Sie sind hier: Startseite -> Wetter / Klima -> Wetter in Österreich -> Wetter im Sommer 2020

Wetter im Sommer 2020 Österreich

Errechnetes Wetter für Juni bis August

Der Sommer 2020 dürfte ein ganz besonderer werden und zwar losgelöst vom Wetter. Seit Jahresbeginn 2020 gab es nur noch ein Thema, nämlich den Kampf gegen das Coronoa-Virus und damit Beschränkungen nicht nur beim Reisen, sondern auch im Raum vor den eigenen vier Wänden. Urlaubsreisen, die sonst üblich wären, werden wohl nicht möglich sein - selbst bei bestem Wetter. Urlaub im eigenen Land könnte Rekordwerte erziehlen. Genaues weiß man auch im April nicht.

Trotzdem ist es interessant, wie sich der Sommer entwickeln könnte und dazu gibt es schon recht deutliche Anzeichen wie etwa beim europäischen Wettermodell für die Monate Juni bis August. Wie üblich gilt, dass man damit kein Wochenendwetter oder das Wetter in der Woche X hervorsagen kann, aber man kann einen Trend ermitteln und der heißt, dass es sehr warm bis heiß und trocken bleibt. Bleibt deshalb, weil die Osterwoche schon Traumwetter mit viel zu warmen Temperaturen ohne jeglichen Niederschlag brachte.

Prognose für den Sommer 2020 in Österreich und dem Alpenraum

Das europäische Wettermodell zeigt bei den Temperaturen einen klaren Trend und zwar für fast ganz Europa und der heißt: es wird nicht kalt. Im Alpenraum legt die Temperatur im Vergleich zu den langfristigen Werten noch deutlicher zu als etwa in Deutschland.

  • Juni 2020:in Deutschland +0,75 bis +1 Grad, Österreich +1 bis +1,5 Grad
  • Juli 2020: in Deutschland +1 bis +1,5 Grad, Österreich +1,5 bis +2,0 Grad
  • August 2020: in Deutschland: +1,5 bis +2,0 Grad, Österreich ebenso

Beim Niederschlag sollte es im Juni etwas mehr Niederschlag als üblich geben, vor allem in Westösterreich oder in Norddeutschland, der Juli ist sehr trocken, der August normal - nicht mehr und nicht weniger Regen als in einem typischen Augustmonat.

In Summe hat man es mit dem nächsten sehr warmen bis heißen Sommer zu tun und das Problem der aufgeheizten Städte wird in der Nacht ein Thema werden. Bleibt die Trockenheit im Frühjahr erhalten, dann könnte das sehr unangenehm werden, weil ein trockener Boden weniger Wärme aufnehmen kann als ein gut durchfeuchteter.

Was heißt das jetzt?

Wenn es um zwei Grad wärmer ist als langfristig, dann heißt dass, dass es um diese zwei Grad höhere Temperaturen als die durchschnittlichen Werte der Jahre 1981 bis 2010, also von 30 Jahren gibt. In Wien gibt es (siehe nachstehende Tabelle) durchschnittlich 21 Grad im Schatten, also wären es dann 23, wobei man das so nicht direkt sagen kann, weil es mal mehr und mal weniger intensiven Sonnenschein gibt. Aber bei 23 Grad im Schatten hat man zumindest 30 bis 35 Grad in der Sonne.

Das Problem mit der Langfristprognose besteht aber darin, dass eine sehr trockene Wettersituation helfen kann, dass es in den Städten leichter abkühlt, wenn die Nacht an der Reihe ist, wenn es sehr feucht ist, kühlt es kaum ab. Das stimmt aber auch nur bedingt, weil 2018 war es staubtrocken und trotzdem kühlte es in Wien und anderen großen Städten in Mitteleuropa nur wenig ab.

Langfristwerte der Landeshauptstädte in Österreich

Nachstehend gibt es eine Aufstellung der österreichischen Landeshauptstädte, um sich einen Überblick zu verschaffen. Der erste Wert ist der Juni, der zweite der Juli und der dritte schließlich der August. Es handelt sich um Durchschnittswerte von 1981 bis 2010 und natürlich Temperaturen, die im Schatten gemessen wurden.

LandeshauptstadtJuniJuliAugust
Wien 18,7 21,0 20,5
St. Pölten 17,8 19,8 19,3
Eisenstadt 18,8 21,0 20,2
Linz 17,9 19,9 19,4
Salzburg 16,8 18,9 18,2
Innsbruck 17,9 19,2 18,4
Bregenz 17,2 19,2 18,3
Graz 18,3 20,2 19,5
Klagenfurt 17,8 19,8 19,0

 

[Infoplattform Wissenswertes / 13. April 2020]

      Zurück zu Startseite / Kapitelseiten

      Infos zum Artikel

      Wie wird das Wetter im Sommer 2020?Artikel-Thema: Wetter im Sommer 2020 Österreich

      Beschreibung: Wetterprognose für den Sommer 2020 in Österreich und den Alpenraum basierend auf der errechneten langfristigen Temperatur im Vergleich zu langfristigen Werten.

      letzte Bearbeitung war am: 27. 05. 2020