. Die Funktion der Schulwegpolizei ist eine sehr wichtige, zumal es Mode wurde, die Zebrastreifen zu ignorieren und das gefährdet die Kinder auf ihrem Schulweg ganz besonders.

    Ebenfalls interessant:

    • Autobahn
      Die Autobahn ist ein Teil des Straßennetzes und für lange Strecken vorgesehen und unterscheidet sich von anderen Straßenvarianten.
    • Brücken
      Die Brücke ist eine wichtige Verbindung im Straßenverkehr und es gibt verschiedene Arten und vor allem eine ganze Menge davon im Autobahn- und Straßennetz.
    • Vertrauensgrundsatz
      Der Vertrauensgrundsatz im Straßenverkehr und das defensive Fahrverhalten, um Gefahren und Unfälle zu vermeiden.
    • Poller
      Straßenverkehr: die Poller und die automatischen Poller sind Einrichtungen, die Bereiche der Straße für den Verkehr absperren.
    • Fahrstreifen
      Fakten über den Fahrstreifen, einen Teil der Fahrbahn bzw. der Straße im Sinne der Straßenverkehrsordnung.
    • Halten
      Das Halten mit dem Fahrzeug im Straßenverkehr ist zulässig für Ladetätigkeiten unter bestimmten Umständen.
    • Gehweg
      Der Gehweg ist ein Teil der Straße, auf dem die Fußgänger/innen besonders beschützt sein sollten.
    • Ortsgebiet
      Das Ortsgebiet ist ein Überbegriff für alle Straßen in einem Ort und bedeutet reduzierte Höchstgeschwindigkeit beim Durchfahren mit einem Fahrzeug welcher Art auch immer.

    Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

    Zurück zum Hauptthema

    Übersicht Straßenverkehr

    Startseite Auto