Sie sind hier: Startseite -> Freizeit/Urlaub -> Radwege -> Donauradweg Niederösterreich

Donauradweg in Niederösterreich

Lange Fahrt von West nach Ost

Der Donauradweg ist die bekannte und beliebte Strecke entlang des zweitgrößten Stromes Europas, die in Deutschland ihren Ausgangspunkt hat und über Österreich und die Slowakei bis nach Ungarn führt. Man kann sich aussuchen, ob man einen Tagesausflug mit einem kurzen Teilstück wählt oder ob man einen richtigen Radurlaub anstrebt und einen erheblichen Teil der Strecke in Etappen abfährt. Ein langes Stück ist auch im Bundesland Niederösterreich zu finden.

Donauradweg in Niederösterreich

Schon im Bundesland Oberösterreich gibt es über 200 Kilometer an Strecke, nachdem man Deutschland verlassen hat und kann mit der Landeshauptstadt Linz Stadtbesuch und Radurlaub verbinden. Und die Fahrt geht in Niederösterreich weiter, wobei man in Etappen von West nach Ost radeln kann. Dabei gibt es hügeligere Strecken genauso wie auch flachere Gebiete, aber generell ist der Donauradweg vom Profil her kein schwerer Weg für Aktionen mit dem Fahrrad, aber der Donauraum ist sehr gerne windanfällig.

30 Kilometer bei Rückenwind von West nach Ost zu fahren, da der Nordwestwind oft wirkt, ist eine angenehme Möglichkeit. Aber die gleiche Strecke bei Gegenwind kann schon ätzend sein, zumal man vielleicht vom Vortag auch müde ist. Das hängt aber auch davon ab, wie man diesen langen Radweg selbst nutzen möchte. Denn viele wählen den Donauradweg auf niederösterreichischen Boden aus, um etwa nach Tulln zu radeln und dort zu baden. Manche suchen sich ein Stück von 20 Kilometer, um einen netten Radausflug durchzuführen.

Andere kommen wirklich von Deutschland angereist und haben als Ziel die österreichische Bundeshauptstadt Wien ausgewählt, wobei sie Tag für Tag sich der Stadt nähern können. Auch abseits von Wien gibt es sehr viele Möglichkeiten, sowohl in sportlicher Hinsicht mit weiteren Radwegen als auch im Hinblick darauf, dass es viele Sehenswürdigkeiten am linken und rechten Donauufer gibt.

Eine Option ist etwa der Traisenradweg, den man nach Süden hin wählen kann und den Donauraum verlässt. Eine Option bei den Sehenswürdigkeiten ist das Stift Melk oder auch die Burgruine Aggstein, die häufig für Veranstaltungen eingesetzt wird. Und das sind nur zwei der vielen Sehenswürdigkeiten, die man mit dem Radfahren entlang der Donau auswählen kann.

Donauradweg: weitere Infos

Die genaue Strecke mit dem Höhenprofil und verschiedenen Radwegen als Etappen der Strecke finden Sie unter der nachstehenden Internetadresse.

https://www.niederoesterreich.at/radfahren

Lesen Sie auch

In Niederösterreich gibt es in Sachen Radwege zwei große Angebote mit dem Anteil am langen Donauradweg von Oberösterreich kommend quer durch Wien bis zur Staatsgrenze zur Slowakei und außerdem den Kamp-Thaya-March Radweg oder kurz die KTM-Tour. Darüber hinaus bieten sich viele weitere Strecken an, die man komplett durchfahren kann oder die man für eine Teilstrecke nutzt.

Donauradweg

Was den Donauradweg betrifft, gibt es eine lange Strecke von Oberösterreich bis zur Staatsgrenze in die benachbarte Slowakei. In Niederösterreich selbst hat man sich deshalb auch familientaugliche Etappen überlegt, auch abhängig davon, auf welcher Seite der Donau man fahren möchte und für Radurlaub sind diese Varianten auch interessant.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Donauradweg in NiederösterreichArtikel-Thema: Donauradweg in Niederösterreich

Beschreibung: Der 🚲 Donauradweg in Niederösterreich führt vom Westen und Ardagger bis zur ✅ Staatsgrenze im Osten zur Slowakei mit Zielort Bratislava - viele Sehenswürdigkeiten inklusiv

letzte Bearbeitung war am: 12. 08. 2021

Kategorien

Freizeit
Veranstaltungen
Unterhaltung
Freizeit/Urlaub
Hobbys

Leben und Alltag
Auto / Verkehr
Wetter / Natur
Lebensmittel
Wohnlexikon
Modelexikon

Wirtschaft und Gesellschaft
Wirtschaft
Politik/Bildung