Sie sind hier: Startseite -> Freizeit/Urlaub -> Radwege -> Radwege Kärnten

Radwege in Kärnten

Wörthersee, Drautal und viele weitere Radwege

Das Bundesland Kärnten ist ein beliebtes für den Urlaub, weil man die Kombination von Gewässer und Bergwelt auf überschaubarer Fläche anbieten kann. Vom Bergwandern bis zum Badespaß ist mit kurzer Strecke viel möglich und auch das Radfahren spielt eine Rolle. Die langgezogenen Täler bieten sich für Radwege an wie der Drauradweg, der sich aber beliebig erweitern und kombinieren lässt. Und man kann auch nur ein kurzes Stück fahren, um dann ins Wasser zu springen und sich abzukühlen.

Die Radwege gibt es aber auch im Osten des Bundeslandes und bis hinauf in den Norden, sodass verschiedene Möglichkeiten auch mit unterschiedlichem Profil genutzt werden können - für eine kurze Fahrt oder eine sportlich-aktive lange Tour.

Radwege in Kärnten

Kärnten ist vor allem durch seine Bergwelt geprägt, denn die langgezogenen Gebirge entscheiden, wo man überhaupt im Tal mit dem Fahrrad unterwegs sein kann und wo nicht. So sind die langen Strecken von West nach Ost geradezu vorgegeben und das ergibt auch lange Touren wie etwa den Drauradweg. Dieser beginnt noch im Ausland, nämlich in Südtirol ergo Italien. Über Osttirol gelangt man nach Kärnten und hat eine lange Fahrt von West nach Ost vor sich, ehe der Radweg in Slowenien sein Ende findet. Wer den ganzen Weg befahren möchte, hat einen längeren Radurlaub mit einigen Etappen vor sich.

Der gleiche Radweg kann aber auch genutzt werden, um ein Teilstück zu wählen und etwa einen Badeurlaub damit zu verbinden. Man kann auch die größeren Städte anvisieren und etwa auch in Klagenfurt auf einen anderen Radweg wechseln, um Sehenswürdigkeiten zu erleben oder abseits der Flüsse das Bundesland Kärnten zu sehen.

Neben den langgezogenen Tälern sind auch die Seen ein großes Thema. Abseits vom Badespaß macht es auch Sinn, entlang der Seen zu fahren und ein besonderes Naturerlebnis sein eigen zu nennen. Der Millstätter See ist mit einem Radweg ausgestattet, der Wörthersee oder auch der Ossiacher See.

Lesen Sie auch

In Kärnten gibt es sehr lange Radwege, die man natürlich nicht komplett durchfahren muss. Die Grundlage sind dabei einige Flüsse und Täler, die sich im Laufe der Zeit gebildet haben und wesentliche Säulen des Bundeslandes darstellen. Die Drau führt fast logischerweise zum Drauradweg, auch der Gailtal Radweg ist hier zu nennen.

Abseits der langen Täler gibt es in Kärnten ein zweites Ziel in Sachen Radfahren, nämlich die Verbindung zwischen den zahlreichen Gewässern und der Möglichkeit, diese mit dem Fahrrad zu erreichen, zu besuchen oder ihre Ufer zu befahren. Der Millstätter See hat so einen radweg anzubieten wie auch der Ossiacher See.

Radwege gibt es in Kärnten auch abseits der Badeseen wie etwa nördlich von Klagenfurt oder im Osten mit dem Lavanttal. Diese Radwege können auch bis zu 80 km oder länger sein, sind aber meist um die 30 bis 60 km lang und können natürlich auch abgekürzt oder für den Besuch bestimmter Plätze genutzt werden.

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Radwege in KärntenArtikel-Thema: Radwege in Kärnten

Beschreibung: Radwege und Radtouren im Bundesland Kärnten mit Fahren beim Wörthersee, im Drautal oder anderen Routen.

letzte Bearbeitung war am: 25. 09. 2020

Kategorien

Freizeit
Veranstaltungen
Unterhaltung
Freizeit/Urlaub
Hobbys

Leben und Alltag
Auto / Verkehr
Wetter / Natur
Lebensmittel
Wohnlexikon
Modelexikon

Wirtschaft und Gesellschaft
Wirtschaft
Politik/Bildung