Sie sind hier: Startseite -> Freizeit/Urlaub -> Radwege -> Donauradweg: Wien - Hainburg

Donauradweg: von Wien/Nordbrücke bis Hainburg

Längere Fahrt entlang des Nordufers

Viele Möglichkeiten bietet der Donauradweg in Österreich und selbst reduziert auf das Bundesland Niederösterreich gibt es noch jede Menge Strecke. Das ist für Kinder nicht zu bewältigen und auch viele Erwachsene müssten erst trainieren. Daher hat man auch offizielle Etappen ausgewählt, die für das Südufer und Nordufer geeignet sind. Diese kann man, muss man aber nicht komplett durchfahren. Die 8. Etappe bezogen auf das Nordufer ist die Fahrt von Wien bis nach Hainburg in den äußersten Osten des Bundeslandes Niederösterreich.

Donauradweg Wien/Nordbrücke - Hainburg: die Strecke

Der Ausgangspunkt ist die Bundeshauptstadt Wien, in der der Donauradweg natürlich auch eine Rolle spielt und zum Beispiel sich mit der Donauinsel kombinieren lässt. Im Falle dieser 8. Etappe startet die offizielle Route bei der Nordbrücke in Wien und führt in fast direkter östlicher Richtung nach Hainburg. In Wien selbst ist man noch südöstlich unterwegs, denn genau in dieser Richtung verläuft auch die Donau durch die österreichische Bundeshauptstadt.

Danach radelt man aber fast direkt nach Osten, ehe der Zielort erreicht ist. Insgesamt sind 50,6 Kilometer zurückzulegen und es werden 240 Höhenmeter überwunden. Es ist also eine sehr einfache Strecke, aber für ungeübte Wochenendsportler ist es wohl doch ein Stück zu lang.

Weitere Möglichkeiten

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, wie man diese Fahrt kürzen, ändern oder kombinieren kann. Grundsätzlich gilt es zu überlegen, ob man überhaupt 50 Kilometer schafft, auch wenn diese flach verlaufen. Die Landschaft im Wiener Becken ist eine sehr schöne, Ausflugsziele gibt es auch reichlich einschließlich dem Stadtbesuch von Wien oder auch der Besichtigungen in Hainburg sowie der Orte dazwischen, zum Beispiel Orth an der Donau.

Sportliche Radfahrerinnen und Radfahrer wollen vielleicht sogar mehr und können in der Slowakei weiter entlang der Donau radeln oder in Gegenrichtung von Wien über Klosterneuburg und Tulln zur Wachau und weiter Richtung Oberösterreich fahren. Außerdem gibt es die Option, dass man bei Stopfenreuth knapp vor Hainburg überhaupt eine neue Route wählt und seine Fahrt durch den KTM-Radweg (Kamp-Thaya-March) verlängert. Aber diese Route umfasst über 400 Kilometer, will man sie komplett befahren.

Donauradweg Wien/Nordbrücke - Hainburg: weitere Infos

Die gesamte Strecke mit dem Höhenprofil und Ausflugsmöglichkeiten während der Fahrt finden Sie unter der nachstehenden Internetseite.

https://www.niederoesterreich.at/radfahren

Lesen Sie auch

In Niederösterreich gibt es in Sachen Radwege zwei große Angebote mit dem Anteil am langen Donauradweg von Oberösterreich kommend quer durch Wien bis zur Staatsgrenze zur Slowakei und außerdem den Kamp-Thaya-March Radweg oder kurz die KTM-Tour. Darüber hinaus bieten sich viele weitere Strecken an, die man komplett durchfahren kann oder die man für eine Teilstrecke nutzt.

Donauradweg

Was den Donauradweg betrifft, gibt es eine lange Strecke von Oberösterreich bis zur Staatsgrenze in die benachbarte Slowakei. In Niederösterreich selbst hat man sich deshalb auch familientaugliche Etappen überlegt, auch abhängig davon, auf welcher Seite der Donau man fahren möchte und für Radurlaub sind diese Varianten auch interessant.

Diesen Artikel teilen

      Infos zum Artikel

      Donauradweg Wien - HainburgArtikel-Thema: Donauradweg: von Wien/Nordbrücke bis Hainburg

      Beschreibung: Die 8. Etappe des Donauradweges in Niederösterreich führt entlang des Nordufers von der Wiener Nordbrücke bis nach Hainburg in den Osten von NÖ.

      letzte Bearbeitung war am: 25. 09. 2020